Jump to content

scorpi71

Members
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über scorpi71

  • Rang
    Newbie
  1. SBS2003 der Domain berauben?

    Irgendwie verstehe ich das Problem nicht so richtig, auf die Datenbank des SBS2003 müssen nur 2 Clients zugreifen, und 5 Cals sind bei einem SBS doch inklusive dachte ich?
  2. SBS2003 der Domain berauben?

    Die Datenbank und das Programm läuft ja schon 1a, ist nur das Problem der Domain. und ich brauche ja auf den Clients nur die Pfade der Datenbank und OBCD etc. da hier nur Clientinstallationen des Programmes liegen. Vielleicht die DC User auf den SBS mit integrieren, irgendwie halt ;-(
  3. SBS2003 der Domain berauben?

    Ich will eigentlich nur einen Anwendungsserver/Fileserver betreiben, auf dem eine Datenbank mit entsprechenden Applikationen (Programm) laufen soll. Nun hatte ich noch eine unreg. SBS2003 Version zur Hand und habe diese auf den kleinen Server aufgespielt. Der Große Server ist 2008 und ist schon DC im Netz, und dort wollte ich auch den SBS2003 einbinden. Nun ist ja das Problem, das ich keine 2 DC und DNS brauche.
  4. SBS2003 der Domain berauben?

    oh entschuldigung, hätte ja sein können das eine Anleitung zu empfehlen gewesen wäre, den Anleitung ist nicht gleich Anleitung. Nur keine Ursache!
  5. SBS2003 der Domain berauben?

    gibts dazu eine Anleitung? haste vieleicht nen Link? (in deutsch pls) thx
  6. SBS2003 der Domain berauben?

    gehts auch umgekehrt, den SBS in den 2008 Domain?
  7. SBS2003 der Domain berauben?

    Hallo, Habe einen Server 2008 mit DC und will nun einen SBS 2003 in die Domain bringen. Dummerweise hat der beim Installieren eine eigene Domain angelegt, wie kann ich die weg bekommen, da der SBS2003 nur Fileserver mit einer Datenbank und entsprechender Applikation werden soll! Thx for All
  8. Ist das machbar?

    Der Client hat aber XP und umgewöhnen ist bei Chef sehr schwer. OK, dann werde ich das mit den Zertifikaten umsetzen.
  9. Ist das machbar?

    hab mal der MCP für Windows 7 gemacht und Server 2003 die ersten 2 Prüfungen, dann leider Krankenhaus und nun keine Zeit mehr, hab mir aber die 4 Bücher für Server 2008m besorgt. geht vieles verschüttet wenn man es nicht ständig anwendet So VDSL läuft nun schonmal, mal sehen wenn der Server geholt wird.
  10. Ist das machbar?

    der 2008 er Server kommt vom Chef hierher ins Büro, deshalb brauch ich ja den ganzen Mist. auf dem Läuft unter anderem der Domaincontroller und wenn ich dich richtig verstanden habe muss ich auf dem dann die Zertifizierungstelle einrichten und die OU VPNuser etc. erstellen. Dann also auf dem Router im büro die Portweiterleitung auf die IP des Servers machen?
  11. Ist das machbar?

    @Sunny61 müssen die Portweiterleitungen auf beiden Routern eingetragen werden, oder nur auf dem Client der sich einwählen will? Bin schon richtig gespannt wie das mit den Richtlinien wird, heute soll Telekom den Anschluß machen, danach muss der Server her geholt werden. schönen Tag allen
  12. Ist das machbar?

    na da bin ich mal gespannt ob ich das hin bekomme, was sagen die anderen zu dieser Lösung?
  13. Ist das machbar?

    ok, durchgelesen und einiges bekannt vorgekommen (Server 2003 mal bei der GF gemacht) lässt sich hoffentlich auf Server 2008 ummünzen. Nun ist immer noch die Frage, welche Vorraussetzungen sollten die Router haben? Vielleicht ist ja auch am kommenden Wochenende jemand zufällig in Garching bei München und hilft mir für nen Kaffee und ne Bockwurst ;-)
  14. Ist das machbar?

    wie würde den eine prof. Lösun g aussehen, was bräuchte ich dazu?
  15. Ist das machbar?

    Also der Vdsl Router ist ein W722V Typ B Fritzbox kann ich nicht sagen, aber der W500V ist Typ C und einen D-Link DI 707p hätte ich auch noch zur Verfügung mit neuer Firmware. Letztendlich geht es "nur" darum, das der Chef sich von daheim in der Domain hier im Büro anmelden kann und an beiden Arbeitsplätzen sein gewohntes Profil nutzen kann, welches sich im Büro auf dem DC befindet. dieses "nur" ist ironisch gemeint, da bei den meisten Chefs es sich nur um ein "nur" handelt.
×