Jump to content

ag1

Member
  • Content Count

    330
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

13 Neutral

About ag1

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, so, nach langer Zeit geht's weiter. Der Kunde konnte sich erst nicht entscheiden was er machen will, dann klappte es terminlich nicht. Aber nun in den letzten Wochen konnten wir einen Termin finden. Ich habe nun bei ihm lt. einem Support-Artikel von MS seinen Exchange auf das aktuelle CU aktualisiert (ProductVersion und FileVersion jeweils 15.00.1497.002). Leider hat sich nichts geändert. Es dauert immer noch lange bis sich bei "Senden an E-Mail-Empfänger" das Fenster öffnet. Ein manuell erstellter Eintrag im Kontextmenü "Senden an Outlook" (mit Parameter /a ) funktioniert einwandfrei. Auch aus AdobeReader heraus unverändert langsam. Teilweise passiert auch gar nichts. Auch der Support der installierten Hotelsoftware (wurde auch auf den aktuellesten Stand gebracht) hat diverse Einstellungen durchgeführt, aber ohne Erfolg. Durch das aktivieren des Cach-Modus in Outlook klappt es zwar aus der Hotelsoftware heraus etwas schneller, aber dafür funktioniert das Aktualisieren der zusätzlich geöffneten Postfächer nicht mehr (Eintrag im Kalender eines eingebundenen Postfachs erscheint nicht im Kalender des anderen Users). Kann man da was konfigurieren? Es tritt hauptsächlich bei den Win10 Clients mit Office 2016 auf. Was kann ich noch machen? Irgendwas scheint da mit der MAPI-Schnittstelle nicht zu passen. Hat jemand noch Ideen? VG ag1
  2. Hallo, ich hab aktuell ein seltsames Problem bei einem Kunden im Homeoffice. Er nutzt ein Microsoft Surfacebook. Arbeitet er im Büro klappt alles ohne Auffälligkeiten (WLAN, Internet, Mail, VPN-Client mit dem er auf ein Kundennetz zugreift). Ist er zuhause ist ein Arbeiten aber fast nicht möglich (Wechsel von einer Mail zu nächsten dauert ewig, Mailversand ebenfalls, etc.). Als ich heute bei ihm im Büro war, haben wir dort auch einen Speedtest durchgeführt (Ergebnis dort wie erwartet gut). Nun zuhause hat er zwar beim Downstream die erwarteten knapp 50MBit, aber bei Upstream 0Mbit). Andere Notebooks an der gleichen Fritzbox funktionieren dagegen einwandfrei. Die zuvor installierten Kaspersky Internet Security hat er auch schon deinstalliert, aber ohne Veränderung. Irgendwie hab ich grade keine Idee, warum das Gerät im Büro funktioniert und zuhause nicht? Kann jemand helfen? VG ag1
  3. Hallo, ein Bekannter hat am Samstag zwei seiner Rechner von Windows 7 auf Windows 10 aktualisiert. Bei einem lief das Upgrade durch. Beim zweiten hatte er Probleme. Er hat aus Win7 heraus von einem Stick das Upgrade gestartet. Dieser Teil lief durch bis zum ersten Neustart. Hier kam dann immer "Starting diagnotic program". Er hat dann rausgefunden, daß scheinbar die Bootkonfig beschädigt war (seine SSD bzw. der Windows Boot Manager wurde im BIOS nicht mehr angezeigt). Über einen USB Stick konnte er die Reparaturkonsole starten. Hier wurde ihm auch die Möglichkeit angezeigt, das Windows Rollback oder die alte Win7 Installation zu starten, aber dies klappte jeweils nicht. Also hat er versucht mit bcdedit die Startkonfiguration zu reparieren. Dies ist ihm dann auch gelungen. Das System startete wieder von der SSD und das Upgrade wurde bei 30% fortgeführt. Bei ca. 60% kam lt. seiner Aussage dann folgender Fehler: "Windows could not configure one or more system components. To install windows, retstart the computer an then restart the installation." Nach einem Neustart erscheint dann folgender Fehler: "Der Computer wurde unerwartet neu gestartet oder ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Die Windows Installation kann nicht fortgesetzt werden..." Hier kann man nur noch auf OK klicken und der Neustart führt zum gleichen Fehler. Jetzt steht der Rechner bei mir und ich soll das Problem beheben. Nun meine Fragen: 1. Hat jemand eine Idee, wie ich die Installation an dem o.g. Fehler fortsetzen könnte? 2. Eigentlich müsste ja die Möglichkeit eines Rollbacks noch bestehen. Ich vermute mal, daß nur die Einträge in bcdedit fehlen. Kann man die evtl. manuell wiederherstellen? Ich freue mich auf eure Ideen. Viele Grüße ag1
  4. OK, sorry. Hier die gewünschte Info: Bei ProductVersion und FileVersion steht jeweils: 15.00.0516.032 Ob die Software Office 2016 unterstützt, muss ich noch genauer klären, aber bei einem Telefonat vor einiger Zeit, wurde nichts gegenteiliges erwähnt. Ob Office am aktuellen Stand ist, muss ich auch nochmal genau prüfen, aber Updates sind aktiviert und bei meinem letzten Termin vor Ort war kein Update verfügbar.
  5. Die von mir oben genannte Exchange Version hab ich anhand deines Links so rausgelesen. Passt damit was nicht? Ich hab die Betreuung des Kunden erst dieses Jahr übernommen. Ich hab leider noch nicht allzu viel Erfahrung mit Exchange. Wenn du mit Autodiscover meinst, daß der Exchangeserver aufgelöst wird wenn man den benutzernamen eingibt, dann klappt es. In Sachen Zertifikaten o.ä. hatte ich auch keinen Fehler. Der Exchange steht im gleichen Netz und wird auch nur intern genutzt, also kein Zugriff von unterwegs.
  6. Hallo, - es ist kein 3rd Party Virenscanner im Einsatz, nur Windows Defender - ja, W10 1903 - Office 2016 Home&Business - Exchange Standard Edition, Version 15.0 (Build 516.32) und läuft auf einem Hyper-V Server Viele Grüße ag1
  7. Hallo, erstmal sorry für meine späte Rückmeldung, aber das Thema war beim Kunden erstmal wieder nicht so wichtig. Nun wird es aber wieder aktuell. Der o.g. Rechner (Upgrade von Win7 auf 10) wurde inzwischen durch einen ganz neuen PC (Win10 Pro, Office 2016 H&B) ersetzt. Rechner ist in der Domäne und die wichtigsten Programme sind installiert. Als Mailserver ist Exchange 2013 im Einsatz. Allerdings hat sich an dem genannten Problem nicht viel geändert. Rechtsklick auf eine datei -> Senden an Mailempfänger dauert meist ca. 30 Sekunden, manchmal passiert gar nix oder aber es gibt Phasen, in denen funktioniert es schnell. Hauptproblem ist aber, daß es aus der Hotelsoftware (HS/3) heraus ebenfalls meist nicht funktioniert. Möchte man z.B. ein Angebot per Mail versenden, klickt man in der Maske auf den Mailbutton und es passiert erst mal nix. Meist nach mehr als 30 Sekunden erscheint dann eine Meldung (Es ist ein Fehler beim Versand der Email aufgetreten. ... Fehler bei der Anmeldung bei Microsoft Exchange.). Das Problem ist, daß es dann wieder Phasen gibt, in denen die Übergabe des Angebots an Outlook einwandfrei funktioniert (v.a. ohne daß irgendetwas verändert wurde) und dann am nächsten Tag wieder der genannte Fehler. Ich hab schon viele Support-Artikel gelesen und Dateien und Registrywerte überprüft, aber leider ohne Wirkung, v.a. der Rechner ist ja neu installiert. Hat jemand eine Idee wo man hier noch ansetzen könnte? Viele Grüße ag1
  8. Der Kunde braucht den Rechner weil er damit Abgasuntersuchungen durchführt. Er braucht dazu kein Internet, aber Netzwerkzugriff, damit das Protokoll am Server abgelegt werden kann. Das ist damit gewährleistet. Ein neuer Rechner ist wg. Win10 Umstellung sowieso schon geplant, aber eben nicht kurzfristig machbar. ag1
  9. Hallo, hab jetzt nochmal was rausgefunden. Hab den PC nun beim Kunden wieder angesteckt. Natürlich das gleiche Problem, aber sobald ich das Gateway rausnehme (Rechner hat hier eine feste IP) und trotzdem das Netzwerkkabel anstecke, läuft es. Zumindest läuft nun der netzinterne Zugriff. Mehr ist erstmal nicht nötig. Aber was verursacht dann den Fehler? Als Router ist hier wie bei mir auch ein Lancom-Router im Einsatz. Viele Grüße ag1
  10. Hallo, ich hab das System jetzt mal mit MBAM überprüft. Kein einziger Fund. Außerdem ist auf dem System ein Emsisoft Virenscanner installiert. Hab nun auch mal eine USB-Netzwerkkarte installiert, mit dem gleichen Ergebnis. Sobald ich den Netzwerktyp ändern möchte, startet der Rechner neu. Im Eventlog finde ich zu den entsprechenden Zeiten nicht außergewöhnliches. Hab das Anwendungs-, System und ein Network-Protokolle durchgeschaut. Nur im System-Ereignislog die beiden Einträge "System unerwartet heruntergefahren" und "Das System wurde neu gestartet, ohne daß...". Sonst finde ich leider nichts. Sonst noch Ideen? Grüße ag1
  11. Hallo, ich hab hier einen Windows 7 Rechner mit einem seltsamen Problem: Der Rechner läuft seit einigen Jahren bei einem Kunden. Heute ruft er an und erzählt, daß der Rechner hochfährt und kurz nachdem der Desktop sichtbar ist, der Bildschirm schwarz wird und der Rechner neu startet. Und dies läuft so in Dauerschleife. Er hat mir den PC dann gebracht. Bei mir dann komischerweise läuft das System einwandfrei. Hab dann noch Updates installiert, ebenfalls problemlos. Nach ein paar Neustarts kam dann das Auswahlfenster zur Netzwerkidentifizierung (direkt beim Anstecken des LAN-Kabels hab ich das übersehen). Sobald ich hier Privates oder Arbeitsplatz Netzwerk wähle, startet der Rechner plötzlich neu (Bild schwarz und reboot). Auch wenn ich das manuell im Netzwerk- und Freigabecenter umstellen möchte, der gleiche Reboot. Solange ich nichts ändere (Netzwerktyp: Öffentliches Netzwerk) läuft das System. Hab dann mal testweise den Netzwerktyp per Registry geändert und schon hab ich beim Hochfahren wieder den ständigen Reboot. Hat jemand eine Idee was der Grund für dieses Problem sein könnte? Viele Grüße ag1
  12. Hallo, ich hab einen Rechner mit Win7Pro auf Win10Pro aktualisiert. Der Rechner ist Mitglied einer Domäne. Unter Win7 erschien beim Drücken von ALT+F4 immer der Herunterfahren-Dialog zur Auswahl der gewünschten Aktion. Nun werde ich beim Drücken von ALT+F4 ohne Nachfrage sofort abgemeldet. Gibt es eine Möglichkeit, daß hier das Dialogfenster wieder erscheint und man auswählen kann, was man machen möchte? Viele Grüße ag1
  13. Ja, ist noch das alte. Hat beim ersten Start nach der Office 2016 Installation etwas gedauert, aber nun startet Outlook ganz normal.
  14. Hallo, ich hab bei einem PC ein Upgrade von Windows 7 Pro auf Windows 10 Pro durchgeführt. Anschließend hab ich noch Office 2013 deinstalliert und Office 2016 installiert. Soweit funktioniert auch wieder alles, aber ein Problem konnte ich bisher nicht lösen: Auf dem PC ist eine Hotelsoftware installiert. Aus dieser kann man z.B. eine Buchungsbestätigung versenden. Klickt man hier auf den Mailbutton, sollte sich eigentlich Outlook 2016 mit einer neuen Mail und der Datei im Anhang öffnen, was aber erst nach langer Wartezeit passiert (oder manchmal gar nicht). Hab nun ein paar weitere Tests durchgeführt, finde aber keine Lösung: 1. In Word ein Dokument versenden funktioniert normal schnell. 2. Aus Adobe Reader heraus dauert es ebenfalls lange bis sich die Mail öffnet. 3. Wenn ich am Desktop eine Datei mit rechts anklicke und "Senden an E-Mail-Empfänger" wähle dauert es ebenfalls sehr lange. Leider musste ich die Fernwartung zu dem Rechner nun trennen, weil der Mitarbeiter Feierabend macht. Aber am Ende hab ich noch was entdeckt: Wenn ich die Datei am Desktop rechts anklicke und "Senden an E-Mail-Empfänger" anwähle, taucht im Taskmanager das "FIXMAPI 1.0 Tool" oder so ähnlich auf. Irgendwas scheint hier mit der MAPI nicht zu stimmen. Aber was? Hat hier jemand eine Idee oder eine Lösung? Viele Grüße ag1
  15. Hallo, der Exchange ist die Standard Edition in der Version 15 mit Build 516.32 Der betroffene User kann auf weitere Postfächer zugreifen. Diese sind in seinem Outlook eingebunden. Bisher hat dies auch funktioniert, aber seit kurzem taucht o.g. Fehler immer auf, allerdings nicht bei allen freigegebenen und eingebundenen Postfächern. Viele Grüße ag1
×
×
  • Create New...