Jump to content

winmadness

Members
  • Content Count

    133
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

29 Popular

About winmadness

  • Rank
    Junior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke für die Rückmeldung. Ich hatte ein ähnliches Problem mit dem Offline-Ordner und Posteingang. Im Online Modus waren Emails zu sehen, wurden aber im Cache-Modus nicht angezeigt. Ich hatte dann erst einmal eine Reparatur des Offline-Ordners durchgeführt - ohne Erfolg. Danach habe ich den Offline-Ordner umbenannt und Outlook neu gestartet. Damit wird der Offline-Ordner neu aufgebaut. Jetzt wurde auch der Posteingang wieder korrekt synchronisiert. Evtl. eine Lösung für Dein Problem.
  2. @schlingo Sorry, mein Fehler, meinte natürlich @Aegtt
  3. @testperson Wir haben ebenfalls keine Probleme mit iOS 14.5(.1). Was steht in den IIS ActiveSync Logs?
  4. Wenn Du nur Teams benötigst, dann bekommst Du dieses auch kostenlos: https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-teams/free-video-conferencing?market=de
  5. @schlingo Hast Du das Update über Windows Update oder manuell (Download) installiert? Evtl. mal manuell probieren. Falls Du Windows nicht starten kannst mal über einen USB Stick mit einem Windows System den Reperatur Modus ausführen.
  6. Ist in Outlook die Option "E-Mail -> Weitergeleitete Nachrichten speichern" und "Nachrichtenkopien im Ordner 'Gesendete Elemente' speichern" im Abschnitt "Nachrichten speichern" aktiviert bzw. evtl. durch eine Gruppenrichtlinie deaktiviert? Wenn die Option gesetzt ist, dann evtl. die Regel mal aufteilen. Erst weiterleiten und dann in einer weiteren Regel verschieben.
  7. Hier mal einige Ideen, ohne diese geprüft zu haben: Beim Hersteller Support nachfragen - diese wissen am besten wie Sie Ihre Lizenzen verwalten sofern möglich, Lizenzserver auf der Workstation installieren und eine Einzellizenz laden den (oder einen zusätzlichen) Lizenzserver in der DMZ installieren und Lizenzierung übers Internet zulassen. Mit der Firewall kann man die zugriffsberechtigen Workstation / User entsprechend einschränken Workstation über VPN in der DMZ (wenn notwendig in der Domain) anmelden und in der Firewall für die VPN Verbindung nur den Zugriff auf de
  8. DAmit ist die Variable $(path) aber leer und somit wird kein Pfad bei der Erstellung der .bak Datei angegeben. Damit ist es doch logisch, dass die Datei direkt in das Arbeitsverzeichnis geschrieben wird. Also musst Du zum Testen die Variable $(path) mit einem sinnvollen Inhalt belegen.
  9. @AlexTann Wie Du schon festgestellt hast funktioniert die Unterordner-Suche nur mit FullAccess. Ein Artikel hierzu.
  10. Hat es einen Grund, warum Du den Parameter "-v" mit der Pfadvariable im Batch-Skript entfernt hast? Was mir noch aufgefallen ist, es fehlt noch ein Backslash vor @name. Den Parameter wieder setzen: "C:\Program Files\Microsoft SQL Server\Client SDK\ODBC\170\Tools\Binn\sqlcmd.exe" -v path="%path%" -S "localhost\db" -i "%~dp0\SQL-SicherungALL_DB.sql" SQL SET @fileName = '$(path)\' + @name + '_' + @fileDate + '.BAK'
  11. Habe im Moment leider kein MS SQL im Zugriff zum Testen. Aber setze mal den folgenden Ausdruck in Deinem SQL Script in Hochkomma: SET @fileName = '$(path)'
  12. Welcher Fehler erscheint, wenn Du als Absenderadresse eine außerhalb Deiner verwalteten Domain und ohne Authentifizierung verwendest - also z.B. "exchange@mail.de". Ich habe den Mailversand auf meinen Exchange 2016 Server als Aufgabe eingetragen und getestet. Wenn ich eine Absender-Adresse exchange@firma.de verwende, bekomme ich einen Fehler. Bei exchange@mail.de funktioniert es.
  13. "C:\Program Files\Microsoft SQL Server\Client SDK\ODBC\170\Tools\Binn\sqlcmd.exe" -v path="%path%" -S "localhost\db" -i "%~dp0\SQL-SicherungALL_DB.sql" Ich habe oben erst einmal zwei Fehler in Deinem Batch-Skript korrigiert: 1) das Hochkomma vor %path% entfernt und 2) ein Bindestrich vor dem Parameter "S" hinzugefügt. Ansonsten kann ich kein Fehler auf die Schnelle erkennen.
  14. Das Problem ist Microsoft bekannt und sie "arbeiten" an einer Lösung. Einige Admins haben den aktuellen Office Patch deinstalliert. Der User "Spencer Macro IT" hat eine Lösung gepostet (fünfter Beitrag), welche allerdings nicht bei allen funktioniert.
  15. Klasse. Hätte ich auch gleich darauf kommen können. Wenn Du den Befehl direkt einer Variable zuweist, dann musst Du natürlich die gesamte Anweisung als String in Hochkomma setzen. Wenn Du den Befehl dann in einer Tabelle speicherst, dann ist das Feld bereits ein String und muss somit bei einer Zuweisung zu einer Variable nicht mehr in Hochkomma gesetzt werden.
×
×
  • Create New...