Jump to content

srkonus

Members
  • Posts

    406
  • Joined

  • Last visited

Profile Fields

  • Member Title
    Senior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

srkonus's Achievements

Experienced

Experienced (11/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

1

Community Answers

  1. Hallo zusammen, nach langer langer Zeit muss ich mich noch einmal mit dem Customizing eines Clients beschäftigen. Das führt dazu, das ich nach langer langer Zeit hier noch einmal eine Frage stellen möchte. Der Wunsch ist, das sich ein User auf einem domain-joined Rechner anmeldet und dort ein bestimmtes Hintergrundbild eingestellt hat. Er darf es ändern wenn er möchte. Eine GPO fällt ja raus, dann darf der User das Bild nicht mehr ändern. Unter XP hätte ich mich als Testuser angemeldet, das Profil eingestellt und dann dieses als Default-Profil abgelegt. Wie macht man das unter Win10 am Besten? VG srkonus
  2. Der Computer wäre deaktiviert, weil jemand dies manuell durchgeführt hat Die Idee ist, das Rechner nach z.B. 60-90 Tagen im AD deaktiviert werden. Nur, werden dann, wenn der Rechner doch wieder eingeschaltet wird, die fehlenden Windows Updates installiert?
  3. Hallo zusammen, ein Kollege kam mit einer interessanten Grundsatzfrage auf mich zu: Es existiert für Clients eine GPO die die Windows Updates steuert. Installation und Zwangsneustart nach x Tagen - funktioniert soweit wie es soll. Die Frage ist nun, was mit einem Rechner passiert, der z.B. 60 Tage aus war und dessen Computerkonto im AD deaktiviert wurde. Eine Useranmeldung ist ja nicht mehr möglich, aber würde der Rechner Windows Updates installieren und neustarten? Bis jetzt habe ich dazu im Netz noch nichts gefunden. VG srkonus
  4. Hi, ich habe jetzt den MCSA Windows 10 fertig (70-698 und 70-697). Dieser Titel wird am 31.3 "eingestellt" und kann nicht mehr erworben werden (https://www.microsoft.com/en-us/learning/mcsa-windows-10-certifications.aspx). Nun stehe ich vor der Frage, ob ich eine Prüfung für den MCSE Windows 10 (70-695) hinterher schiebe. Was könnte nächstes Jahr passieren, vielleicht ein neuer Titel und ich brauche nur eine "Update/Upgrade" Prüfung, oder vielleicht etwas ganz neues und alles nochmal absolvieren? Vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung mit "abgekündigten" Prüfungen/Titeln oder allgemein einen Rat wie ich jetzt am Besten weitermache? mfg srkonus
  5. Danke für deine Antwort. Ich mounte das wim was beim capture entsteht und füge das deutsche Language-Pack hinzu. Das geht ohne Probleme. Nur mit chinese-simplified habe ich ein massives Problem. Das finde ich nur als 7MB cab Datei und damit bin ich nicht erfolgreich. Chinesisch als solches kann ich einbinden, aber nicht das simplified. Vielleicht muss ich chinesisch hinzufügen und danach das simplified hinterher? "Normale" Sprachen für die ich ein richtiges Language Pack finde, sind einfach.
  6. War mir nicht bewusst, wir waren soweit damit zufrieden. Sid dann auf die Archivierung von O365 umgestiegen, ist auch fein
  7. Ich sysprepe ja eine Installation die per Image kam, dann müsste es doch eine "neue Installation" sein, oder nicht?
  8. Hallo zusammen, ich habe ein Win10 1509 Template mit 3 Sprachen (Englisch, deutsch und chinesisch). Davon mache ich mir eine VM, aktualisiere die Kiste auf 1709 und erstelle mir mittels MDT ein neues Image. Setze ich nun eine neue VM mit diesem Image auf, sind bei der Installation Deutsch und Chinesisch nicht mehr in der Sprachliste vorhanden und ich kann die Kiste nur in Englisch aufsetzen. Durch die Appx Fehlermeldung beim sysprep hab ich mich durchgekämpft, aber mit den Sprachen komme ich nicht weiter. Die Sprachen sind im System hinzugefügt worden und liegen nicht im MDT als Pakete vor. Hat jemand vielleicht eine Idee wie ich das Image mit integrierten Sprachen erstellen kann? mfg und 3x Oche Alaaf srkonus
  9. Ich fand MailStore gut. Je nach Exchange Lizenz kann man damit (LitigationHold?) auch archivieren.
  10. Fritzbox braucht man ja eigentlich nicht erwähnen, ist ja fast immer gesetzt - aber Alternativen?
  11. Es wird wohl auf sowas hinauslaufen. Aber trotzdem will ich mein WLAN modernisieren und da wäre ein Tipp bezüglich der Router nett.
  12. Das weiß ich, aber einen Kabelrouter kaufen und im Sommer vielleicht wieder DSL haben...klingt für mich nicht sinnig. Deswegen würde ich das Providergerät nehmen und dahinter einen eigenen Router über den ich alles mache.
  13. Gibt es den Erfahrungen bezüglich der genannten Router? Bei den Tests die ich so finde schlagen sich alle gut.
  14. Die Unitymedia Box kann ich nicht ersetzen bzw. einen Kabelrouter kaufe ich mir nicht, da ich ja vielleicht irgendwann vom Kabel weg hin zu DSL gehe. An ein Powerline/WLAN Mesh habe ich auch schon gedacht, aber die kleinen Adapter werden bestimmt bzw. leuchten nicht komplett eine Etage aus. Dann bräuchte ich mehrere pro Etage.
×
×
  • Create New...