Jump to content

Sunny61

Expert Member
  • Content Count

    23,685
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Sunny61

  1. Neues Outlook- und/oder Benutzerprofile auf dem Client shon probiert? Fileserver Security ist auf dem Client installiert?
  2. Und Du hast kein Interesse das Logging einzuschalten und die Logs zu lesen?
  3. Du wirst um VBA-Programmierung nicht umhin kommen. http://www.office-loesung.de/ftopic288703_0_0_asc.php
  4. Es werden ja nur die AddIns und AddOns nicht gestartet, evtl. kann das ein User mal ein paar Stunden testen.
  5. Starte das Outlook mal mit gedrückter STRG-Taste, wird es dann besser?
  6. Den Teil des Umbenennen kann und sollte man sich sparen. Ich habe noch nie jemanden erlebt, der das wieder geholt hat. Und bei W10 kann das schon 1-2 GB an Platz fressen. Vollkommen unnötig das alte Zeugs aufzuheben. Lieber gleich in die Tonne schicken.
  7. Natürlich sollte man das protokollieren, womöglich hast Du schon zehnmal das gleich gemacht. :)
  8. Mit Hilfe dieses Artikels die Benutzereinstellungen anpassen: https://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/gpeditmsc-multi-lokale-richtlinien-standalone-ohne-server-ohne-ad/ Die Benutzer-Einstellung heißt: Zugriff auf alle Windows-Udate Funktionen entfernen Und das nächste mal schreibst Du exakt alles das auf, was Du schon probiert hast!
  9. Das passiert nur, wenn Du weiterhin den Haken bei 'Verbindung wiederherstellen' drin läßt. Das ist wie im Script /persistent:yes.
  10. Ein Computer IST Mitglied der Authentifizierten Benutzer. Wie Norbert schon schrub, ansonsten könnten Computer nicht die Scripte vom SYSVOL oder NETLOGON lesen. Viel Erfolg weiterhin, ich bin jetzt auch raus.
  11. SYSTEM ist der lokale Computer. D.h. wenn auf dem Share die Authentifizierten Benutzer LESEN dürfen, darf das auch der Computer. Das ist in 5 Minuten getestet.
  12. Ein Netz-LW ist kein LW im klassischen Sinn. Es ist eine Freigabe die am Client als LW gemappt wird. Weshalb haben User einen doppelten Datenbestand?
  13. Dann hast Du etwas falsch gemacht. Umbenennen *UND* über die GUI löschen. System > Erweiterte Systemeinstellungen > Benutzerprofile > Einstellungen anklicken. Hier das betroffene Profil auswählen und löschen.
  14. Das mit dem Userprofil löschen ohne es zu löschen geht doch recht einfach. Als dritter User anmelden, das Profil im Dateisystem umbenennen, über die Erweiterten Systemeinstellungen (GUI) das Profil löschen lassen. Reboot und neu anmelden. Wenn Du jetzt wieder auf das alte zurückgehen willst, ist es noch da. Im IE den Cache vollständig leeren hast Du schon gemacht?
  15. Eine weitere Möglichkeit um das ganze zu reduzieren, wäre ein Umstieg auf *1* Laufwerk und dort alles abbilden. Mit Hilfe von ABE sieht der User dann nur das, auf das er auch Zugriffsrechte hat.
  16. Das riecht für mich nach nicht sauberer SYSVOL-Replikation zwischen den DCs.
  17. Und noch eine Frage zur Anmeldung: Wo dauert es 10-15 Minuten, am lokalen Client oder am RDP? Falls RDP, wo steht der RDP? Hauptstandort?
  18. Wenn es *VOR* der Benutzeranmeldung läuft, kannst Du es als Computerstartupscript laufen lassen. Oder läuft es erst *NACH* der Useranmeldung?
  19. Wenn es wirklich alle (wie viel) Benutzer bei euch haben, und bei jedem Update, muss bei euch etwas im Argen sein. Wie viele Laufwerke habt ihr? Bei uns gibt es nur 1 NW-LW, das ist immer da, egal welches Update installiert wurde. EDIT: Gefühl ist nicht schlecht, fundiertes Wissen an der Stelle besser und hilfreicher. :)
  20. Aktualisieren ist die richtige Einstellung. Ersetzen, mit einem t, ist die falsche Einstellung. Denn bei Ersetzen wird getrennt, nicht bei Aktualisieren. Hast Du das Problem bei allen Usern oder nur bei bestimmten? Mit Funktionsupdate meinst Du ein Upgrade auf eine höhere Version? Von 1803 auf 193 z.B., oder?
×
×
  • Create New...