Jump to content

Gadget

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    5.094
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

22 Beliebt

13 Benutzer folgen diesem Benutzer

Alle Follower einsehen

Über Gadget

  • Rang
    Moderator
  • Geburtstag 22.09.1980

Webseite

  1. Remotedesktop Session Host und RemoteFX

    Microsoft Ignite Beitrag zur Roaming Profiles: Roaming Profiles are Dead
  2. Remotedesktop Session Host und RemoteFX

    Hi ejder178, zu 1. das geht leider nur unter aktuelleren Windows 10 Builds aber nicht auf Windows Server 2016. Workaround: Entzug der NTFS-Rechte für User auf "C:\Windows\ImmersiveControlPanel\SystemSettings.exe" per GPO. Windows-Einstellungen/Sicherheitseinstellungen/Dateisystem (Admins explizite Rechte erteilen, Usern die Rechte entfernen). Nachteil User können auch Hintergrundbild und co. nicht ändern, jedoch ist der Zugriff auf das Update-Panel durch die User nicht tragbar für uns, daher sperren wir dies auf Session Hosts über den Workaround immer. zu 2. Hm naja mir kommt da der Gedanke warum User Profile Disks nicht zum tragen kamen in der Umgebung? Gruß Gadget
  3. Active Directory mit Azure AD - DNS?

    Absolut, und je nach Perfomance-Ansprüchen (User-Anzahl) kann die Größe der VM auch recht klein ausfallen für den DC.
  4. Broker 2016 Zertifikat?

    Hi Speer, mit diesem Tool https://certifytheweb.com/ kannst du einfach Let's Encrypt Zertifikate über nen IIS erstellen, den du ja für die RD Web Access Dienste eh brauchst. Das Tool ist wirklich simpel im Handling im Gegensatz zu normalen Vorgehensweise bei Let's Encrypt. Ein Tipp für die DNS-Namen wenn eine nicht öffentliche AD-DNS Adresse hast wie Firma.local bitte folgenden Artikel beachten: http://www.rdsgurus.com/windows-2012-r2-how-to-create-a-mostly-seamless-logon-experience-for-your-remote-desktop-services-environment/ Bitte Schaubild bei Private Domain Suffix beachten: Beispiel übersetzt AD-Domäne: Firma.local Öffentlicher DNS/Website: Firma.de Gateway: rdg.firma.de !!Broker!!: rdcb.firma.de http://gallery.technet.microsoft.com/Change-published-FQDN-for-2a029b80 Gruß Gadget
  5. Active Directory mit Azure AD - DNS?

    Hi Apex, fast...ich würde für Azure als DNS deinen virtuellen Azure DC verwenden, der wiederrum über die VPN Strecke sich mit deinen On-Premise Domänencontrollern synchronisiert, sonst gibt das sehr schlechte Latenzen bei der DNS-Auflösung für die virtuellen Systeme in Azure. Die IP-Adresse deines DCs setzt du dann über Virtual Networks als "Custom DNS" Gruß Gadget
  6. Upgrade Eval auf Prod Version für einen DC

    Hi Michael, ja das musste ich auch mal schmerzlich lernen, seitdem installiere ich nur noch mit OEM- oder Volumelicense-Datenträgern. Gruß Gadget
  7. AD Homelaufwerk vs. Ordernumleitung Eigene Dokumente

    Hi Fireblade200, meiner Erfahrung nach ist das Homelaufwerk nur noch historisch bedingt integriert wird aber nicht mehr gebraucht. Viele Kunden die wir betreuen wollen es aber noch konfiguriert haben, der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Ich konfiguriere dann einen User$ Share auf dem Fileserver \\fileserver\users$\%username% Diesen verwende ich dann als Ziel für das Homelaufwerk und leite mittels GPO alle Ordner dahin um \\fileserver\users$\%username%\documents Über AD das AD Attribut "Basisordner" Verbinden von...Mappe ich dann das Homelaufwerk als Laufwerk "H". Nötig ist das aber imho nicht mehr. Gruß Gadget
  8. Active Directory mit Azure AD - DNS?

    Hi Apex, für den Domain Join von Azure VMs wird normalerweise ein "Site-to-Site" zwischen deinem Azure Netzwerk und der On-Premise Domäne aufgebaut. Und optimalerweise noch ein DC in Azure virtualisiert. Gruß Gadget Anbei noch ein Link hierzu: https://docs.microsoft.com/en-us/azure/vpn-gateway/vpn-gateway-howto-site-to-site-resource-manager-portal
  9. alten SBS 2011 mit Exchange ablösen

    Hi RobDust, als Alternative zu Coshi Lösung kann das ganze auch völlig ohne lokalen Server in kleinen Umgebungen professionell realisiert werden. Authentifizierung über AzureAD, Datenablage in SharePoint Online, Sofern LOB Applikationen vorhanden Sind Remote Desktop Services als RemoteApp oder FullDesktop Azure VM1: Windows Server 2016, DC + AzureAD Connect z.B. mit Passthru Authentication (Azure AD Domain Services sind teurer als ne kleine VM) Azure VM2: Windows Server 2016, RD Gateway + RD Web Access Azure VM3: Windows Server 2016, RD Session Host Azure VM4: Bei Bedarf Application Server File-Ablage in SharePoint und OneDrive for Business Client-Anbindung Alternative A) Client-Zugriff über Azure AD gejointe Windows 10 Maschinen, Login erfolgt mit AzureAD Account, die Systeme sind nicht mit dem Active Directory verbunden. Client-Anbindung Alternative B) VPN Verbindung zum Azure Netz, Clients können der AD-Domäne auf dem DC in Azure gejoint werden. PS: Solche Umgebungen habe ich den letzten 2 Jahren diverse Mal erfolgreich und Ohne Performance-Probleme hochgezogen. Optimal wäre eine VDSL Verbindung am lokalen Standort, sollte jedoch fasst ausschließlich auf dem RDS System gearbeitet werden, könnte bei einer geringen User-Anzahl unter 20 auch eine 2MBit (Synchron) Leitung reichen, das sollte aber getestet werden. Gruß Gadget.
  10. Laborumgebung

    Hi Ryder, hab einen HP Proliant DL380 G7 Server (Windows Server 2016 Hyper-V) hier rumstehen den ich bei Bedarf per iLO anstarte. Läuft seperiert in eigenem Subnetz/VLAN Habe jedoch Zugriff von meinem Produktiven Homeoffice Netz in meine Testumgebung, umgekehrt wird jedoch alles geblockt. Zusätzlich betreibe ich Azure VMs über Visual Studio Enterprise Abos, die man jetzt ja automatisch herunterfahren lassen kann zu einer bestimmten Uhrzeit was sehr praktisch ist und Budget spart. Gerade die Visual Studio Subscription kann ich nur empfehlen sofern es der Partnerstatus hergibt. Gruß Gadget
  11. Wie sucht ihr

    Hi StefanWE, ich organisiere mich wie folgt Skriptbibliothek, Befehlssammlung, GPOTemplates, Tools-Sammlung in ordentlich sortierter Ordnerstruktur Persönlicher OneNote Technik Wiki (Mein ausgelagertes zweites Gehirn) Favoriten Sammlung aber eher nur für Online-Tools wie virustotal.com und checktls.com etc. wichtige KB-Artikel oder Blog-Einträge ziehe ich mir lieber gleich per OneNote Browser Plugin in meinen Wiki Gruß Philipp
  12. Hallo Sunny, hat auch nichts gebracht, nach weiterer intensiver Suche konnte ich folgenden Beitrag im englischen Microsoft Forum finden. https://answers.microsoft.com/en-us/msoffice/forum/msoffice_excel-mso_winother/how-to-disable-hyperlink-warnings-for-office-2016/95be3b0e-4a08-4092-ad8b-2ba105770e7a Ich teste jetzt die Lösungsansätze im Beitrag (Registry-Eintrag EditFlags 0x00010000) Ansonsten trifft wohl der beschriebene Office-Bug zu, da wir keine Updates für Access einspielen können aufgrund des ERP-Systems. Gruß Gadget
  13. Hallo Boardkollegen, über Umwegen (Eskalation) ist eine Service-Anfrage bei mir gelandet, wo ich aktuell etwas hänge und Ihr mir ggf. weiterhelfen könnt. Kunde hat ein veraltetes ERP-System wo er sich partout nicht davon trennen will bzw. kein Budget für was vernünftiges hat. Der Support der ERP-Anwendung ist auch eher mittelmäßig, daher muss ich versuchen das Problem selbstständig zu lösen. Das ERP-System baut auf Access auf und innerhalb der Applikation werden Lieferscheine aufgelistet und verlinkt. Klickt man nun einen Lieferschein (PDF) an, erhält man ein Warnmeldung. --------------------------- Microsoft Office --------------------------- Öffne \\kunde.de\shares\kunde\APPS\Daten\ERP\archiv\LS\Ls2103217_1078_10032.pdf Einige Dateien können Viren enthalten oder Ihren Computer in anderer Weise beschädigen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass diese Datei aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammt. Möchten Sie diese Datei öffnen? --------------------------- OK Abbrechen --------------------------- Klickt man auf OK öffnet sich die PDF Korrekt Klickt man auf abbrechen erhält man folgende Fehlermeldung in Access Microsoft Visual Basic Laufzeitfehler '16388': Dem Hyperlink kann nicht bis zum Ziel gefolgt werden. Die Vertrauenswürdigen Speicherorte über Access / Datei / Optionen / Trust Center / Einstellungen für das Trust Center / Vertrauenswürdigen Speicherorte wurden korrekt gepflegt Bei Öffnen der PDF Datei aus dem Windows Explorer werden keine Warnmeldungen angegeben Als Access Version kommt Access aus dem Office 365 Pro Plus Paket mit der Versionnummer: 16.0.8229.2073 zum Einsatz. (Die automatische Aktualisierung wurde deaktiviert da es Inkompatibiläten mit der ERP Anwendung und neueren Releases gibt.) PS: Nach meiner Meinung könnte die Warnmeldung einfach ignoriert werden, aber dem Kunden ist es sehr wichtig, und wie wir alle Wissen, der Kunde ist König. Gruß Gadget
  14. Hallo Zusammen, aktuell besteht eine Office 365 Störung, scheinbar deutschlandweit, kein Login in portal.office.com möglich. Microsoft Cloud Partner Center hat noch keine näheren Infos, http://status.office365.com/ wurde noch nicht aktualisiert. Problem besteht seit ca. 20 Minuten. Updates hierzu auch bei Twitter: https://twitter.com/Office365Status/status/880712748992221185 Gruß Gadget
  15. Office 365 Datensicherung

    Hi SBK, das liegt immer im Auge des Betrachters, wir selbst gehen gerne auf Nummer sich für uns und unsere Kunden, da wir Office 365 allumfassend Nutzen möchten, mit Onedrive for Business, SharePoint, Exchange Online sehen wir das Backup von MS als nicht ausreichend. Ein Artikel zum Thema Backup & O365 den wir gerne immer wieder hochholen: http://blog.krollontrack.de/office-365-unterschiedliche-abonnement-modelle-verschiedene-backup-moeglichkeiten/4714 Also Lösung verwenden wir Skykick uns damit sehr zufrieden, Wiederherstellung simple, Restore in Sekunden. https://www.skykick.com/ https://www.acmeo.eu/produkte/skykick Heute früh habe ich gerade ein wichtiges File in unserem SharePoint System wiederhergestellt, dauer der Aktion mit Login ~ 2 Minuten. EDIT: Denkt bitte auch immer an mutwilliges Löschen, bei Personalwechseln, kann das schon das ein oder andere mal vorkommen...daher zuviel Backup kann es nicht geben. Gruß Philipp
×