Jump to content

guybrush

Premium Member
  • Content Count

    1,197
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

19 Popular

1 Follower

About guybrush

  • Rank
    Board Veteran
  • Birthday 07/18/1982

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. die 80,- waren jetzt nicht dezidiert auf dein gerät bezogen. ich dachte da eher an die nichtssagenden fehlermeldungen, die auch ein drucker im mittleren 4-stelligen bereich ausspuckt. da macht troubleshooting einfach keine freude. deshalb auch mein ansatz via ftp - das live-log sagt dir sofort und im klartext, wo es klemmt :)
  2. Servus Kollegen, wir haben einen Teams/Meetingraum, den ich vorn gern mit einer Frei/Besetzt Anzeige ausstatten würde. Ich habe kurz geschaut, am einfachsten glaube ich wären die Lancom ePaper Schilder, die ewig mit ihrer Batterie auskommen, aber eine Lizenz für den ePaper Server brauchen. Bevor ich hier zuschlage, wollte ich mal in die Runde fragen, ob es noch Alternativen gibt? Derzeit wirklich nur ein Raum, ein O365 Konto, das angebunden werden soll. WLAN ist da, Strom nicht ohne bauliche Eingriffe, die ich aber nicht machen möchte/kann. LG und Danke Johannes
  3. Ich vermeide Print2SMB wo ich nur kann. Wie Norbert schon bemerkt hat, kann dir das schreckliche Lücken aufreißen. Von den Schmerzen beim Installieren irgendwelcher 80-Euro-Drucker ohne richtige Fehlermeldung und Support ganz zu schweigen. Ich installiere bei meinen Kunden immer den Filezilla FTP Server. Der ist extrem schlank und läuft komplett unbemerkt mit. Sogar bei Einzelplatzlern läuft der lokal, ohne Probleme (AdminGUI aus dem Autostart nehmen). Dann lege ich pro Scanziel einen FTP-User an, und löse das alles per Scan2FTP. Das hat massive Vorteile: - kein SMBv1 bzw gar kein
  4. Guten Morgen Kollegen, auf meiner Todo-Liste steht ein EDR-System für unser Hausnetz. Von unserem Security-Partner wurde u.a. Defender ATP erwähnt. Ich finde u.a. den Cloudansatz recht gut, da so im Schadensfall die Daten außer Haus sind. Bevor ich mich da aber weiter einlese: muss in dem Fall auch der Defender als Client-AV verwendet werden, oder kann ich meinen ESET weiter verwenden und ATP als "Companion"? ESET selbst vertreibt ja seit neuestem auch ein EDR-System, das schaue ich mir gesondert an. LG Johannes
  5. Graylog wäre noch zu nennen. In der Community Edition kannst du 5GB pro Tag sammeln. Eventuell reicht dir das ja schon. Sonst kannst du dir auch die kommerzielle Version anschauen. Preislich wesentlich attraktiver als Splunk. Featuretechnisch musst du entscheiden, was dir wichtig ist. Alternativ hab ich noch auf meiner Todo-Liste loggr.io. Hierzu ein kleiner Tutorial: https://www.bachmann-lan.de/zentraler-logserver-mit-syslog-ng-mariadb-und-lggr-io-webinterface/ Da zu kann ich dir aber noch nichts sagen, weil ich zwar mit der Installation fertig bin, die VM aber schon seit mind. 6 Mo
  6. Ich bin da immer mehr bei euch. Ich hatte gerade ein sehr freundliches Gespräch mit dem Hersteller, und auch schon einen Trial-Key. Generell war die ganze Kommunikation und auch der erste Eindruck sehr gut. Bin gespannt, wie es läuft :)
  7. Der NospamProxy war bei mir eigentlich vom Tisch wegen der fehlenden Quarantäne, obwohl mir eine deutsche Software prinzipiell gut gefallen hätte. Jetzt hab ich mir das nochmal genau durchgelesen, das Konzept scheint doch nicht so schlecht zu sein (zumindest auf dem Papier). Wie sind da eure Erfahrungen?
  8. Ah, entschuldige, ich habe vergessen zu erwähnen, dass Exchange bei uns nicht möglich ist. Bei uns läuft ein Linuxmailserver. Hätte ich auch eingehend erwähnen können :)
  9. Servus Kollegen, ich bin auf der Suche nach einem Spamfilter für unser Unternehmen. Leider gestaltet sich das alles als sehr schwierig und aufwändig. Eigentlich hätte ich blind den von Barracuda genommen. Mit dem war ich immer sehr zufrieden, aber der kann kein ausgehendes DKIM-Signing. Und das ist ein K.O.-Kriterium. Und noch eine Kiste davor zu stellen, die das macht, lehne ich einfach ab. Ich möchte gern einen sauberen Spamfilter ein- und ausgehend haben, egal ob On-Prem oder Cloud. Ich zähle mal so lose auf, was mir wichtig wäre bzw. was ich brauche: - ca. 100 User,
  10. Wunderbar, vielen Dank! Habt mir sehr geholfen!
  11. Ein standalone Host, kein Cluster, kein VMotion.
  12. Ah, das ist wunderbar. D.h. mit einer weiteren 16 Core Lizenz könnte ich in meinem Fall - weil ich in der Physik nur 16C max hab - noch zwei weitere Server installieren?
  13. Auch, wenn es sich hierbei um einen ESXi handelt? Wurde das mal geändert, oder habe ich das einfach falsch im Kopf?
  14. Servus Kollegen, es wurde mir ein pjysikalischer Server mit einem CPU (8C/16T), sowie einer Lizenz mit "Server 2019 Standard ROK ORY OEI 16 Core". Ich bin jetzt mal unschlüssig und Datacenter verwöhnt, und bin mir nicht sicher, wie viele 2019er-Instanzen ich hier installieren darf? Ich glaube mich zu erinnern, dass unter Hper-V in dem Fall einen HV-Host, sowie 2 Servergastsysteme installieren darf. Wie ist es in meinem Fall? Ich benötige unterm Strich 3 Serverinstanzen (für den Endausbau hier). Wie viele Lizenzen sind hier nachzukaufen dafür? Danke im Voraus für eure Hi
  15. Servus Kollegen, ich habe auf meiner Fotoworkstation ca. 4TB an Daten, die ich auf zwei externe 8TB Platten sichere. Ich verwende Veeam sowie O&O DiskImage Pro. Das läuft auch alles wunderbar, nur habe ich ein Problem mit den langen Backupzeiten. Ein Differenzielles via Veeam Agent dauert über 12h im besten Fall. O&O ist noch wesentlich langsamer. Jetzt Frage ich in die Runde - gibt es eine Clientbackupsoftware - egal ob free oder zu lizenzieren - die analog zu CBT einer virtuellen Maschine meine Kiste schneller sichert? Oder ist das nur ein Wunschtraum? :) LG J
×
×
  • Create New...