Jump to content

Gill Bates

Members
  • Content Count

    89
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Gill Bates

  • Rank
    Newbie
  1. Vielen Dank @Weingeistfür die ausführliche Schilderung. Totally agree! Unter Aber: ist wohl auch die Frage von @lefg beantwortet.
  2. @Gu4rdi4n, ja das habe ich schon als Alternative vorgeschlagen, den lokalen Admin für den Zugriff von der Fertigungssteuerung zu verwenden. Ist halt etwas anders der Prozess wo wieder angepasst und getestet werden muss anstatt wie bei den anderen Rechnern lokal verschachtelte AD Gruppen zu verwenden. Ist halt Mehraufwand für die Kollegen, deswegen die Abwägung. WSUS und unser Virenscanner sind Grundvoraussetzungen bei uns, um überhaupt ins Firmennetz zu dürfen. Danke nochmals...
  3. Vielen Dank @Gu4rdi4n und @Nobbyaushb für die Antworten. So ist es bei uns auch. Nun haben wir aber einen Rechner mit einem opt. Messgerät dran, wo automatisiert von der Fertigungssteuerung Daten verarbeiten soll. Da kam halt nun die Frage auf, ob hier eine Integration in die Domäne in Frage kommt, ohne das nun endlich funktionierende System durch GPOs wieder zu destabilisieren. Welche Gründe sprechen aus eurer Sicht gegen eine Einbindung in die Domäne ?
  4. Hallo, es kommen immer mehr Fremdrechner über Anlagen und Messsysteme ins Haus, wo vom Hersteller nur in diesem Zustand betrieben werden können bzw. supported werden. Werden diese bei Euch in die Dömäne eingebunden oder laufen die isoliert ? Was muss man beachten, damit die Rechner, wenn sie in die Domäne kommen keine GPOs ziehen, man aber globale AD Gruppen lokal verschachteln kann (z.B. Anbindung Fertigungssteuerung) ? Gruß Gill
  5. die haben bei sich wohl windows 10 64bit manuell installiert, wir in der Domäne mit Softwareverteilung. Auch haben die Dell, wir HP...
  6. Beim Hersteller läuft es auf einem 64bit System. Da wo es geht funktioniert so nicht im zusammenspiel mit anderen Programmen. Habe alles verglichen auch die Redistributables. Alles soweit identisch.... Trotzdem Danke fürs antworten
  7. ne, admin und als Adminsistrator ausgeführt, überall Vollzugriff. Getestet auch nach Neuinstallation mit einem lokalen Admin.
  8. Sorry, wenn ich ein Teaching File öffne (siehe Anhang) über Documents öffnet er das Teaching File, lt. Procmon c:\users\install\Documents... erfolgreich. Öffne ich es über einen anderen Pfad, im Anhang z.B. von c.\temp, kommt ein Fehler. Lt. Procmon ist der Pfad dann das aktuelle Verzeichnis und angehängt nach einem Leerzeichen Systemdisk\Temp\... siehe oben Ich finde weder in Config Files, Registry noch sonstwo einen Hinweis, warum er da einen falschen Pfad sucht.
  9. Hallo, habe ein seltsames Problem an einem Windows 10 64bit Rechner. Wenn ich über Dokuments öffne geht es, wenn ich von woanders öffne, setzt er 2 Pfade seltsam zusammen. An was kann das liegen (Siehe Anhang), Gruß Gill Bates
  10. Ne, es hatte nichts mit dem Strom zu tun. Ein RAM Speicher war defekt. Ich hatte nochmals einen Absturz mit diesem Event kurz davor: Protokollname: System Quelle: Microsoft-Windows-WHEA-Logger Datum: 24.09.2019 17:15:03 Ereignis-ID: 47 Aufgabenkategorie:Keine Ebene: Warnung Schlüsselwörter: Benutzer: LOCAL SERVICE Computer: Meiner.meineDomäne.com Beschreibung: Behobener Hardwarefehler. Komponente: Arbeitsspeicher Fehlerquelle: Behobene Computerüberprüfung Die Detailansicht dieses Eintrags beinhalten weitere Informationen. RAM Riegel Tests an versch. Slots mit dem HP Diagnostic UEFI RAM check haben den Übeltäter gefunden. Nun läuft alles perfekt!
  11. Ne, die Rechner meines Kollegen sind auch dran und haben keine Probleme, meiner lief auch bis die Hyper-V Maschinen eingeschaltet wurden. Ich schaue noch ob der Hypervisor oder der Hyper-V S witch hier reinfunken. Die Steckdosenleiste ist von Rittal und hier überall im tadellosen Einsatz.
  12. Ja, hatte ich gemacht, trotzdem hat er neu gestartet. Daher blieb nur noch die Stromversorgung als Ursache übrig. Und die Steckdosenleiste ist ohne Master/Slave und ohne Überspannungsschutz. Habe auch mit dem Elektriker schon gesprochen, er hat auch leider keine Erklärung. :-(
  13. So, seit ich am Freitag den Rechner anstatt in der Steckdosenleiste direkt an der Wand eingesteckt habe, funktioniert es problemlos ohne Abstürze. Ich denke nicht, daß es an der Steckdosenleiste liegt, da diese durchschleust, ebenso wenig das es das Netzkabel war, da der Rechner ohne VMs ohne Probleme lief. Bin aktuell ratlos, was die Ursache war. Ich schreibe nochmals, wenn sich etwas logisches ergibt. Danke vielmals an die Antworter.
  14. von den 64GB RAM sind wenn die Maschinen laufen ca. 40GB belegt. Wie kann ich das feststellen, ob der RAM die Ursache ist ?
  15. Lt. HP Seite Obwohl ich den automatischen Neustart bei Systemfehlern aktiviert habe, startet er neu ohne Bluescreen. Ev. doch das Netzteil ? Wie kann ich das ev. prüfen ?
×
×
  • Create New...