Jump to content

Gu4rdi4n

Members
  • Gesamte Inhalte

    554
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

18 Beliebt

Über Gu4rdi4n

  • Rang
    Board Veteran
  • Geburtstag 02.09.1988
  1. Planung: AD mit 4 Servern (Hyper-V)

    Ich möchte nur mal einwerfen, dass ich genau die gleiche Konstellation bei mir am laufen habe. 2 HyperV Hosts mit einmal 4 VMs und einmal 2 VMs auf jedem Host ist eine der VMs ein DC. Sollten beide DCs ausfallen, was ich getestet habe, kannst du dich trotzdem an den hosts anmelden. Die HyperV hosts beherbergen bei mir nur zusätzlich noch die Veeam Backup Konsole. (ist laut MS kein Lizenz-Problem, wenn der Host das auch noch ausführt) Hosts und Guests sind in der Gleichen Domain Office 365 wird über AzureAD synchronisiert, sodass Passwörter überall gleich sind und Konten nicht doppelt und dreifach angelegt werden müssen. Azure AD ist für das reine synchronisieren kostenlos nutzbar Schreib dir aber vorher die Gruppen- und Verteilermitgliedschaften der Cloud User auf. Die gehen beim Synch flöten. Das hat der MS Mitarbeiter schön verschwiegen.
  2. Revisionssichere Benutzerkonten

    Ok, gut. Dann bin ich nicht der Einzige der Probleme mit dieser Formulierung hat. Irgendwie bin ich erleichtert dass euch das auch nichts sagt Dann werd ich mal den Urheber dieser Frage kontaktieren
  3. Usern bestimmte Drucker zuweisen ?

    Du könntest über die GPP Standarddrucker verteilen. Erstellst dann eben pro Drucker eine Gruppe in die die betroffenen Nutzer kommen. In "Bereich" gibst du dann eben statt allen Usern nur den bestimmten Gruppen diese Richtlinie. Dann ist es egal wo sich die User mit ihrem Konto anmelden und haben immer den ihnen zugeteilten Drucker als Standard Benutzerkonfiguration -> Systemsteuerungseinstellungen -> Drucker -> Rechtsklick -> Neu -> Freigegebener Drucker und dann da "Drucker als Standarddrucker festlegen..." anhaken
  4. Revisionssichere Benutzerkonten

    Entschuldigung. Ich meinte Revisionsfähige Konten Die Frage die mir gestellt wurde: Unter dem Punkt "Benutzerkonten" "Wird für jeden Benutzer ein eigenes, revisionsfähiges Konto geführt?" Soweit ich das mir zusammen reimen kann, solldamit sichergestellt werden, welche Rechte das Konto zu jeder Zeit in der Vergangenheit hatte und momentan hat. Also quasi zur Nachvollziehbarkeit
  5. Revisionssichere Benutzerkonten

    Hi, da wir nun auch immer tiefer in das Thema Datenschutz hinein gesogen werden, stellt sich an dieser Stelle die Frage nach Revisionssicheren Benutzerkonten. Wie löst Ihr das? Habt Ihr Software die mit trackt, welche Berechtigungen etc ein Konto hatte / hat etc?
  6. Datenträgerauslastung

    Jap, ist definitiv dell Backup and Recovery. Nicht wirklich gutes Programm. Deinstalliere es wenn du es nicht nutzt. Macht mehr ärger als es nutzen bringt edit: oh thread schon etwas älter. Verzeihung
  7. Windows 10 Ransomware-Schutz praktikabel?

    Und warum? Kann man die irgendwie umgehen? Und was würdest du eher empfehlen? Wahrscheinlich der AppLocker, oder? Funktioniert nur leider mit W7 nicht (und ja gerade gesehen dass wir hier im W10 forum sind )
  8. Windows 10 Ransomware-Schutz praktikabel?

    Ist es nicht einfacher einfach SRPs mit Whitelist zu nutzen? So kommt eine Ransomware erst garnicht zum Schuss
  9. Hast du irgendwo einen PXE Server?
  10. OL2016 Tastenkombi alt gr + s

    Virenscanner Hardware (Bios version?) Sonstige Tools etc
  11. OL2016 Tastenkombi alt gr + s

    Auf einem privaten PC? Gibt es irgend etwas, das auf allen Systemen gleich ist? (außer OL 2016)
  12. OL2016 Tastenkombi alt gr + s

    Das ist ja seltsam Vielleicht irgend ein Programm, welches Tasteneingaben abfängt?
  13. OL2016 Tastenkombi alt gr + s

    Irgendwie muss er ja die Alt taste übergeben bekommen. Mach mal die Bildschirmtastatur auf und schau nach, ob die Alt taste nach der eingabe "klemmt"
  14. OL2016 Tastenkombi alt gr + s

    Was noch sein könnte: Überprüfe mal, ob die Einrastfunktion aktiviert ist.
  15. OL2016 Tastenkombi alt gr + s

    Ich hatte mal was ähnliches in einem anderen Programm. Ich hab dann einfach als abhilfe die Tastenkombination, in deinem Fall, strg + alt + s anderweitig belegt (mit einem leeren cmd file)
×