Jump to content

Ebenezer

Members
  • Content Count

    176
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Neutral

About Ebenezer

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hi, wir haben 7 Firmen mit Exchange 2016 in der Betreuung und bei 6 Firmen haben wir zum Glück schon vor Monaten dafür gesorgt, dass das ECP Verzeichnis nur aus dem LAN erreichbar ist (entweder via NGINX oder mittels der IIS Rolle IP- und Domäneneinschränkungen) ... das hat uns diesesmal offensichtlich vor Infektionen gerettet... bei der 7. Firma wurde scheinbar nur "angeklopft": /ecp/y.js","X-BEResource-Cookie","ExchangeServicesClient/0.0.0.0","ServerInfo~a]@vmexch16.domain.local:444/autodiscover/autodiscover.xml?#","200" Wir haben alle Server mittels der PS Skripte T
  2. Hallo, ich muss bis nächster Woche EINEN RDS 2019 mit Office 2019 Standard für ca. 15 Benutzer bereitstellen ... die Exchange Postfächer liegen bei Office 365 der Rest läuft mehr oder weniger im LAN ... hat sich hier schon Jemand näher mit FSLogix befasst? Würde das im beschriebenen Setup gro0e Vorteile bringen? Was mir spontan bei RDS einfällt sind Themen wie Windows Search und Outlook Cache Mode ... wobei ich dort auch mit MailStore arbeite, so das die letzten 12 Monate im Postfach ausreichen da der Rest ohnehin im Archiv zu finden ist. UPD brauche ich auch nicht, alle Profile bleiben lokal.
  3. Danke für Eure Ideen ... $null klappt leider auch nicht: Cannot process argument transformation on parameter 'JournalingReportNdrTo'. Cannot convert null to type "Microsoft.Exchange.Data.SmtpAddress". + CategoryInfo : InvalidData: (:) [Set-TransportConfig], ParameterBindin...mationException + FullyQualifiedErrorId : ParameterArgumentTransformationError,Set-TransportConfig + PSComputerName : outlook.office365.com Der Grund warum ich das löschen möchte: das Journalpostfach liegt bei Strato und einige mehr oder weniger unwichtige Newslet
  4. Hallo, ich möchte den Wert den ich seinerzeit mal via "Set-Transportconfig -JournalingReportNdrTo email@domain.com" erstellt habe einfach nur wieder löschen. Es gelingt mir aber nicht. Ich hab folgendes probiert: Set-Transportconfig -JournalingReportNdrTo {} Set-Transportconfig -JournalingReportNdrTo "" Fehlermeldung: Cannot process argument transformation on parameter 'JournalingReportNdrTo'. Cannot convert value "" to type "Microsoft.Exchange.Data.SmtpAddress". Error: "The email address '' isn't correct. Please use this format: user name
  5. Es muss via Twain Treiber funktionieren weil darüber eine weitere Anwendung direkt mit dem Scanner kommunzieren muss!
  6. Hallo, ich versuche gerade den Twain-Treiber eines Netzwerkscanners (Brother ADS 2700W) auf einem RDS 2019 zu installieren. Dieser befindet sich an einem anderen Standort / Subnetz als der Scanner. Beide Standorte sind via VPN verbunden. Ich kann den Scanner pingen und auch die Weboberfläche aufrufen, nur die Installationsroutine findet den Scanner nicht obwohl ich die IP manuell eingetragen habe. Firewall kann ich ausschließen. Die Brother Hotline ist ahnungslos, gefunden habe ich das hier: https://community.spiceworks.com/topic/2199783-twain-scanning-from-different-su
  7. Schau Dir mal insbesondere den ersten Link an - dort wird die Einführung eines Admin Tiers sehr anschaulich erklärt. In kleineren Netzen lässt sich das schnell umsetzen und ist kein "overkill"! https://www.frankysweb.de/einfache-massnahmen-fuer-mehr-sicherheit-im-ad-teil-3-admin-tiers/ https://www.frankysweb.de/active-directory-einfache-manahmen-fr-mehr-sicherheit-teil-1/ https://www.frankysweb.de/einfache-massnahmen-fuer-mehr-sicherheit-im-ad-teil-3-laps/ Mit die größte Gefahr sind m.E. Hashes eines Domänenadmin-Kontos auf einer Workstation. Wen
  8. Hi, Ich hab' den Hotfix für 2008 R2 noch... falls das Problem noch besteht!
  9. Danke für Eure Antworten - leider funktioniert der RakhniDecryptor von Kaspersky nicht bei phobos Dateien ... hier gibt es einen langen Thread zum Thema phobos - leider ohne Universal-Lösung: https://www.bleepingcomputer.com/forums/t/688649/phobos-ransomware-help-topic-phobos-phoboshta/
  10. Ich wollte primär warnen, warum RDP offen war weiß ich selbst noch nicht ... Backups sind auch verschlüsselt ...
  11. Windows Server 2008 R2 ... das Mai Update war noch nicht installiert ... so gut wie alles ist auf dem Server verschlüsselt, also nicht nur Freigaben sondern auch Programmverzeichnisse etc. die Dateierweiterung lautet .phobos ... Besitzer ist Administrator... jede Datei enthält folgenden String (vermutlich der Key mit dem verschlüssselt wurde?) 7C0A98E5-1023 ... RDP war nach außen offen allerdings über einen krummen Port ... man soll eine E-Mail an luciolussenhoff@aol.com schicken ... die Windows Server Backups die sich auf einem via ISCSI eingebundenen NAS befanden sind ebenfalls verschlüsselt
  12. Ich konnte auwählen ... Ich habe jetzt erst den Thread vom 9 Januar gesehen ... mein Problem wurde auch mittels des folgenden Scrips gelöst: https://docs.microsoft.com/de-de/windows/desktop/Wua_Sdk/opt-in-to-microsoft-update
  13. Hat doch was damit zu tun - Volumenlizenzen gibt es doch nicht als Click-to-Run oder habe ich was verpasst? MSI!
  14. Nein, Office Standard = Volume License!
  15. Hi, Windows 7 aktuell gepatcht hat offensichtlich noch nie Office Updates installiert. Zunächst war 2013 Standard und jetzt ist 2016 Standard installiert. Folgendes wurde schon probiert: - Windows Update zurückgesetzt - Rufen Sie Update für weitere Microsoft-Produkte ab -> Weitere Informationen (IE ist Standardbrowser -> Meldung mit Ja bestätigt) - Office neu installiert / repariert und irgendein Fixit-Tool ausgeführt - Windows Update Log geprüft - Policy geprüft -> Option 3 und Häkchen bei "Updates für andere Microsoft-Produkte installieren" aktiv
×
×
  • Create New...