Jump to content
phatair

File Server - Daten auf neuen Server umziehen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wir müssen demnächst endlich mal unsere File Server von 2008R2 auf 2019 umziehen. 

Die File Server sind bei uns sehr einfach aufgebaut.

- virtualisierte Server (VMware 6.5)

- mehrere VMDKs, auf denen dann einzelne Freigaben vorhanden sind

- kein DFS

 

Nun war meine Idee, einen neuen 2019er Server zu installieren und soweit vom OS vorzubereiten.

Dann den alten FS ausschalten und die VMDKs mit den Daten an den neuen 2019er Server zu hängen. Neuen Server hochfahren und Freigaben neu erstellen (die werden im OS gespeichert, oder?).

Da wir auf dem File Server nur 3 Freigaben haben, wäre das recht schnell machbar.

Die NTFS Berechtigung müsste dann ja noch vorhanden sien und passen.

 

Übersehe ich etwas oder kann ich so recht problemlos meine Daten auf einen 2019 File Server umziehen?

Danke und Gruß.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heisst der neue Server anders?
Wie werden die Freigaben eingebunden? GPO, Loginskript? Das wäre zu ändern. Am besten, abends, sonst sind Anwender betroffen.
Was ist mit Verknüpfungen von Usern, Anwendungen, Scan-Freigaben von Druckern etc.?
An die musst Du auch denken.
Beim letzten Umzug des File-Servers liess ich den Alten noch eine Woche laufen, aber die Freigaben waren auf "Lesen" gestellt.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb phatair:

Neuen Server hochfahren und Freigaben neu erstellen (die werden im OS gespeichert, oder?).

Kannst du einfach am alten Server exportieren und am neuen Server wieder importieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten.

 

vor 7 Minuten schrieb 4077:

Heisst der neue Server anders?
Wie werden die Freigaben eingebunden? GPO, Loginskript? Das wäre zu ändern. Am besten, abends, sonst sind Anwender betroffen.
Was ist mit Verknüpfungen von Usern, Anwendungen, Scan-Freigaben von Druckern etc.?
An die musst Du auch denken.
Beim letzten Umzug des File-Servers liess ich den Alten noch eine Woche laufen, aber die Freigaben waren auf "Lesen" gestellt.

Nein - der Server würde den gleichen Namen und IP bekommen.

Die Freigaben werden per GPO eingebunden und da Servername und Freigabename identisch bleiben, sohlte das weiterhin funktionieren.

 

Alle Zugriffe wie z.B. Scan2SMB oder die Home Laufwerke der User laufen über den Servernamen.

 

vor 6 Minuten schrieb NorbertFe:

Kannst du einfach am alten Server exportieren und am neuen Server wieder importieren.

Meinst du über diese Reg Keys? Oder gibt es einen andere Weg?

https://support.microsoft.com/en-us/help/125996/saving-and-restoring-existing-windows-shares

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorbereiten kannst du den Umzug durch das Spiegeln der Daten auf beiden. Beispielsweise mit "robocopy" und dem Parameter "/mir". 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb phatair:

Scan2SMB

Diesbezüglich würde ich vorgängig noch abklären, ob Geräte, die Scan2SMB machen, nur SMB 1 unterstützen. Allenfalls muss deren Firmware aktualisiert werden, denn bei Server 2019 ist Schluss mit SMB 1.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 minutes ago, MurdocX said:

Vorbereiten kannst du den Umzug durch das Spiegeln der Daten auf beiden. Beispielsweise mit "robocopy" und dem Parameter "/mir". 

Nicht wenn er die VMDKs umhängen möchte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Dukel:

Nicht wenn er die VMDKs umhängen möchte.

Genau - das möchte ich mir eigentlich sparen und weiß dann zum Zeitpunkt X sind alle Daten auf dem neuen Server und ich muss nicht hoffen das alles sauber per RoboCopy kopiert wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Dukel:

Nicht wenn er die VMDKs umhängen möchte.

Wäre auch der elegantere Weg. Spart auf jeden Fall Arbeit und Probleme.

 

Den neuen Speicherort würde ich dann noch der Indizierung hinzufügen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denke daran dass das nächste Backup der neuen VM ein Fullbackup wird. Je nach Datenmenge solltet ihr euer Backup-Zeitfenster prüfen. Vergiss im Anschluss AV-SW etc. pp. nicht.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ahem - wenn das wirklich nur Fileserver sind: Inplace Upate - völlig problemlos.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb daabm:

Ahem - wenn das wirklich nur Fileserver sind: Inplace Upate - völlig problemlos.

Hm...ok. Früher war das ja eher ein "no go". Hat sich das mit Server 2019 geändert?

Ich war bisher immer ein Freund einer sauberen Neuinstallation.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...