Jump to content

chrismue

Newbie
  • Content Count

    46
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

12 Neutral

About chrismue

  • Rank
    Newbie
  • Birthday January 5

Recent Profile Visitors

491 profile views
  1. Update hat problemlos funktioniert. Danke nochmal @NorbertFe Gruß chrismue
  2. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich fasse mal zusammen: Ich installiere in folgender Reihenfolge: 1. Visual C++ Redistributable Packages für Visual Studio 2013 2 .NET4.8 3 Exchange 2013 CU23 Gruß chrismue
  3. Hallo zusammen, ich habe hier einen Exchange 2013 mit Versionsstand Version 15.0 (Build 847.32) und einem .Net 4.6,1 Dies ist ein ungepatchter SP1. Wie bekomme ich den auf ein aktuelles CU23? Zuerst NET4.8 und dann das CU23 ? Oder zuerst das CU23 und dann das NET4.8 ? Oder muss ich vorher noch Zwischenschritte machen ? Das wäre problematisch, denn so wie ich es sehe, wird nur noch CU22 und 23 direkt von Microsoft angeboten. Gruß chrismue
  4. Thema erledigt, Ursache war eine Fehlkonfiguration in der Monitoring Software
  5. Hallo Forum, ich habe auf einem Kundenserver ca.900 fehlgeschlagene Anmeldungen eines User "guest" geloggt. Fehler beim Anmelden eines Kontos. Antragsteller: Sicherheits-ID: NULL SID Kontoname: - Kontodomäne: - Anmelde-ID: 0x0 Anmeldetyp: 3 Konto, für das die Anmeldung fehlgeschlagen ist: Sicherheits-ID: NULL SID Kontoname: guest Kontodomäne: Fehlerinformationen: Fehlerursache: Unbekannter Benutzername oder ungültiges Kennwort. Status: 0xC000006D Unterstatus:: 0xC0000064 Prozessinformationen: Aufrufprozess-ID: 0x0 Aufrufprozessname: - Netzwerkinformationen: Arbeitsstationsname: \\10.10.4.3 Quellnetzwerkadresse: 10.10.4.3 Quellport: 51176 Detaillierte Authentifizierungsinformationen: Anmeldeprozess: NtLmSsp Authentifizierungspaket: NTLM Übertragene Dienste: - Paketname (nur NTLM): - Schlüssellänge: 0 Quelle: Microsoft Windows Security EventID: 4625 Ich habe anhand des Quellports 51176 lt dieser Anleitung https://helpdesk.estos.de/Knowledgebase/Article/View/116/9/howto-portbelegung-einer-applikation-herausfinden herausgefunden, dass es sich um PID 1348 handelt. Und das ist in diesem Fall der DNS Server. Hat das schon mal jemand gesehen und ggf eine Erklärung dafür ? Danke schon mal im vorraus. Gruß chrismue
  6. Wobei man prüfen sollte in wie weit die Seite vetrauenswürdig ist. Die Herstellerseite vom VLC ist www.videolan.org Gruß chrismue
  7. Hast du mal mit Fujitsu Desk Update versucht die Treiber zu aktualisieren ?
  8. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Suchfunktion-derzeit-fuer-viele-Nutzer-kaputt-Workaround-verfuegbar-4653892.html
  9. So, kurze Rückmeldung. Ich konnte den Inhalt von SYSVOL so sichern. Anschließend konnte ich die DSFR Replikation reparieren. Den neuen DC hatte ich vorher nochmal runtergestuft und nach erneutem hochstufen waren SYSVOL & NETLOGON vorhanden
  10. Hallo zusammen, wir haben einen Kunden übernommen, und nach der ersten Analyse wurde vereinbart, die alte Hardware auf einen neuen Stand zu bringen. Auf der neuen Hardware läuft ein Server 2019 mit der HyperV Rolle. Nun wurde ein zweiter DC auf Basis des Server2019 installiert. Bei diesem DC ist aber weder die SYSVOL noch NETLOGON Freigaben vorhanden. Ich bin dann auf diese Anleitung gestoßen: https://support.microsoft.com/de-de/help/2958414/dfs-replication-how-to-troubleshoot-missing-sysvol-and-netlogon-shares und im weitern Verlauf auf diese https://support.microsoft.com/de-de/help/2846759/dfsr-event-id-2213-in-windows-server-2008-r2-or-windows-server-2012 Ich habe festgestellt das auf dem schon vorhandenen DC (Server2012 ohne R2) die DFSR Jet Database einen Fehler hat. Log Name: DFS Replication Source: DFSR Date: 23.01.2020 14:44:55 Event ID: 2213 Task Category: None Level: Warning Keywords: Classic User: N/A Computer: FS02.xyz.local Description: The DFS Replication service stopped replication on volume C:. This occurs when a DFSR JET database is not shut down cleanly and Auto Recovery is disabled. To resolve this issue, back up the files in the affected replicated folders, and then use the ResumeReplication WMI method to resume replication. Additional Information: Volume: C: GUID: 73067A4B-3770-11E3-93EE-806E6F6E6963 Recovery Steps 1. Back up the files in all replicated folders on the volume. Failure to do so may result in data loss due to unexpected conflict resolution during the recovery of the replicated folders. 2. To resume the replication for this volume, use the WMI method ResumeReplication of the DfsrVolumeConfig class. For example, from an elevated command prompt, type the following command: wmic /namespace:\\root\microsoftdfs path dfsrVolumeConfig where volumeGuid="73067A4B-3770-11E3-93EE-806E6F6E6963" call ResumeReplication Meine Frage bezieht sich nun erstmal auf Recovery Step 1: Was muss ich hier genau sichern ? Den Inhalt vom Sysvol & Netlogon ? Und ist es dann nicht ggf. einfacher den neuen DC einfach wieder herunterzustufen, und anschließend wieder zum DC hochzustufen bevor ich die Anleitung aus dem ersten Link ab arbeite ? Gruß chrismue
  11. Dann wäre hier (Link zu PC-Mover bei Chip von dr.melzer entfernt) was kostenfreies
×
×
  • Create New...