Jump to content

daabm

Expert Member
  • Content Count

    3,175
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

202 Excellent

6 Followers

About daabm

  • Rank
    Expert Member
  • Birthday 01/16/1967

Webseite

Recent Profile Visitors

2,748 profile views
  1. @lefg Group Policy Preferencces "Laufwerkzuordnungen"; neue Zuordnung, Registerkarte "Gemeinsam", "Zielgruppenadressierung auf Elementebene" aka "Item Level Targeting (ILT)". Den Rest findest Du mit Ausprobieren raus.
  2. lol - wie viele "Teams" deployen denn bei Euch neue Computer? Eigentlich sollten das max. 3 sein (Domain Controller, Server, Clients) Edit: Die Rechnernamen haben Bestandteile, die eigentlich in ein Asset Management (CMDB) gehören? Das geht IMHO gar nicht, auch wenn das viele Reviews ausdrücklich loben...
  3. 1603 ist leider ein generischer Fehlercode. Wenn Du kein Installer-Log dazu findest, wird's schwierig.
  4. Versuche es noch mal und mache es korrekt
  5. Als Code formatieren wäre hilfreich - und wenn das tatsächlich der Inhalt ist, funktioniert das nicht, da Anführungszeichen fehlen. Edit: Und entweder wechselst Du mit "cd" erst in das Binn-Verzeichnis - oder Du rufst die SQLCMD direkt vollqualifizert auf. Beides gleichzeitig geht auch nicht. Edit 2 - ich bin heut etwas zerstreut cd "%ProgramFiles%\Microsoft SQL Server\Client SDK\ODBC\130\Tools\Binn" SQLCMD.EXE -E -S DESKTOP-XYZ\YXZ30 -i C:\Users\XXXYYY\Documents\Autobackup\FullBackup.sql "%ProgramFiles%\Microsoft SQL Server\Client SDK\ODBC\130\Tools\Binn\SQLCMD.EXE" -E -S DESKTOP-XYZ\YXZ30 -i C:\Users\XXXYYY\Documents\Autobackup\FullBackup.sql Die Variante kannst Du Dir im Prinzip frei raussuchen. Edit 3 - die Zerstreuung geht weiter Das mit den Anführungszeichen stand so schon im Tip von Sunny61. Und das mit "cd" und "Exe aufrufen" auch.
  6. Zielgruppenadressierung Sicherheitsgruppe "User ist Mitglied".
  7. Genau. Analog IE-Zonenzuordnung muß man das auch dem Reader beibringen.
  8. Naja, ich würde mal ins Zertifikat schauen, was da so als CDP drinsteht - und das würde ich dann bereitstellen
  9. Die ganzen Schrägstrich-Parameter spielen beim GPO-Install keine Rolle, da wird sinngemäß immer mit /quiet /norestart installiert, und das Logging hat den Level, den Du per GPO festgelegt hast. Die Großbuchstaben-Dinger sind Installer-Properties, und die kannst Du per ORCA oder sonstwas in ein MST packen, das Du dem MSI zur Seite gesellst. Andere Parametrisierungen gibt's beim GPO-Install nicht. Und die Fehlerdiagnose ist extrem schwierig, seit MS mit Windows 8 das AppMgmt-Logging kaputt gemacht hat.
  10. Alles, was man einem MSI per Parameter übergeben kann, kann man auch in ein MST packen. Mit ORCA ist halt "the hard way", einfacher geht es mit - leider teuren - Werkzeugen wie InstallShield. Aber oben stehen schon ein paar Kommentare, denen ich mich anschließe. Uneingeschränkt.
  11. ...sprach er und es ward Finsternis Und in der Finsternis tappten seltsame Gestalten durch die Gewölbe und versuchten, mehr tastend, stolpernd und fluchend denn eines Menschen würdig, den Kühlschrank zu erreichen, wo sie ihr Labsal aus der unteren hinteren Ecke hervorholten - Prost! 🍺
  12. Naja - wer alles sehen will, darf sich nicht beschweren, wenn er alles sieht LOL
  13. Vielleicht hätte das sogar funktioniert, wenn die Explorer-Jungs mal rechtzeitig mit den AD-Jungs geredet hätten: Wenn der Durchsuchen-Button hier - wie bei Druckern - ins AD gehen würde statt in die Netzwerkumgebung... Ok, tut er nicht, Bauchlandung, Geschichte
  14. Hm - hab ich nicht gemacht, geht aber trotzdem... Dazu muß nur die DNS-Anfrage nach fritz.box auch bei der Fritzbox ankommen, die muß also Forwarder/Root Hint sein und nicht 8.8.8.8 Und die eigene DNS-Zone sollte NICHT "box" sein
×
×
  • Create New...