Jump to content

testperson

Members
  • Content Count

    6,092
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

286 Excellent

5 Followers

About testperson

  • Rank
    Board Veteran
  • Birthday 12/07/1984

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Sinnvollerweise passiert das am VPN Gateway. Darum auch der Hinweis, sich mit dem Betreiber in Verbindung zu setzen. Evtl. kannst du im Client "Split Tunneling" aktivieren und auch DNS Server vorgeben. Dann kannst du ggfs. halt keine Namen der Gegenstellen hinterm Tunnel mehr auflösen.
  2. Hi, an dieser Stelle wäre das einzig zielführende wohl nur ein Gespärch mit dem Betreiber der SonicWall. Ansonsten, ja man kann sowas am VPN Gateway vorgeben (bzw. auch erzwingen). Gruß Jan
  3. Sorry, aber: Die Wunschvorstellung eures Kunden war vermutlich auch eher einen Dienstleister zu finden, der ansatzweise weiß was er tut. Hat irgendwer mal versucht, die Tipps hier aus dem Thread umzusetzen? Evtl. mal die "setup.exe /?" oder "setup.exe /h" gestartet? Findet sich da evtl. etwas zu einem Parameter fürs Logging? Hat der Hersteller evtl. einen Tipp zum Logging? Das Setup tatsächlich einmal "$setupPID = Start-Process -FilePath "<Pfad zur >\setup.exe" -Arguments "/Product:"SAPGUI" /silent" -PassThru (evtl. auch mit -Wait)" so gestartet und sich dann die Rückgabewerte angsehen?
  4. Hi, hast du die Migration Mailbox schon auf den neuen Exchange verschoben? AFAIK muss / sollte die zuerst per New-MoveRequest auf den neuen Exchange, sofern du MigrationBatchs nutzen willst. Siehe: https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/exchange-server/exchange-150/mt441791(v=exchg.150) Gruß Jan
  5. Dann stelle ich doch jetzt mal die Frage, wie du denn das MSI Paket verteilen / installieren willst? Ich erahne die Antwort schon und sage direkt: Nein, nicht per GPO! ;)
  6. Hi, schau dir mal die Eigenschaften unter Allgemein der ps1 Datei an. Der zweite Screenshot (https://www.wintotal.de/tipp/abfrage-beim-oeffnen-einer-heruntergeladenen-datei-deaktivieren/) zeigt das was ich meine. ;) Gruß Jan
  7. Hi, der Drucker ist installiert und eingerichtet und "nur" der Druck schlägt fehl? Muss ggfs. im Druckertreiber noch hinterlegt werden, dass eine Abteilungs-ID / Kostenstelle o.ä. erforderlich ist? Evtl. mal alle Registerkarten im Druckerobjekt auf dem alten Server mit denen auf dem neuen vergleichen. Gruß Jan
  8. Hi, dazu müsstest du im Eventlog unter System diverse Einträge der Quelle Schannel finden. Sollte es daran liegen, einfach an Server und Client IIS Crypto von Nartac mit Best Practice ausführen. Gruß Jan
  9. Hi, da wären Managed Service Accounts die bessere Wahl. Sofern die Applikation da keine Probleme mit hat. Gruß Jan
  10. Da könntest du in die erste Antwort hier im Thread schauen. Ansonsten "pfusch" die Kosten für ein 3rd Party Tool doch einfach ins Budget für die vermutlich zeitnah anstehende Ablösung vom Exchange 2010. :)
  11. Noch eine Anmerkung: Wenn du das Setup schon nach lokal kopierst, was durchaus sinnvoll sein kann, dann starte es auch von lokal. ;)
  12. Hi, ggfs. machst du das einfach kurz & schmerzlos und nimmst z.B. von Code Two Exchange Rules pro oder MAPILab Attachment Save for Exchange. Gruß Jan
  13. Hi, dann bau doch als erstes ein wenig Logging in dein Script ein, um zu prüfen, ob das Script startet und an welcher stelle es Probleme gibt. Dann könntest du mittels $setupPID = Start-Process -FilePath "<Pfad zur >\setup.exe" -Arguments "/Product:"SAPGUI" /silent" -PassThru noch den ExitCode loggen. Wenn die "setup.exe" dann tatsächlich startet, gibt es sicherlich auch noch einen Parameter, um die "setup.exe" zum loggen zu bewegen. ;) Gruß Jan
×
×
  • Create New...