Jump to content

All Activity

This stream auto-updates

  1. Yesterday
  2. No, i haven´t found a solution. I have imported a backup with the date March 1st. Then Update to the CU of the current database. -> Current database imported. At last updated to the latest CU. All was fine :) greetings Andreas
  3. Danke, aber programmiert oder gescriptet bekommen wir das auch so hin. Wollte solch ein Thema aber eher mit einer Standardsoftware abdecken.
  4. Falls du keine passende Software finden solltest, können wir Dich bei der Umsetzung unterstützen. Das Thema liest sich nicht so schwer.
  5. Seid ihr eine zufällig Hochschule? Juni klingt so verräterisch nach Semesterferien.
  6. hoffentlich nicht. Denn wie schon gesagt: /recoverserver ist für Neues os, uninstall wäre auch ungünstig, weil dann im ad alles weg wäre. Auch hier: bitte erst lesen und dann machen. Alternativ jemanden fragen, der das kann.
  7. Leute, Leute.... /Recoverserver installiert einen Exchange mit den Einstellungen aus dem AD auf einem NEU installiertem OS - das ist doch nicht so schwer, oder? Ich empfehle einen externen Experten dazu zu nehmen, bevor das AD auch noch im Eimer ist... Mein Freund Franky hat das mal gepostet - gilt auch in diesem Fall: https://www.frankysweb.de/exchange-server-neuinstallation-ohne-datenverlust-beispielsweise-nach-angriff/
  8. Moin, ich habe das selbe Problem und schaffe es nichtmal Exchange zu deinstallieren. /upgrade , /uninstall und /recoverserver laufen alle auf Fehler. /upgrade weil die Dienste nicht gestartet werden können /uninstall weil "Unbehandelte Ausnahme: System.IO.FileNotFoundException: Die Datei oder Assembly "Microsoft.Exchange.Net, Version=15.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35" oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden. bei Microsoft.Exchange.Setup.CommonBase.SetupBase.MainCore[T](String[] args
  9. Leider leider kann man hier nur sagen. Deswegen wollte ich es nochmal schreiben 😉👍
  10. Tja, diese Tatsache wird ja seit Anfang an ignoriert. ;)
  11. Was der Normalfall ist seit exchange 2013. Nur hafnium war mal die Ausnahme. vermutlich bist du schneller, wenn du den Server per /recoverserver neu hochziehst. bye norbert
  12. Hallo an euch, da MS ja wiedermal die Sicherheitsupdates nur für die neusten CU´s bereitgestellt hatte musste ein CU Update von 18 auf 20 her. Nach diesen Update hatte ich auch schon den Spaß das das OWA nicht mehr hinhaute (HTTP Statuscode 500) das konnte aber durch das Ausführen der beiden Scripts unter %Exchangeinstalldir%\bin „UpdateCas.ps1 und UpdateConfigFiles.ps1“ behoben werden. Nun fehlten aber ja noch die Sicherheitsupdates, die sich nicht so einfach installieren ließen… als 2 von den Updates installiert waren, waren alle Exchange Dienste deaktiviert und es sieht nu
  13. Andreas- I have the same issue; did you ever find a cure? Or did you just recover from backup?
  14. Naja, sobald du AAD Connect auf ein Tenant aktiviert hast, ist das lokale AD führend und du kannst keine Änderungen in der Cloud vornehmen. Also Email ist außen vor, gibts in diesem Fall nicht 😉. Es muss alles über das lokale AD konfiguriert werden. Aus diesem Grund ist ein kostenloser Exchange 2016 von MS vorgesehen, da du sonst per AdSI Edit die Attribute dee User ändern musst. Supportet ist von MS nur die Variante mit einem lokalen Exchange Server zur Verwaltung der Attribute. P. S. Wenn du sowieso AAD Connect nutzt, hättest du auch kurz d
  15. Moin an Board, da habe ich gestern Abend doch wieder vergessen, das Licht auszumachen, und Samstag brauchen wir keins *Licht aus* Kaffee koche ich auch keinen, mit Frühstück fertig Allen einen sonnigen Samstag
  16. Last week
  17. Vermutlich der Klassiker. Kein Monitoring und die VM wird täglich gesichert, z. B. mit Veeam, welches jeden tag ein neuen Prüfpunkt erstellt. Im Normalfall sollte das Kommando von z. B. Veeam zum löschen des Snapshots kommen und hier ist wohl irgendwo der Fehler versteckt.
  18. Wieso hat eine VM überhaupt Prüfpunkte? So langsam bin ich der Meinung, das ihr mal einen externen da ran lassen solltet - das bringt mich zur nächsten Frage: Seid ihr der Dienstleister oder der Kunde?
  19. Ok. Bevor ihr langr Zeit investiert, ist vllt ein Recovery mit einem neuen Exchange Server die bessere und schnellere Lösung. https://www.frankysweb.de/exchange-server-neuinstallation-ohne-datenverlust-beispielsweise-nach-angriff/
  20. Die Prüfpunkte gingen im Hyper-V nicht mehr so einfach zusammen zu führen. Man konnte die Prüfpunkte über die Datenträgerverwaltung zusammen führen, es blieb jedoch immer einer übrig. Wir haben das Sytem auch erst vor 4 Wochen übernommen und seid dem nur Ärger mit dem Exchangeserver.
  21. Tatsächlich ziemlich komisches Vorgehen. Wieso habt ihr nicht die Prüfpunkte zusammengeführt und Veeam Logs, bzw. Hyper V Logs + Vm geprüft, wieso der Prüfpunkt nicht entfernt wird?
  22. Nein, der Server war nicht kaputt. Die VM hat ein merkwürdiges Verhalten an den Tag gelegt. Bei jeder Veeam Sicherung wurde ein neuer Prüfpunkt erstellt (und nicht gelöscht) und hat somit das Storage überlaufen lassen. Wir haben den Server weggesichert und alle Prüfpunkte weggespielt auf einem separatem Datenträger. Dann haben wir die VM auf dem Server gelöscht und die dann vollständige VM wieder ins hyper-V reingehangen. Ist es so verständlich?
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...