Jump to content

Sunny61

Expert Member
  • Content Count

    24,049
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

392 Excellent

About Sunny61

  • Rank
    Expert Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. OK, dann kann man über ein spezielles RDP-Profil nachdenken. Besser wäre natürlich ein lokales Profil mit Ordnerumleitung, dann fällt das leidige und langwierige Kopieren der Daten von A nach B weg.
  2. Ja, das funktioniert. Ein Upgrade über WU ist nichts anderes. Je nach installierter Software kann es helfen, vorher manuell zu prüfen ob die auch für W10 freigegeben ist. Notfalls aktualisieren. Normalerweise wird das W10 sauber aktiviert. Habt ihr einen KMS im Einsatz oder aktivierst Du jeden Rechner manuell über das Internet? Was veränderst Du am Server? Oder meinst Du das AD? Falls ja, der Rechner meldet sich anschließend im DC an und aktualisiert sein Objekt im AD.
  3. In den Eigenschaften der jeweiligen Sitzungssammlung: Auf der linken Seite, Sitzung. [X] Temporäre Ordner beim Beenden löschen und [X] Temporäre Ordner pro Sitzung verwenden.
  4. Für die Remote Apps ist es besser nur temporäre Profile zu nutzen, kann man im Connection Broker einstellen. Oder eigene Profile für die Remote Apps verwenden.
  5. Wie genau hast Du das im GPO geregelt? Mittels GPP einen Registry Eintrag gesetzt? Den musst Du normalerweise auch wieder löschen, entweder manuell, oder eben per GPP. Das ist der Unterschied zwischen einem GPO und einer GPP. Die GPPs werden nicht gelöscht, wenn das verlinkte Objekte, Computer oder User, nicht mehr im Verwaltungsbereich der GPP liegt.
  6. Windows Update 4 Business bekommt das auch nicht. Ansonsten einfach mal noch 24 Stunden warten. In Redmond sind sie etwas unserer Zeit hinten nach, die haben doch jetzt noch keinen 15.01.2020. :)
  7. Patch in Seattle war gestern Abend, nach unserer Zeit. Und der Edge soll nicht auf Enterprise/Education installiert werden. https://www.borncity.com/blog/2020/01/13/chromium-edge-probleme-und-kein-auto-update-in-firmen/
  8. Installiere doch erstmal das letzte CU, evtl. ist der Fehler darin gefixt.
  9. Was ist der Unterschied zwischen der VM und dem PC? Arbeitet sie auf der VM ebenfalls mit einem Servergespeicherten Profil? Lieber ein lokales Profil mit Ordnerumleitung verwenden.
  10. Im VPN wird auch keine OS Version in ein Log geschrieben? Welche VPN-Lösung ist denn im Einsatz? Evtl. mal mit dem Hersteller der VPN-Lösung sprechen, ob es da eine Möglichkeit gibt.
  11. Funktioniert es denn mittlerweile wie gewünscht?
  12. Der User und der Computer müssen ebenfalls in der OU liegen, auf der das GPO verlinkt ist. Die Gruppen können dagegen ganz woanders liegen. Lies dich mal ein: https://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/erstellen-einer-gruppenrichtlinie/ https://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/filtern-von-gruppenrichtlinien-anhand-von-benutzergruppen-wmi-und-zielgruppenadressierung/ Merke: Gruppenrichtlinien wirken nicht auf Gruppenobjekte! Gruppenobjekte kannst Du nur zum Filtern verwenden, die Computer müssen beide GPOs, User- und Computer GPO lesen können. Warum letzteres so ist, steht in diesem Artikel: https://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/sicherheitsfilterung-neu-erfunden-ms16-072-patchday-14062016/
  13. Testumgebung aufsetzen, SQL 2017 Express installieren und damit testen. SQL 2014 ist auch schon 5 Jahre alt, besser mit dem aktuellsten SQL anfangen. Wenn man eine DB importiert kann man auch einstellen, ob die DB mit SQL 2014 oder 2017 kompatibel sein soll. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sehr häufig die DBs auch mit neueren SQL Servern einwandfrei funktionieren. Und 2012R2 läuft auch in 3 Jahren aus, weshalb nicht gleich auf mind. Server 2016 wechseln?
×
×
  • Create New...