Jump to content

magheinz

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.607
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

75 Gut

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über magheinz

  • Rang
    Newbie
  • Geburtstag 12.11.1980

Webseite

Letzte Besucher des Profils

562 Profilaufrufe
  1. Berechtigungskonzept File Server

    Wir haben 2013 umgestellt. Warum sollte man das mit Standar-Unixrechten machen? Erstens haben wir Netapps als Fileserver und zweitens kann Linux seit gut 20 Jahren mit (POSIX)ACLs umgehen. Die Lösung wie Squire haben wir dann auch implementiert(2013). Ich habe "nur diesen Ordner" immer als "uUterbrechen" verstanden. Daher mein Missverständnis. Ansonsten ist das wohl die einzige praktikable Lösung welche aber ohne Zusatztools oder eine Menge Powershellscripts(so bei uns) nicht zu managen ist.
  2. WLAN-Accesspoint für Zuhause gesucht

    Ganz alternativ: Irgendwas aus der Kompatibilitätsliste von openwrt.
  3. Wan zu Lan Ping nicht möglich

    Ja, stimmt. Man kann natürlich auch zwischen lokalen Netzen routen. Logischerweise auch zwischen virtuellen lokalen Netzen. Was eben nicht geht ist routing zwischen öffentlichen Netzen und lokalen Netzen. Das wird dann eine sehr einseitige Kommunikation.
  4. Wan zu Lan Ping nicht möglich

    Wenn die Ausbildung so läuft werden wir wohl noch lange mit IPv4, NAT etc zu tun haben... Mit Hilfe von routing verbindet man öffentliche Netze. Mit NAT verbindet man ein lokales Netz mit einen öffentlichen oder einem anderen lokalen Netz. Beides hat eigentlich nicht allzuviel miteinander zu tun.
  5. Wieviele Server für 50 Arbeitsplätze

    Es gibt ja nur die Wahl zwischen "kostenlos + eigenes Knoffhoff" und "Geld + fremdes Knoffhoff". Mischen kann man das mit so etwas wie opsi: entweder die Pakete abonnieren oder eben selber bauen.
  6. Wieviele Server für 50 Arbeitsplätze

    Diese "Vereinfachung" kostet aber auch 35€ im Monat was dann auch 420€ im Jahr Sind. Bei jemandem der nur 2000€ Budget für 2 Server hat sollte man das nicht vernachlässigen. Hat die soziale Einrichtung nicht eine Muttergesellschaft, Dachorganisation o.ä. über die man Lizenzen und Ressourcen beziehen kann?
  7. Wieviele Server für 50 Arbeitsplätze

    Ohne Geld lohnt es sich eventuell sich ein bisschen in Linux+Samba einzuarbeiten. Edith: vergessen: mit Geld lohnt sich das auch!
  8. Anmelde-Skript als Admin ausführen

    Das wäre doch jetzt die Gelegenheit... Dann sparst du dir das selber Bauen von DHCP. Nix anderes macht du da nämlich gerade.
  9. Anmelde-Skript als Admin ausführen

    macht ihr kein DHCP wenn das so viele sind das du das nicht per Hand machen kannst?
  10. Wan zu Lan Ping nicht möglich

    <Klugsc***modus an> die routergöttet haben NAT nicht erfunden. Das waren die routerteufel! Das man intern "private" IPs nutzt ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache sondern zusammen mit NAT der Notbehelf wegen zu weniger IPv4-Adressen. Beim IPv6 braucht man dann kein NAT mehr <klugsc***modus aus> Was ist eigentlich der Sinn der Testumgebung? Wieso wird nicht gleich IPv6 getestet?
  11. Wie zertifikatsbasierte Replikation in Hyper-V

    Ah so, wieder was gelernt...
  12. Wie zertifikatsbasierte Replikation in Hyper-V

    kann man nicht beide Optionen weglassen oder muss mind. eine aktiv sein?
  13. Wie zertifikatsbasierte Replikation in Hyper-V

    laufen die Daten denn durch ein nicht vertrauenswürdiges Netz? Ist das alles überhaupt notwendig(ich kenne hyperv nicht)?
  14. die beiden WLANs werden doch wohl zwei verschiedene VLANs sein, oder? Ansonsten laufen ja GästeWLAN und internes WLAN nach dem AP zusammen. Dann kann man die Trennung auch gleich lassen.
  15. Kosten für kleine Betriebe

    Wie sieht eigentlich das Thema DSGVO bei den cloudanbietern aus. Haben die sich entsprechend auditieren lassen? Man muss ja schliesslich Securyte schon im Design beachten.
×