Jump to content

speer

Members
  • Content Count

    240
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

About speer

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

657 profile views
  1. Hallo zusammen, beim Anlegen eines SQL Benutzers hat man die Checkboxen für "Enforce Password Policy" und "Enforce Password Expiration" nicht deaktiviert. Möchte man diese über das SQL Management Studio ändern, gibt es nach dem OK einen Fehler, dass diese nicht ausgeschaltet werden kann mit einem Error Code 15128. Der SQL Benutzer wurde in einigen Datenbanken verwendet bzw. hat dort bestimmte Rechte. Existiert hier keine Möglichkeit die Einstellungen nachträglich zu ändern?
  2. Hallo zusammen, habe ein PowerShellskript erstellt indem der Benutzer 2 Auswahlmöglichkeiten hat. $env = New-Object -COMObject "Microsoft.SMS.TSEnvironment" ... env.value("checked") = "true" Je nachdem was angeklickt wird, steht in der TS Variablen checked true oder false drin. Füge ich im SCCM in der Task Sequence die Bedingung: Tasksequencevariable checked ist gleich "true" Läuft die Task Sequence ganz normal weiter! Ich sehe gerade meinen Fehler nicht :(
  3. Wir hatten zuvor immer Probleme mit den servergespeicherten Profile. Lange Anmeldezeiten wären noch verschmerzbar gewesen (zumindest für die Admins :)) doch wir hatten häufig kaputte Profile. Die UPD haben wir über Monate intensiv getestet und für unsere Infrastruktur für gut befunden. Gut, wir haben eine NetApp im Metrocluster mit sehr guter Infrastruktur Anbindung. Unsere User sind "normale" Office Benutzer bis hin zu Ingenieure mit Spezialsoftware als Poweruser. Also doch ein sehr breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten
  4. Hallo, wenn es die Lizenzen zulassen pro Rolle einen Server verwenden. Wir verwenden beispielsweise die UPD mit Farmen >20 Server. Bisher keine Probleme damit gehabt. Ist halt alles eine Auslegungssache bzw. Eurer Infrastruktur. Wir haben im Vorfeld aber auch viel gelesen, getestet, ausprobiert, wieder glesen und wieder getestet. Bisher haben wir die UPD nicht bereut und das System läuft seit einigen Jahren :) Wichtig, unbedingt den Broker im HA ausführen. Die meisten Admins gehen immer vom System Ausfall aus, das ist aber sehr selten der Fall. Ein Windos System verlangt regelmäßig Updates und den damit verbundenen Neustart des Systems. Bei 10 Server a 20 User kannst du den Broker nicht mal schnell neu starten. Das führt irgendwann zu sehr seltsamen Seiteneffekten, vorallem wenn du TS-Profile verwendest :). Jenachdem wie ihr extern arbeitet, macht das Gateway Sinn. Evtl. ist auch DirectAccess bzw. der Nachfolger interessant...
  5. Habe es mit einem Thread gelöst. Diesen kann ich schön in einer do-while schleife mit isalive() abfragen und somit die Sekunden der Ausführung messen. Alles gut also :)
  6. Danke für die Antwort. Suche eigentlich einen sekundenzählter der während des Kopiervorgangs weiter die Sekunden zählt und in ein Label schreibt. denke ich brauche einen separaten Thread oder ein Worker Prozess. Werde mal schauen.
  7. Hallo zusammen, C# hat erstmals nichts mit Skripten zu tun. Vielleicht kann mir jemand trotzdem einen Rat geben. Arbeite mich mit C# gerade ein. Ich kopiere viele Dateien vom Netzlaufwerk auf einen lokalen Datenträger. Das funktioniert zuverlässig :) Nun möchte ich gerne für den Copy-Job die Zeitmessen. Sprich er soll bis zum Kopierprozessende die abgelaufene zeit in ein Label schreiben. Quasi wie bei professionellen programmen die elapsed time. Wie geht das, denn der Kopierjob blockt ja den Ablauf!!! Grüße Speer
  8. Stimme Testperson voll zu! Mit Neuinstallieren und Backup zurück ist es nicht getan! Wenn der Hyper-V Host kompromittiert ist/war, habt Ihr meiner Meinung nach ein viel größeres Problem als eine kaputte RDS-VM!
  9. Hallo zusammen, gibt es Anbieter, die für Firmen USB Sticks mit frei wählbarer HW id verkaufen? ich finde derzeit nur Angebot für Druck und Gravur, mit oder ohne Autostart, etc. . Verwendet jemand im eigenen Laden solche Sticks?
  10. Hallo zusammen, wir hatten heute, zumindest empfinde ich das, Interessantes Thema auf Arbeit. Die Administratoren kümmern sich täglich um vielerei Belange in verantwortungsvollen Bereichen. Im Normalfall läuft es rund doch die Frage ist, was passiert im schlimmsten Fall? Beispielsweise macht der AD Admin einen Fehler und die ganze Firma steht. Vielleicht folgt eine Kündigung, vielleicht aber auch Ersatzansprüche für den Produktionsausfall? Wert weiß... Ich persönlich habe mir bisher keine Gedanken über solch ein Thema gemacht. Aber es hat mich jetzt doch zum grübeln gebracht. Wie seht ihr das bzw. gibt es hierzu Dinge um die sich jemand, der in der IT arbeitet kümmern sollte? Grüße Speer
  11. Danke für den Tip, hatte ich auch schon mehrmal. Ich hatte die GPO immer gelöscht und neu angelegt. Probiere ich nächstes mal aus :)
  12. Hallo zusammen, wir haben ein Programm das ich gerne in die Symbolliste (links neben der Uhr) hinzufügen möchte. Alternativ wäre auch die Action Bar gut. Muß das Programm bestimmte Voraussetzungen erfüllen bzw. wie bekommt man überhaupt ein Programm da rein? Ich möchte in der Symbolleiste nicht eine neue Symbolleiste hinzufügen, sondern in die bestehende eine Anwendung hinzufügen.
  13. Ich kann bei Microsoft keine Artikel finden die mein Vorgehen beschreiben. Klar, wenn ein neues Mainboard oder sonstige Hardware anders wäre, könnte ich eine Neuregistrierung verstehen. Ich denke, ich werde es morgen einfach ausprobieren. Also Festplatte vom Dell 3550 in den anderen 3550 stecken. Booten und schauen... :) Danke erstmals soweit für die Antworten.
  14. Hallo zusammen, habe zwar schon die Suchmaschine meiner Wahl bemüht aber kein eindeutiges Ergebnis erhalten. Angenommen auf einem PC ist Windows 10 1809 installiert mit Domänen Mitgliedschaft usw. . Nun baue ich die Festplatte dort aus und in einen Rechner, der hardwaretechnisch identisch ist (Modell, etc.), um. Funktioniert dann weiterhin im Windows alles oder ist mit Problemen zu rechnen?
  15. Hi, ich würde nicht mit dem Taskmanager hantieren. Sondern einen anderen Ansatz verfolgen. Prüfe die Sessions mittels "query session BENUTZERNAME /server:XYZ" und mittels "logoff SESSION-ID /server:XYZ" abmelden.
×
×
  • Create New...