Jump to content

4077

Members
  • Content Count

    397
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

19 Popular

3 Followers

About 4077

  • Rank
    Senior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hast Du nach dem Löschen der Treiber mittels "Drive Store Explorer", die Karte auch im Geräte-Manager noch einmal deinstalliert, bevor sie neu hast suchen lassen? Manchmal muss man auch das machen, wie ich feststellen musste.
  2. Bei meinem gegenwärtigen Arbeitgeber habe ich viele Rechner dabei, die sind deutlich älter sind als 11 Jahre. Aber alles Windows 10. Bei manchen merkt man das Alter mit den 2 GB RAM und der Nicht-SSD. Zumindest SSDs werden nachgerüstet.
  3. Ich ersetze den WDS stets mit dem MDT. Den Tag Mehraufwand für dessen Konfiguration hat man nach max. 10 Rechnern wieder "eingespart". Mit dem positiven Nebeneffekt, dass alle Rechner identisch installiert sind und nichts vergessen wurde. Ich kann die Erfahrung von mwiederkehr teilen.
  4. Man könnte WSUSoffline dafür missbrauchen. Sinnvoll finde ich es nicht. Dann lieber ein Test-Gruppe am WSUS, die einen Querschnitt der Rechner durch die Firma beinhalten.
  5. Bei manchen Paketen geht unter Umständen auch die exe zu entpacken und ein dahinterliegendes msi-Paket zu nutzen oder die Installation zu starten, im ersten Bildschirm warten zu lassen und dann im Benutzerprofil nach temporär entpackten msi zu forschen. (klappt beispielsweise auch für Java, Acrobat Reader)
  6. Danke! Das ist der Klaps auf den Hinterkopf für zukünftige gleiche Problem. Hätte ich auch von selbst drauf kommen können, aber manchmal .....
  7. Das war eine schwierige Geburt. Anscheinend gibt es ein Problem mit dem "ä" in "Domänen-Benutzer. (Die Ur-Version des Skripts war auf englischsprachigem Server und da heisst die Gruppe ja "Domain User".) Mit $entferne = @((Get-ADPrincipalGroupMembership -Identity $ziel | Where-Object {$_.Name -notmatch '-Benutzer'} )) geht es jetzt ohne Fehlermeldung. Ich verstehe es zwar nicht, aber mit der Lösung kann ich leben.
  8. Dazu gibt es in der richtigen Task Sequenz unter "State Restore" die sinnvolle Möglichkeit einen lokalen WSUS als Task Sequenz Schritt zu aktivieren. In der Customsettings.ini noch als "WSUSServer=http://<wsus-server>:8530" einzutragen.
  9. Die Gruppe "Domänen-Benutzer" möchte ich auch nicht entfernen, sondern nur die Gruppen, die ich mit der o.a. Syntax zurückerhalte nur ohne die "Domänen-Benutzer".
  10. Hallo zusammen, ich sehe gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht und brauche mal eine Klaps auf den Hinterkopf. Just nehme ich mir ein älteres Skriptchen (Gruppenwechsel von Usern per PowerShell) vor und passe es auf den neuen Job an. An einer Stelle möchte ich alle Gruppen bis auf "Domänen-Benutzer" entfernen. @(Get-ADPrincipalGroupMembership -Identity htestheimer | Where-Object {$_.Name -ne 'Domänen-Benutzer'} ) Wenn ich das so mit einem echten Benutzer (htestheimer) auf der Konsole eingebe, dann bekomme ich alle Gruppen zurück, in welcher der Benutzer ist ohne die Gruppe "Domänen-Benutzer". Innerhalb des Skripts ist bei $entferne = @(Get-ADPrincipalGroupMembership -Identity $ziel | Where-Object {$_.Name -ne 'Domänen-Benutzer'} ) die Gruppe "Domänen-Benutzer" aber immer im Array mit drin. Die Variable $ziel ist auch beim Haltepunkt mit 'htestheimer' befüllt. Für mich sind beide Syntax richtig. Warum bekomme ich trotzdem unterschiedliche Ergebnisse? Danke vorab 4077
  11. Im Eventlog: "Deployment-Services-Diagnostics" Für weitere so einfache Hilfe will ich eine namentliche Nennung in Deiner Abschlußarbeit
  12. In den Eigenschaften des WDS im Reiter "Client".
  13. Aktiviere doch mal das Client-Logging im WDS. Bist Du sicher, dass Dein Boot-Image fehlerfrei ist? Meine Meinung: wenn Du schon einen WDS aufsetzt, dass ist ein MDT nur ein geringer Mehraufwand mit einem deutlichen Plus an Möglichkeiten.
×
×
  • Create New...