Jump to content

Dutch_OnE

Board Veteran
  • Content Count

    1,627
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

15 Popular

About Dutch_OnE

  • Rank
    Board Veteran

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Da ich meinen Nano noch als VHD auf einem Windows Server 2019 mit Hyper-V Rolle eingebunden habe, wird die ISO CD, womit ich den erstellt habe, vermutlich ein älteres Release haben. (Ist ja kein Container oder habe ich das falsch verstanden)
  2. MCSA Lehrgang ;) Wollte den Nano nur mal testen und daher wissen, ob ich den zusätzlich nutzen darf, oder eine weitere Lizenz brauche. Gilt das für 2019 oder 2016? Ich habe über den Image Generator eine Nano.vhdx mit W2016 erstellt und die in HyperV als VM eingebunden. Wie gesagt ist nur einmal zum Testen. IIS Rolle rauf und damit etwas "rumgespielt"
  3. Moin, wenn ich einen Standard Server 2016 / 2019 habe, dann kann ich ja 1 physikalischen und 2 virtuelle Server betreiben. Vermutlich wird eine Nano Installation wie eine VM lizenztechnisch behandelt, also entweder VM oder Nano. Oder sind zu 2 VMs auch noch 2 Nano möglich? Gruß DO
  4. Alles klar. Das hilft mir trotzdem schon Mal weiter. Danke Dir
  5. Einen Kunden mit dieser Installation übernommen. Sollte ein Dropbox Firmenaccount sein. Aktuell ist die CPU Last gering, dafür die Speicherauslastung hoch. Hat es was mit dem Bearbeiten und Synchronisieren zu tun?
  6. Hallo, ich habe einen Dropbox Account der alle Daten mit einen Windows 2008 R2 Server synchronisiert. Dieser Server stellt diese Ordner dann über Freigaben den Clients zur Verfügung. 2 Probleme sind mir dabei aufgefallen. Erstens wird bei Excel nicht mehr angezeigt, dass eine Datei schon geöffnet ist. Die Datei kann dann mehrfach bearbeitet werden. Außerdem verursachen geöffnete Excel Dateien eine hohe CPU Last am Client. Jemand eine Idee? Ist das von Dropbox mit dem Server in der Form überhaupt "supported"? Gruß DO
  7. Hallo Mikro, das habe ich mir schon fast gedacht. Danke für den Hinweis mit dem Link.
  8. Guten Morgen, wir haben unsere Hauptdomäne bei 1und1 liegen. (z.B. firma.de) Jetzt haben wir aufgrund eines vorhandenen Action Pack 2 * Office 365 mit Teams eingerichtet. Hier wurde folgende Standard Domäne von Microsoft verwendet. (z.B. xxxx.onmicrosoft.com) Über Team nutze ich nun die onmicrosoft Mail Adresse, hätte aber gerne die Adressen von Firma genutzt. Im Admin Center gibt es die Funktion eine Domäne hinzufügen, die sie bereits besitzen. Sollte ich die hinzufügen, funktioniert MX / Autodiscover und Co. noch mit 1und1? Ich hatte mal vernommen, dass man möglicherweise Probleme mit dem vorhandenen E-Mail Empfang bekommt. Mein Ziel ist es NICHT komplett auf 365 umzusteigen, sondern 365 mit meiner Firma.de Adresse und einen eigenen Exchange zu nutzen. Gruß DO
  9. Noch zur Rückmeldung: Office 2016 habe ich entfernt und Office 365 einmal frisch eingerichtet. Damit funktioniert die Suche einwandfrei.
  10. Ich verstehe das so, dass Feature Updates und Version Updates auch nochmal Unterschiede sind.
  11. Jetzt nochmal für mich und vielleicht auch andere zum Verständnis. Sind die Aussagen von mir so richtig? - Es gibt Office mit MSI und mit C2R (click - to - run) Installationsmöglichkeiten. MSI bekommen nur Sicherheitsupdates, während C2R auch Funktionsupdates bekommen. - Office 2019 wird nur noch als C2R angeboten. Ich war bisher der Meinung, dass nur Office365 die Feature Updates bekommen soll, aber laut meinen Installationen bekommen wohl alle C2R diese Featureupdates. Daher verstehe ich folgende Aussage nicht: https://ms-office-training.de/lohnt-sich-der-kauf-von-office2019/ Bei meiner eigenen Installation steht zusätzlich noch der Hinweis "monatlicher Kanal" Was bedeutet das? Oder ist es so zu verstehen, dass 365 immer auf dem neuesten Office (2019) basiert, während ein OnPremise 2016 trotz Feature Updates immer ein 2016 bleibt?
  12. Das Ticket hätte man sich wohl schenken können. Naja das ist einer der Nachteile, wenn man regelmäßig die Updates installiert. Eine andere Sache. Kann es sein das hauptsächlich die Klich-und-Los (c2r) Installationen betroffen sind? Ich habe einen Kunden mit Home and Business 2016. Bei c2r wird ja auch immer das Build mit angezeigt. Morgen werden ich mal mein Action Pack aktualisieren und Office 2016 gegen 2019 tauschen,. Ich weiß immer noch nicht warum MS behauptet, es wäre ein O365. Auf dem Screenshot, den ich vorher gepostet hatte, steht unten monatlicher Kanal. Hat es damit was zu tun? Nur müsste doch in der Beschreibung auch Office365 stehen, was es defintiv nicht tut.
  13. Mal zusammengefasst, kann man sagen, dass dieses Problem hauptsächlich Office 365 betrifft? Es wird immer nur von Build gesprochen und die MSI Variante hat diese Builds doch nicht. Microsoft sagt, altes Build einspielen, Updates dekativieren und warten auf neues Release. Wenigstens wissen die jetzt was Sache ist.
  14. Die beiden Keys sagt Microsoft sollen nur mit Exchange 2016 funktionieren.
  15. Auf unserem Terminalserver habe ich Office 2016 Standard installiert. Version 16.0.4266.1001 Da finde ich keine Informationen zum Build Status. Auch keine Update Funktion von Office. Scheint daher noch ein On Premise Office zu sein. Auf jeden Fall habe ich in dieser Version einmal Cache aktiviert und hier kommt keine Fehlermeldung.
×
×
  • Create New...