Jump to content

BOfH_666

Members
  • Gesamte Inhalte

    318
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

22 Beliebt

Über BOfH_666

  • Rang
    Senior Member

Letzte Besucher des Profils

495 Profilaufrufe
  1. VBS-Zeiten auslesen und addieren

    Wenn Du die Zeit, die Du bis jetzt für die Suche nach einer VBS-Lösung aufgewendet hast, genutzt hättest, Dir die Grundlagen von Powershell anzueignen, wärst Du mit der Aufgabe schon fertig. Mit meinem Code-Beispiel von oben, ist das auch für einen Powershell-Anfänger nur eine 10-minütige Fingerübung. Und wenn Du mit Powershell hängen bleibst, kannst Du hier immer wieder fragen und bekommst in kürzester Zeit Hilfe. Wenn Du, wie Du oben erwähnt hast, VBS einigermaßen verstehst, sollte es Dir sehr leicht fallen, auch Powershell "einigermaßen" zu verstehen - jedenfalls genug, um die gestellte Aufgabe lösen zu können.
  2. Und Du hast nicht mal probiert, die Option /COPYALL wegzulassen?
  3. robocopy ist ein System-Tool von Windows. Das richtige Forum für robocopy-Probleme wäre wohl das allgemeine Windows Forum bei Microsoft. Die Ursache für die Meldungen dürfte wohl die Option /COPYALL sein. Damit wird robocopy angewiesen, nicht nur die bloßen Dateien sondern auch die Security- bzw. Metadaten zu kopieren. Wenn das für die Funktion Deines Work Flow Managers nciht zwingend notwendig ist - lass es weg.
  4. Hmmm ... ich ignoriere mal, dass das vermutlich eher ein robocopy als ein Scripting-Thema ist. Aber weil wir hier in einem Scripting-Forum sind, solltest Du uns Dein Script mal zeigen. Ansonsten können wir eigentlich nur raten, was das Problem sein könnte.
  5. VBS-Zeiten auslesen und addieren

    Hmmm ... da fallen mir doch gleich weitere Fragen ein: Woher kommt diese HTML-Datei/Tabelle denn? Wäre es nicht besser, das Erstellen der Tabelle so zu pimpen, dass die Gesamtsumme gleich mit ausgegeben wird? Sowas kann man auch mit Powershell machen. Wir wollen das große ganze sehen!
  6. Sichten, Dateneingabe

    Wenn es um den Microsoft SQL-Server geht, gibt es eine ganze Latte an Foren, die dieses Thema behandeln. Die sind dann aber english-sprachig. https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/home?category=sqlserver&filter=alltypes&sort=lastpostdesc Im Zweifel ist es auch nie eine schlechte Idee, einfach mal nach einem Problem zu google'n. Fast hätte ich's vergessen ... hier beim MCSE-Board gibt's natürlich auch ne SQL-Server-Abteilung ... https://www.mcseboard.de/forum/81-ms-sql-server-forum/
  7. Sichten, Dateneingabe

    Harry, kann es sein, dass Du in einem englishsprachigen Forum besser aufgehoben wärst? Die Sätze klingen, wie von Google oder Deepl übersetzt. Unabhängig davon: Hier geht es um Scripting. Hast Du ein Problem mit einem Script, welches Du geschrieben hast? Oder geht es um SQL-Server im Allgemeinen? Du wirst Dein Problem auf jeden Fall genauer beschreiben müssen.
  8. VBS-Zeiten auslesen und addieren

    Hmmm ... wenn Du ansatzweise der englischen Sprache mächtig bist, ist Powershell-Code quasi selbsterklärend. Die meisten cmdlets (so heißen die nativen Powershell-Befehle - gesprochen "kommahndlets") machen ziemlich genau das, wonach sie klingen. Get-Content z.B. "extrahiert" den Inhalt einer Datei und gibt ihn entweder auf der Konsole aus oder reicht ihn per Pipeline ( | ) an das nächste cmdlet weiter. ... usw. und so fort ... Sich die Grundlagen von Powershell draufzuschaffen dauert nicht lange. Und wenn Du noch ne Weile in Windows-Umgebungen unterwegs sein möchtest und das vielleicht sogar beruflich, solltest Du Dir meiner Meinung nach eher Powershell aneignen statt VBScript. Es gibt quasi unzählige auch kostenlose Quellen im Internet, nicht zuletzt dieses Forum. Ein guter und sogar einigermaßen unterhaltsamer Start gelingt bestimmt mit dem kostenlosen Video-Kurs der Microsoft Virtuall Academy - Getting Started with Powershell. Die Videos haben eine Gesamtlänge von ca. 8 bi 10 Stunden, aber danach hast Du mit Sicherheit das Nötigste drauf. Das klingt danach, als wärst Du bei VBScript auch nicht wirklich der Profi. ('bin ich übrigens auch nicht ) Wie oben schon geschrieben: die Einstiegshürden sind bei Powershell deutlich niedriger als bei VBScript.
  9. VBS-Zeiten auslesen und addieren

    Wenn's auch was moderneres als VBScript sein darf .... hier ist ne einfache Powershell-Lösung. Get-Content -Path C:\sample\Zeiten.txt | ForEach-Object { $_ -match '(\d\d):(\d\d)' | Out-Null $Zeit = $Zeit + (New-TimeSpan -Hours $Matches[1] -Minutes $Matches[2]) } "Zeit gesamt: {0:g}" -f $Zeit ... so als Vorschlag zum Starten ....
  10. Signaturdatei mit openssl als Batch

    Es ist wohl nicht nur das gewesen, sondern irgendwie eine Kombination. Bei meiner Recherche hatte ich irgendwo gelesen -es ging eigentlich um einen anderen Fehler - dass das Tool den zu verarbeitenden Dateinamen als letztes in der Zeile erwartet. Und wenn es den Parameter an letzter Stelle nicht interpretieren kann, geht es davon aus, dass es ein Dateiname ist. Deshalb auch die Meldung, dass es immer nur eine Datei signieren/verarbeiten kann. Na egal ... schön, dass es doch funktioniert ... einfach die entsprechende Antwort als "die Lösung" kennzeichnen!
  11. Signaturdatei mit openssl als Batch

    So ... jetze ich ... Ich hab mir mal den Spaß gemacht, mir ein selbstsigniertes Zertifikat erstellt, hab mir ein paar XML-Dateien zusammengesucht und ein bissl rumprobiert. Und was soll ich sagen - es scheint zu funktionieren. Jedenfalls erhalte ich keine Fehlermeldungen und die Signaturdateien werden erstellt. :-D Hier ist der passende Code: $OpenSSL_EXE = 'C:\_Temp\openssl\openssl.exe' $SourcePath = 'C:\_Temp\xml' $CertFile = 'C:\_Temp\cert.pem' Get-ChildItem -Path $SourcePath -Filter *.xml | ForEach-Object { $outfile = Join-Path -Path $_.Directory -ChildPath $($_.Name + '.sig') Start-Process -FilePath $OpenSSL_EXE -ArgumentList "dgst -sha512 -binary -out $outfile -sign $CertFile -passin pass:""passw0rd!"" $($_.FullName)" -NoNewWindow } !! Nicht wundern - trotz des Parameters -NoNewWindow poppt in der ISE kurz ein weiteres Konsolenfenster auf - vielleicht für die 1000+ XML-Dateien einfach die normale Konsole nutzen ...
  12. Wow ... is ja noch schlimmer, als ich erwartet hatte ... die haben ja nicht mal Platz für einen vernünftigen Inventaraufkleber. Vielleicht sprichst Du ja nochmal mit den Verantwortlichen. Für manche "Aufgabenstellungen" gibt es eben keine technischen Lösungen. Sowas sollte ja eigentlich sogar gesetzlich geregelt sein.
  13. Nur mal aus Neugier: Was habt ihr denn für Headsets? Ich hätte erwartet, dass Headsets zu den anlagenbuchhaltungstechnisch gesehen "geringwertigen" Gütern gehören und daher nicht bei einer Inventur erfasst werden müssen ... so wie Tastaturen und Mäuse z.B.
  14. GELÖST Ergebnis in geschwungenen Klammern?

    Die Klammern im Ergebnis deuten darauf hin, das das Ergebnis ein Array ist. Du kannst die Elemente in diesem Array auf verschiedene Weisen "extrahieren". Die einfachste dürfte sein, wenn Du das Ergebnis an | Select-Object -ExpandProperty <PropertyName> pipe-st.
  15. Schleife für SNMP-Abfrage

    Powershell is halt die modernere und eben auch bessere Technologie. Es laufen ja auch nur noch relativ wenige Leute mit "dummen" Mobiltelefonen durch die Gegend. Selbst Leute, die's nciht brauchen, haben heute meistens ein Smartphone. Wenn Du am Wochenende mal ein bissl Langeweile hast (oder auch auf Arbeit ), kannst Du Dich kostenlos in der Microsoft Virtual Academy mit Getting Started with Powershell ein bissl berieseln lassen. Das sollte Dir für die ersten Schritte schon das Rüstzeug verschaffen.
×