Jump to content

testperson

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.629
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von testperson

  1. RDP is Busy bei TS 2016

    Hi, ist evtl. der Firefox auf den RDSHs installiert? Ansonsten sind die aktuell gepatched? Findet sich etwas im Eventlog? Gruß Jan
  2. private Elemente vorhanden?

    Alternativ einfach bei Shared MBXen (oder generell) per Transportregel die privat Kennzeichnung entfernen.
  3. Best Practice standalone HyperV

    In so einem Fall würde ich einen RAID Controller bevorzugen, der die SSDs einfach als Cache nutzen kann. Dann haben unter Umständen alle was davon. ;)
  4. GELÖST SPLA: mehrere Lizenzmodelle im gleichen Cluster?

    Hi, bei uns werden "normale" SPLA und Academic in den gleichen Clustern betrieben und es wird einfach nur entsprechend gemeldet. Ob das aber vollkommen korrekt ist, kann ich dir nicht sagen, da das nicht meine Baustelle ist. ;) Gruß Jan
  5. SMTP Konfigurationsproblem bei Win Server 2012R2

    Und irgendwann ist das Geschrei dann wieder riesengroß und Microsoft hat ja vorher nix gesagt ;)
  6. SMTP Konfigurationsproblem bei Win Server 2012R2

    Evtl. noch als Hinweis: https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/it-pro/windows-server-2012-R2-and-2012/hh831568(v=ws.11)#smtp
  7. Welches Zertifikat für Exchange 2016

    Bei PSW wird der Common Name eigentlich durch den Certificate Signing Request (CSR) ausgefüllt. Ansonsten muss könnte da "hierstehtzboutlook.<deinedomain.de>" rein.
  8. Welches Zertifikat für Exchange 2016

    Hi, schau bei der PSW Group vorbei (https://www.psw-group.de/ssl-zertifikate/multidomain-ssl-zertifikate/) und nimm z.B. das Bronze Multidomain. Das Zertifikat sollte dann autodiscover.<deinedomain.de> und hierstehtzboutlook.<deinedomain.de> beinhalten. Dann sollte noch SplitDNS eingerichtet sein und alles ist gut. Gruß Jan P.S.: Solltest du mehrere unterschiedliche primäre SMTP-Domänen nutzen, dann solltest du auch noch autodiscover.<deineweiterendomains.de> im Zertifikat haben. Dann müsstest du aber mindestens zum SpaceSSL Zertifikat greifen.
  9. Empfangsconnector / Anonymous Frontend

    BTW. sollte ein Anonymous Relay eigentlich immer die letzte aller Alternativen sein. "Neuere" Multifunktionsgeräte / Anwendungen sollten sich eigentlich authentifizieren können.
  10. Empfangsconnector / Anonymous Frontend

    https://docs.microsoft.com/en-us/exchange/configure-protocol-logging-exchange-2013-help
  11. Faxeingang digitalisieren

    Auch das geht (mittlerweile). Frag mich aber nicht, ob schon immer mit Exchange 2013 / 2016 oder mit irgendeinem CU. ;)
  12. Faxeingang digitalisieren

    Wenn man es über Gruppen macht, dann nicht. :)
  13. Sicherheit von Windows 10 - Telemetrie

    Es ist ja nicht so, dass man sich dort den Richtlinien Ergebnissatz ansehen kann und mit "ein bisschen" Manpower selbst zusammen klicken kann. Quasi die entsprechenden Empfehlungen von BSI und / oder LDA zum direkten nachbauen oder eben kaufen. :)
  14. Sicherheit von Windows 10 - Telemetrie

    Hi, ich habe mir die Empfehlungen jetzt nicht angeguckt, aber das sollte hiermit zu lösen sein: https://www.gp-pack.com/ Da spart man sich das zusammengeklicken. :) Gruß Jan
  15. INI Datei abändern

    Hi, es gibt aber immer Leute die sowas schonmal gemacht haben bzw. direkt ein Modul für die PS geschrieben haben: https://gallery.technet.microsoft.com/scriptcenter/IniManager-2eb8cafd Damit habe ich sowas auch schonmal gemacht. Gruß Jan
  16. GELÖST Kein Zugriff vom Handy auf das Postfach

    Eigentlich der Blick ins Eventlog. ;)
  17. GELÖST 2 Ip -Adressen Routen

    I.d.R. wird die erste IP auf die MAC-Adresse des Hosts "gelegt" und die zweite IP kannst du dann auf eine MAC-Adresse einer virtuellen Firewall einrichten lassen. Ansonsten müsstest du Routing und RAS auf dem Hyper-V Host einrichte, was ich nicht tun würde.
  18. GELÖST 2 Ip -Adressen Routen

    Hi, ist das ein Root Server? Bzw. was ist denn als Router davor? Gruß Jan
  19. Hi, ggfs. lässt sich die Logik auch mit PowerShell bauen: https://docs.microsoft.com/en-us/powershell/module/microsoft.powershell.utility/compare-object?view=powershell-6 Gruß Jan
  20. Aus welchem Grund ist man denn mit "missbrauch" von Schulungs-PCs nicht genau so rigoros? Was machst du wenn ein Schüler so kreativ ist und von USB / CD eine Live-OS bootet? Wenn es hier tatsächlich überwiegend um Internetzugriff / bestimmte Websites geht, wäre ich immer noch beim Proxy.
  21. Also die Aufgabe "Youtube blocken / nicht blocken" oder Internet an / aus würde ich einem Proxy überlassen. Der kann ja dann auch aus dem AD deine "erlaubt Gruppe" nutzen. Ich würde auch das "Konzept" mit täglich neuen Zugangsdaten einmal in Frage stellen und ggfs. mit Argumenten dagegen sprechen. Was passiert denn wenn ein Schüler einfach sein Smartphone oder sonstwas zückt und Youtube schaut? Ansonsten wäre die Frage, wie alt sind die Schüler bzw. was ist das für eine Schule. Unter Umständen kann man da ja auch über "Aufklärung" mit Parallelen zum späteren Arbeitsleben etwas erreichen.
  22. Lies dir das doch nochmal durch und überlege was du erreichen möchtest: Und selbst wenn bei dir, warum auch immer, nur das Verweigern funktionieren sollte, würde ich mir ein Script erstellen was dynamisch alle "nicht Mitglieder" einer "Dummy erlauben Gruppe" regelmäßig in eben eine verweigern Gruppe schiebt. Evtl. hilft es wenn du mal kurz erläuterst, wie die User bei euch auf die Idee kommen sich an vollkommen falschen Clients einfach so mal an zu melden. Ich kann mir grade kein Szenario ausmalen, wo User alle 5 Minuten in "Reise nach Jerusalem Manier" einfach den PC wechseln.
  23. New-Mailbox -Shared -Name "Postfach 1" -DisplayName "Postfach 1" -Alias PF1 | Set-Mailbox -DeliverToMailboxAndForward $false -ForwardingAddress Alias-Ziel-PF -HiddenFromAddressListsEnabled $true Wäre jetzt auch nicht der Akt das 20x zu machen oder die Infos aus einer CSV zu holen. ;) Mit zusätzlichen Postfächern könntest du dann sogar noch die Berechtigungen setzen, dass der User über die weiteren Adressen versenden kann.
  24. Was konfiguriert du denn da und wie? Hast du in einer TestOU mit einem Test-Computerobjekt auf die kein GPO wirkt mal ein GPO erstellt und dort "Computerkonfiguration -> Windows-Einstellungen -> Sicherheitseinstellungen -> Lokale Richtlinien -> Zuweisen von Benutzerrechten -> Lokal anmelden zulassen" dort den Haken gesetzt "Diese Richtlinieneinstellung definieren" gesetzt und über "Benutzer oder Gruppe hinzufügen" von Hand "Administratoren" -> Hinzufügen; "Sicherungs-Operatoren" -> Hinzufügen. Jetzt über "Durchsuchen" deine AD Gruppe hinzufügen. Den Client am besten jetzt einmal durchbooten und testen. An einem Windows Server 2016 (Member) funktioniert das jedenfalls so. Ich habe es grade getestet. Deine evtl. "händischen" Versuche werden vermutlich gescheitert sein, da in der lokalen Richtlinie am Client (gpedit.msc) eben "Administratoren", "Benutzer" und "Sicherungs-Operatoren" die Anmeldung erlaubt.
  25. Folder Redirection auf RDP Geräten ausschließen

    Du musst die Computer, die Mitglieder der Gruppe sind, einmal durchbooten, damit die mitbekommen, dass sie in der Gruppe sind. Ansonsten muss das GPO mit einer OU verknüpft sein in der sich die User-Objekte befinden, da die Ordnerumleitung eine Benutzerrichtlinie ist.
×