Jump to content

BOfH_666

Expert Member
  • Content Count

    693
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

69 Good

3 Followers

About BOfH_666

  • Rank
    Expert Member

Recent Profile Visitors

1,305 profile views
  1. Hast Du mal versucht, danach zu suchen? https://www.heise.de/netze/tools/netzwerkrechner/
  2. Das lässt sich relativ leicht erreichen. Die Grundlagen von Powershell sind ziemlich einfach und der Rest kommt mit ein bissl Übung. Einfach erstmal anfangen. Für den Anfang kannste Dich ja erstmal ein bissl "berieseln" lassen ... Getting Started with PowerShell 3.0 und zum Nachschlagen und Nachlesen: Windows PowerShell™ 4: TFM .... beides konstenlos und geeignet für Anfänger.
  3. Das sollte nur ein Spaß sein ... ich hatte das schon so verstanden. Die Aufgabe klingt danach, als würdest Du wenigstens gelegentlich davon profitieren, wenigstens Basis-Kenntnisse im Scripten zu haben. Ich kann Dir nur empfehlen, Dir die Grundlagen von Powershell anzueignen. Es würde sich auf jeden Fall für Dich lohnen. ... und es ist nicht schwer. Mit dem folgenden Schnipsel würdest Du z.B. auf allen lokalen Laufwerken nach *.PST-Dateien suchen und diese dann jeweils nach C:\Users kopieren. Man könnte sie natürlich auch gleich verschieben. $LocalDriveList = (Get-CimInstance -ClassName CIM_LogicalDisk | Where-Object {$_.DriveType -eq 3}).DeviceID | ForEach-Object {"{0}\" -f $_} Get-ChildItem -Path $LocalDriveList -Filter *.pst -Recurse -Force -ErrorAction SilentlyContinue | ForEach-Object { $NewName = $Env:COMPUTERNAME + '_' + $Env:USERNAME + '_' + ($_.FullName -replace ':' -replace '\\','_') $Destination = Join-Path -Path C:\Users -ChildPath $NewName Copy-Item -Path $_.FullName -Destination $Destination } Dabei setzen sich die neuen Namen am neuen Ablageort aus dem Computernamen, dem Usernamen und dem ursprünglichen Pfad zusammen. So ist eine Zuordnung möglich und man kann sogar nachvollziehen, wo die Dateien ursprünglich gelegen haben.
  4. Damit ist die jeweilige PST-Datei in Outlook aber sofort nicht mehr benutzbar, oder? Outlook bekommt ja von der Aktion nix mit, richtig? Also beim "deep programing" wär ich auch raus, aber bei Powershell könnt ich bestimmt helfen ... und viele andere Forenmitglieder bestimmt auch.
  5. Da das Script nicht kompiliert ist, kannst Du ja damit machen, was Du willst. Du brauchst dem Get-ADUser doch einfach nur eine -SearchBase mitgeben. BTW: Das Script ist meiner Meinung nach nicht sonderlich professionell. Allgemeingültige Best-Practice und Style-Guide-Vorgaben wurden hier hartnäckig ignoriert. Da findet man bestimmt was Besseres im Netz, oder man baut sich mit wenig Aufwand etwas Eigenes.
  6. Habt ihr den schon mal versucht, das Script zu debuggen? Gibt es Fehlemeldungen, wenn ihr es ausführt?
  7. Nur aus Neugier: ist das langsame Verschieben wichtiger als die Möglichkeit, Fenster an den Seiten anzudocken? ... oder ist mir hier nur wieder die Ironie entgangen?
  8. $Array1 = @' Nummer,Produkt 1,Produkt1 2,Produkt2 3,Produkt3 4,Produkt1 5,Produkt2 6,Produkt3 7,Produkt1 8,Produkt2 9,Produkt3 '@ | ConvertFrom-Csv $array2 = $array1 | where-object { $_.produkt -match 'produkt1' } | Select-Object -Property * $array3 = $array1 | where-object { $_.produkt -match 'produkt1' -or $_.produkt -match 'produkt2' } | Select-Object -Property * $array3 | foreach-object { $_.produkt = 'TEST' } $Array1 $array2 $array3 Ergibt das das erwartete Ergebnis?
  9. Vielleicht geht's ja auch mit einen Tastatur-Shortcut leichter ... <Win>+<Umschalt>+<Links/Rechts>
  10. Uiuiuiuiiii .... das klingt ein bissl danach, als wär's das Einzige ... oder eines von wenigen aber häufiger benutzten .... <und wegduck ... >
  11. Das meinte ich, als ich schrub "... wenn's ein aktuelles Windows ist ...". Um was für ein Windows handelt es sich denn?
  12. Hmmm ... ich weiß, das wird hier nicht gern gehört/gelesen/gesehen für kleinen Pipikram, aber wenn's ein aktuelles Windows ist und es auch Powershell sein dürfte, schau Dir mal New-LocalUser an. Da gibt es dieses Limit bzw die Rückfrage wegen des Limits nicht. $Passwort = "Ein langer Satz mit vielen Buchstaben und Satzzeichen!" | ConvertTo-SecureString -AsPlainText New-LocalUser -Description "lokaler Administrator" -FullName "Super User" -Name "SU" -Password $Passwort
  13. Oooops ... das kleine Anhängsel da unten hatte ich glatt übersehen ... sorry.
×
×
  • Create New...