Jump to content

mcdaniels

Board Veteran
  • Content Count

    1,700
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

2 Followers

About mcdaniels

  • Rank
    Board Veteran

Recent Profile Visitors

684 profile views
  1. Nein, wir haben gar nichts dergleichen im Einsatz. Ich teste hier gerade mit einem Kollegen der Office 365 und Teams im Einsatz hat. So wie es aussieht kann er auch, wenn ich kein MS Konto habe, Einladungen an uns senden und ich kann dann via Teams APP oder Edge an dieser Konferenz teilnehmen. Wir wurden heute also von unserem Betreuer falsch informiert: Nämlich, dass man einen MS Accont haben MUSS um an MS Teams Besprechungen teilnehmen zu können. Ich verstehe zwar nicht, warum wir die Fehlermeldung erhalten, wenn wir Teams direkt starten, da es jedoch mit dem Beitritt nun so auch funktioniert, bin ich vorerst zufrieden. PS: Sollte ich dem Problem wegen dem Login auf die Spur kommen, melde ich mich hier wieder.
  2. Leider nein. Ich hab diese Adresse heute extra neu angelegt (als MS Konto). Es ist halt immer unsere Domainendung dabei.
  3. Hi, ich glaub du hast mich vlt. falsch verstanden. ;) wir wollen MS Teams nur noch verwenden, wenn wir zu Besprechungen eingeladen werden. Es soll bei uns sonst gar nicht eingesetzt werden. Laut den Infos, die ich erhalten habe, ist MS Teams, wenn man ausschließlich zu Konferenzen beitritt, gratis. Allerdings muss man ein MS Konto haben, damit man eingeladen werden kann. Versuche ich nun, mich mit einem neu eingerichteten MS Konto (mit der Domainendung meiner Firma) bei MS Teams (online) anzumelden, erhalte ich den Fehler. Bei uns wurde jedoch noch nie Office 365 eingerichtet (wir verwenden es nicht). Nehme ich meine private @outlook.com Adresse, kann ich mich beispielsweise bei MS Teams anmelden OHNE ein Office 365 Abo zu haben und kann eingeladen werden. Versuche ich es mit eine MS Account, der auf eine unserer Firmenadressen lautet, bekomme ich beim Login in Teams die Fehlermeldung.
  4. Hallo Zusammen, wir haben die im Rahmen der Covid19 Krise zur Verfügung gestellte Office 365-E1 Lizenz verwendet, um zu MS Teams Sitzungen einladen zu können. Hierfür wurde seitens unseres Betreuers ein entsprechendes Adminkonto angelegt. Die Domain, die für alle Adressen verwendet wurde ist: vorname.nachname@adminfirmenname.onmicrosoft.com. Es wurde als nicht unsere Domain verwendet. Dies hatte zur Folge, dass natürlich alle Einladungen zu Konferenzen an die Domain @adminfirmenname.onmicrosoft.com versendet werden mussten. Als Übergangslösung war dies ok. Jedoch ist das natürlich keine saubere Lösung. Office 365 befindet sich bei uns nicht im Einsatz. (Es war sozusagen eine "kurze" Notlösung Office 365 E1 zu nutzen). Da wir mittlerweile eine andere Videokonferenzsoftware einsetzen, habe ich nun über unseren Betreuer die Office 365 E1 Lizenz deaktivieren lassen. (Komischerweise kann ich mich aber noch immer einloggen -> mit @adminfirmenname.onmicrosoft.com) und wollte jetzt (damit wir an Besprechungen teilnehmen können und Einladungen an unsere offizielle @firmendomain.at bekommen) versucht ein MS Konto mit unserer Domain vorname.nachmame@firmendomain.at bei MS anzulegen, was auch klappt. Steige ich jetzt aber in MS Teams ein, erhalte ich nach kurzer Ladezeit, die Meldung: Jemand hat bereits Teams für Ihre Organisation eingerichtet Fordern Sie Ihren Administrator auf, Teams für Sie einzurichten, oder richten Sie eine andere Organisation in Teams mit einer anderen E-Mail-Adresse ein. Fakt ist, dass für die Domain @firmendomain.at noch nie ein MS Teams Account / Office 365 Account aktiviert wurde. Wie kann es zu so einem Fehler kommen. Unser Betreuer und auch Distributor kann uns nicht weiterhelfen. Dies bedeutet im Moment, dass wir mit unseren offiziellen Emailadressen an keiner MS Teams Sitzung teilnehmen können, da wir ja mit unseren Adressen MS Teams (ausschließlich zur Teilnahme nach erfolgter Einladung durch Externe) nicht nutzen können. Soweit ich informiert wurde braucht man ja unbedingt einen MS Account, selbst wenn man nur zu Situngen eingeladen wird. Wisst ihr, wo hier das Hund begraben liegen könnte? Danke!
  5. Hi, sorry wegen der späten Rückmeldung. War natürlich ein anderes Problem (nicht der vom Hersteller erwähnte Installer). THX!
  6. aus "morgen" wurde der16.09.... hat leider keinen Erfolg gebracht. ich werde die Kiste platt machen, sobald ich mal Zeit dafür hab. ;-)
  7. Hallo, wir haben hier einen Softwareanbieter, dessen Software angeblich unbedingt den Windowsinstaller V3.0 benötigt. Er versucht nun unter Windows 10 den Installer V3.0 zu installieren. Kann der Installer V3.0 überhaupt unter Windows 10 installiert werden? Das war doch eine alte Version, oder sehe ich das falsch? (Vorgängerwindows) Danke!
  8. Hallo, vielen Dank für die vielen Infos, ich werde das morgen testen. :)
  9. Office 2010... (Bis Supportende). Auf einem anderen System (gleicher Patchstand) besteht das Problem nicht. Hm,... da fehlen mir offenbar Updates, wegen dem Patchstandunterschied zu deiner Version.
  10. Hallo, ich habe heute ein "interessantes" Problem auf einem Windows 10 PC. Es ist NICHT möglich die Standardapp für das Mailen (mailto) zu setzen. Egal ob ich es via Standard-Email-App, Standard-apps, oder Standard-apps per Protokoll versuche. Es klappt nicht. Das Fenster in dem man die Standardapp auswählt schließt sich sofort nach Auswahl einer App. (egal ob Outlook oder eine andere App gewählt wird). Windows 10: Version 10.0.18362.175 Updatestand: aktuell Hat vlt. jemand einen Lösungsansatz für mich? Ich habe keine Ideen mehr. Danke!
  11. Ok, vielen Dank für die Infos. Warnen ist gut :-) Hast du / habt ihr ggf. noch die entsprechende Klassifizierung für derlei Updaten im WSUS parat?
  12. @mwiederkehr: Ich betreibe hier auch einen WSUS Server und habe ca 110 PCs zu versorgen. D.h. mir wird wohl der "Turnschuhadmin" nicht erspart bleiben. Zumindest stelle ich es mir als problematisch vor die großen Updates via WSUS auszurollen, weil man nicht den Überblick hat, was die Rechner "machen". Da ists mir lieber, ich stoße das manuell an und weiß wo was läuft. Kann aber auch gut sein, dass es auch mit dem WSUS Möglichkeiten gibt, das exakt zu steuern. (PC-Gruppen wären zB ja vorhanden). @mwiederkehr: Ich betreibe hier auch einen WSUS Server und habe ca 110 PCs zu versorgen. D.h. mir wird wohl der "Turnschuhadmin" nicht erspart bleiben. Zumindest stelle ich es mir als problematisch vor die großen Updates via WSUS auszurollen, weil man nicht den Überblick hat, was die Rechner "machen". Da ists mir lieber, ich stoße das manuell an und weiß wo was läuft. Kann aber auch gut sein, dass es auch mit dem WSUS Möglichkeiten gibt, das exakt zu steuern. (PC-Gruppen wären zB ja vorhanden).
  13. Hallo, mich würde interessieren, wie ihr die "großen Windows 10 Updates" - aktuell Windows 10 Mai 2019 Update - ausrollt? Macht ihr das via WSUS-Server, oder werft ihr das Update direkt auf den PCs an (mit entsprechenden Setupparametern, dass die Installation "unattended" läuft?) In großen Umgebungen wird das wohl nur via WSUS Sinn machen, da man sonst einige Turnschuhe "verbrauchen" wird. Wie ist hier eure Erfahrung? Läuft das auch bei eines so großen Update (via WSUS) rund? Legt ihr bestimmte Zeiten für die Installation fest? Danke!
×
×
  • Create New...