Jump to content

Gu4rdi4n

Members
  • Gesamte Inhalte

    596
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

18 Beliebt

Über Gu4rdi4n

  • Rang
    Board Veteran
  • Geburtstag 02.09.1988
  1. Dann werde ich mir den mal zu Gemüte führen! Danke für den Link!
  2. Hi, ja deswegen möchte ich mich immer mehr damit beschäftigen! :) Ist ja ein skill der echten Mehrwert bringt. Danke für die Reformatierung! Habe jetzt eine andere Lösung noch gefunden, die mir besser gefällt. Get-ChildItem -Path "C:\Users\user\TestOrdner Powershell" -filter "222???????????-?????(?)" |Move-Item -Destination "C:\Users\user\TestOrdner Powershell\222" Hast du hier vielleicht noch Anregungen? Ist das so sinnvoller als mit ner schleife? Kompakter ist es auf jedenfall schonmal
  3. Hi, ich möchte ein powershell script basteln, welches mir Ordner mit einem gewissen pattern in zugewiesene Ordner verschiebt. Ordner, die mit 200.... anfangen, sollen in den Ordner 200. Ordner, die mit 201..... anfangen sollen in 201 usw. Dass man mit Get-ChildItem -path F:\padaten-calink\production\Freigabe-DXF -recurse -filter "200????_???" die gewünschten Ordner aufgelistet bekommt, habe ich bereits raus gefunden. kann ich irgendwie zu jeder zeile, die mir das Get-ChildItem ausgibt, einen Befehl anhängen, der mir diese Zeile in den anderen Ordner verschiebt? Da ich mit Powershell noch nicht so viel am Hut habe, frag ich einfach mal hier. Vielleicht hat ja jemand lust zu helfen! achja, gefunden hab ich bereits das hier: https://www.windowspro.de/script/copy-item-move-item-dateien-kopieren-verschieben-powershell allerdings werde ich daraus nicht so ganz schlau. gci *.ini | %{if(-not(Test-Path (".\config_bak\" + $_.name))){copy $_ .\config_bak -passthru|select name}} Hier muss man die Quelldateien mit Hilfe von Get-ChildItem erfassen und diese Liste einer Schleife übergeben, in der Test-Path jede einzelne Datei auf ihre Existenz prüft. Nur wenn sie nicht vorhanden ist, kommt der Kopierbefehl zum Zug, und zwar für jede Datei separat.
  4. Große gemeinsame Ablage mit Outlook + Exchange 2016

    Nur um nochmal einen kleinen aber feinen Aspekt eines DMS in den Raum zu werfen. Langzeitarchivierung mit Versionierung und Löschkonzept sowie vorhaltung von Daten die man längere zeit aufbewahren muss. Das alles liefert dir ein DMS. Da würde ich mich an deiner Stelle nicht mit "generell Bedenken geäußert, zusätzliche Software einzuführen, die ihren Workflow verkomplizieren würde " abfinden Exchange ist nicht dazu gemacht als archivierungssystem herzuhalten. Früher oder später werdet ihr das limit auf mehr oder weniger harte Weise kennen lernen btw: ein hosted exchange ist doch ähnlich zu einem Office 365
  5. Große gemeinsame Ablage mit Outlook + Exchange 2016

    Du hast zwar im eingangspost Sharepoint ausgeschlossen, aber um das ganze mal in den Raum zu werfen: Wenn du Office 365 Business Essentials nimmst, kostet euch das ca 5€ im Monat pro User für Exchange + Online Office + Sharepoint Ist denke ich mal einen Blick wert! https://products.office.com/de-de/business/office-365-business-essentials
  6. Automatische Zuordnung von E-Mail-Signaturen

    Es gibt ne gratis software die sich "Outlooksignature" nennt. hier hab ich ein How To verfasst https://community.spiceworks.com/how_to/24649-how-to-get-a-standard-signature-in-your-company-using-ad-data Der Entwickler entwickelt es zwar nicht weiter, habe es aber schon seit 6 Jahren problemlos (ohne jegliche Wartung) im einsatz Wenn du das Tool haben möchtest entweder Googlen (die original source ist down) oder ich schick dir einen Download link
  7. Kann es sein, dass du ein gelbes Ausrufezeichen bei deiner Netzwerkverbindung hast? Das löst solche Fehler aus (zum beispiel)
  8. Große gemeinsame Ablage mit Outlook + Exchange 2016

    Bin auch der Meinung eine DMS software wäre hier angebrachter Gibt massig software die auch automatisch verschlagwortet und zuweisen kann Gratis software unter GPL gibt's hier auch
  9. Ich hatte das Problem immer nur wenn ich eine höhere auflösung als FullHD fahre und dann die Monitore wirklich über den Knopf ausschalte. Wenn Windows das macht, hab ich keine Problem und ich nutze hier fast ausschließlich DP
  10. Kein Internet Symbol dns problem ?

    Schade, aber danke für die Rückmeldung
  11. Kein Internet Symbol dns problem ?

    Hi Remus, könntest du freundlicherweise eine Liste mit IPs und Ports (komplett) posten? Bei mir taucht das Problem noch sporadisch auf
  12. GELÖST Browser sagen jeder download ist ein Virus

    Ja so in etwa. Richtige Richtung gedacht. https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/1afeb5c9-0aee-47f6-b678-7d26bb201b3a/software-restriction-policy-breaks-windows-defender-definition-updates?forum=win10itprosecurity Es ist der Defender im ProgramData verzeichnis Scheinbar loggt die 865 nicht bei DLLs
  13. GELÖST Browser sagen jeder download ist ein Virus

    Ja, wie gesagt, Event 865 wird bei den Downloads leider nicht geworfen. Ist auf benutzer konfiguriert und hat unter W7 auch so funktioniert. Ich komme der Spur näher. Scheinbar irgendwas im ProgramData ordner was fehlt Edit: HAHA! Hab den Übelträter!!! c:\ProgramData\Microsoft\Windows Defender https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/1afeb5c9-0aee-47f6-b678-7d26bb201b3a/software-restriction-policy-breaks-windows-defender-definition-updates?forum=win10itprosecurity
  14. GELÖST Browser sagen jeder download ist ein Virus

    genau das ist das Problem. Einfach mieses Software design. So also ich bin scchonmal so weit, dass ich weiß, dass der komplette Ausschluss von AppData nicht hilft. Muss also irgendwo anders liegen Mal immer weiter die ebenen nach unten klettern. Wenn ich Komplett C:\ freigebe, funktioniert's. Also fehlt irgendwas definitiv Das Event 865 wird in diesem Fall leider nicht geworfen
  15. GELÖST Browser sagen jeder download ist ein Virus

    Ist leider von der Sparkasse ein Programm das mein Chef haben will. Ich weiß nicht ob er es wirklich braucht oder ob es dafür alternativen gibt.
×