Jump to content

Squire

Expert Member
  • Content Count

    3,519
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

25 Popular

2 Followers

About Squire

  • Rank
    Expert Member
  • Birthday 12/13/1965

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. versteh ich nicht ... für was einen SQL Server wenn darauf keinerlei Datenbanken laufen? Ansonsten wenn SQL Server dann auch patchen aber wie oben gesagt ... aber jeder SQL Server hat Datenbanken - vielleicht keine Benutzerdatenbanken, aber immer seine System DBs (Master, TempDB,etc)
  2. um zu sehen, wer gebucht hat müssen die Rechte geändert werden: (sowas hab ich in meinem Onenote stehen ) Set-MailboxFolderPermission -Identity "Raumressource:\Kalender" -User Default -AccessRights LimitedDetails bei Englischer Mailbox :\Calendar
  3. am einfachsten wie schon genannt per Script oder per GPP über eine GPO. Wenn das nun kein riesen Bild ist würde ich das einfach ins Netlogon / Sysvol legen. Dort haben alle Rechner und User lesenden Zugriff
  4. Naja Nobby - wenn sein Herzblut daranhängt ... vielleicht hat er ja nur 1 TB große Sticks
  5. ja dann nimm doch Bitlocker to go ... Mit Bitlocker verschlüsselt ausgeben - wenn der Stick zurück kommt einfach Formatieren und dann wieder neue Verschlüsselung erstellen!
  6. Unsere Server haben alle feste, manuell eingetragene IP Adressen, Ebenso Switche, Storagesysteme etc. Clients dynamische, Drucker, sowie Steuerungen i.d.R. via Reservierung feste Adressen über den DHCP Server
  7. ja, mich ärgert HPE auch ... Treiber und Biosupdate nur gegen laufenden Supportvertrag zur Verfügung zustellen finde ich unmöglich. Seit die sich aufgespalten haben wird es immer schlimmer ... ich hab zu Hause noch nen ML350G6 und einen DL380G7 ... natürlich schon lange ohne Supportvertrag ... für den G7 gab is irgendwann ein Biosupdate wegen Spectre und Co. Natürlich bekommt man das nicht ... Google hat es mich dann auf einem Japanischen FTP finden lassen ... da hatte einer den HPE FTP gespiegelt ... In der Firma setzen wir Lenovo und DellEMC ein ... die machen so einen Scheiß nicht. Auch die Update/Verwaltungslösungen mit Xclarity Administrator oder OpenManage Enterprise sind da deutlich komfortabler ... @zahni ich war auch mal HP AIS - ich würde an Deiner Stelle mal Dell/Lenovo ins Auge fassen ... Kisten sind zuverlässig und mit dem Support hab ich bisher gute Erfahrungen gemacht
  8. greifst du remote auf den Share zu oder lokal direkt am Server. Wenn ersteres, dann schlägt access based enummeration zu
  9. Falsche Konfiguration! IPV6 ist nicht das Problem - das kann und sollte auf den Rechnern anbleiben! DHCP auf der Fritzbox aus! DHCP Server auf dem DC an. als DNS an die Clients die IP des AD Servers verteilen. Wenn der DHCP der Fritzbox an ist, verteilt diese die Fritzbox IP als DNS für die Clients. Bei einem Activedirectory Grund verkehrt! Die Clients erkennen deshalb ein Privates oder Öffentliches Netzwerk und machen die Firewall dicht. in den DHCP Options am Server gateway: IP fritzbox dns: IP Server dann sollte sich nach einem Neustart der Clients das Problem behoben haben
  10. Hi, depending on the function of your raid controller I would go a differnet way Backup (always a good idea) remove one drive from first array and replace it with the bigger one let the array rebuild remove the second drive from the first array and replace it with the bigger one let the array rebuild use the raid controller function to expand the existing array to use the full disc start with the second array ... same procedure I did that a few times on HP servers with SmartArray controllers. Perhaps your Fujitsu Server controller have the same functionality
  11. Hi gegebenenfalls hat die OST Datei auf dem Rechner einen Schuß weg (kommt immer mal wieder vor) ... lösch die OST einfach oder schieb die in einen anderen Ordner. Beim Start von Outlook wird die OST dann neu angelegt
  12. zu allererst ... RoboCopy /? da kommt schon mal eine mehr als ausführliche Hilfe und bei den jeweiligen Schaltern steht dabei was sie bewirken ich würde in einer administrativen Shell und mit einem Admin Account robocopy %sourceDir% %targetDir% /R:3 /W:2 /MIR /COPYALL /ZB verwenden
  13. naja .. wenn gut 20.000 Dateien und 2000 Ordner fehlen ... verwende Robocopy und nicht den Explorer! das ist aber nicht von den defekten HDDs aus Deinem anderen Thread oder?
  14. ok ... Norbert wenn ihr aber auch den gleichen Vornamen habt ... ich hab wenigstens ein R statt ein N
  15. Willst Du den Anzeigenamen nur im AD oder dreht es sich auch um Exchange. Wie Nobby schon gesagt hat DN ist nicht gleich Anzeigename - der kann problemlos unterschiedlich sein. Sprich prinzipiell kannst Du beim Anzeigenamen alles setzen ... ich hab z.B. mehrere Systemmailboxen für EnterpriseVault, die alle den gleichen Anzeigenamen haben ...
×
×
  • Create New...