Jump to content

zahni

Expert Member
  • Gesamte Inhalte

    17.176
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

171 Exzellent

11 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über zahni

  • Rang
    Expert Member
  1. Dateiaufruf extrem langsam

    Was steht denn auf den Gegenseite? Prüfe, ob de Client SMBv3 macht (alle anderen SMB-Versionen mal abschalten). SMBv1 wäre beispielsweise deutlich langsamer als v2 und v3.
  2. SA in welchem Umfang / Lizenzmobilität

    Soll auch DRS oder manuelles VMotion eingesetzt werden? Dann ist für SQL und Exchange eine SA erforderlich. Damit erhält man eine Lizenzmobilität, die es für den Windows-Server leider nicht gibt. DataCenter muss entsprechend der physikalischen Cores der Hosts lizenziert werden.
  3. VMware hat für Vsphere 6.0-6.7 Patches veröffentlicht, die mal wieder neue CPU-Sicherheitslücken angehen. https://kb.vmware.com/s/article/55636 Wie immer muss beim den Intel-Sicherheitslücken auch ein VCenter-Patch installiert werden. Wichtig: Für CVE-2018-3646 kommen 2 Konfigurationsoptionen dazu. Die 1. Option schaltet Hyperthreading ab. Das kann u.U. negative Auswirkungen auf die Performance haben. Wenn das nicht manchen möchte, gibt es eine 2. Option, welche die neue Warnung in VCenter deaktiviert. Lt. VMWare soll Hyperthreading im BIOS nicht abgeschaltet werden. VMWare arbeitet an weiteren Verbesserungen des CPU-Schedulers, dann auch wieder von Hyperthreading profitieren sollen. Details: https://kb.vmware.com/s/article/56544 https://kb.vmware.com/s/article/55806
  4. Ich vermute mal eher, dass es an liegt. Teaming macht man im vSwitch und nicht in einer VM.
  5. So schwierig ist das nicht: - Windbg installieren - Online Symbol-Server konfigurieren - Windbg starten - "Open Crash Dump" - Analyze -v eingeben.
  6. Wie hast Du das Agent-Paket denn erstellt? Ohne Anpassungen des EPO-Servers (u.a. Zertifikate und Adresse des EPO-Servers) nützt es Dir nichts. Mal davon abgesehen ist die Version uralt.
  7. https://docs.microsoft.com/de-de/security-updates/windowsupdateservices/18127451 Du bekommst schon raus, was man in der Registry einstellen musst. Ich kann hier aam Tablet gerade nicht helfen.
  8. Sollte man üer GPO bzw. manuellen Einträgen in der Registry im Policies-Zweig hinhbekommen. In der GUI geht das nicht.
  9. GELÖST VMware Snapshot löschen

    Nein. Das Snapshot-File wird blockweise in das urspüngliche vmdk geschrieben. Platz wird nur bei einem aktivem Snapshot benötigt. Hier wird ständig weiterer Platz benötigt.
  10. Scannen in Netzwerkfreigabe über DFS

    Zur Not mal prüfen, ob der Hersteller ein Firmware-Update anbietet. Allerdings rüsten Hersteller bei älteren Geräten selten neue Funktionen nach. Wir haben hier eine ältere Generation Lexmark-Drucker. Die können, trotz noch gepflegter Firmware, nur SMBv1. Neue Modelle können da mehr.
  11. Verständnissfrage VLANs

    Dann hast Du noch nicht alle Treiber gesehen. Das ist i.d.R. eine Funktion der Teaming-Software. Die erstellt pro VLAN eine virtuelle NIC.
  12. HPE ISUT Vmware?

    Update: Für den Fehler mit ILO5 1.30 zeichnet sich VMWare verantwortlich. Hier soll es im nächsten Patch einen Fix geben...
  13. Revisionssichere Benutzerkonten

    "Revisionssicher" ist ein unsinniger Begriff. Der rührt daher, dass die Revision irgendwas prüft und keiner traut sich zu fragen was. Die Revision prüft i.d.R. die Einhaltung gesetzlicher, aufsichtsrechtlicher und anderer interner Vorgaben. Mit dem Begriff wird die Revision als eine Art Gegner beschrieben, die sie eigentlich nicht ist. Normalerweise sollte nach einer Prüfung einem niemand den Kopf abreißen. Man bekommt eine Auflistung der Feststellungen mit Priorität und muss die dann abstellen oder anders sachgerecht bearbeiten. Natürlich unter der Voraussetzung das keine strafbaren Handlungen festgestellt worden sind.
×