Jump to content
TechniX

Server 2019 Essentials für 3 Benutzer ohne Domäne

Recommended Posts

Hallo erst mal!

 

Je mehr ich versuche rauszufinden, ob u. wie man den 2019 Essential einsetzen kann, desto wirrer wird es (für mich).

 

Szenario:

2-3 Benutzer in einer Arbeitsgruppe ohne Domäne.

 

Für eine Branchenanwendung soll ein MS-SQL-Server in der Arbeitsgruppe vorgehalten werden, den wir gerne zentral auslagern wollen, anstatt ihn auf einem der Clients laufen zu lassen.

Grundsätzlich würde ein 2019 Essential ja mehr als ausreichen, nur finde ich ständig, sich widersprechende Infos, ob ein Essential sich so betreiben ließe, also reiner Arbeitsgruppenserver ohne AD/FSMO. Es wäre auch der einzige MS-Server im Netzwerk.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb TechniX:

Dank Dir schon mal. D.h., wenn ich es ohne AD will, müsste man zu einem Windows Standard greifen.

 

Ja.
Ich habe einen Kunden, der konnte Umlizensieren - der hat das aber direkt mit seinem Händler gemacht, ich weiß den Weg leider nicht.

 

Das Dokument ist unter meiner URL nicht verfügbar, hat das vielleicht noch jemand parat?

Edited by Nobbyaushb

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb djmaker:

Laut dem Link kann der Server auch zu einer bestehenden Workgroup hinzugefügt werden:

 

https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server-essentials/install/add-windows-server-essentials-as-a-member-server

Wenn ich das richtig sehe, geht es bei der Anleitung um die Installation der Essentials-Rolle auf einem Server Standard, nicht um die Essentials-Edition.

 

Ein Server mit Essentials-Edition muss laut Microsoft immer der einzige DC sein. Ausnahme: er ist Host für einen Essentials (und nur für diesen). Dann muss der Host nicht in einer Domäne sein.

 

Technisch sollte es deshalb funktionieren, einfach keine Domäne einzurichten. Ein Lizenzverstoss ist es ggf. trotzdem.

 

Habe mal irgendwo gelesen, dass der Essentials der einzige DC sein muss, WENN er als DC konfiguriert wird. Finde die Aussage leider gerade nicht mehr und weiss nicht, ob die von Microsoft kam oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb mwiederkehr:

Technisch sollte es deshalb funktionieren, einfach keine Domäne einzurichten. Ein Lizenzverstoss ist es ggf. trotzdem.

 

Ich wäre mir nicht sicher, ob der dann auch einfach herunterfährt, wie der SBS. Der SBS hat früher AFAIK auch "gezickt", wenn man Exchange nicht installiert hat.

 

vor 22 Minuten schrieb mwiederkehr:

Habe mal irgendwo gelesen, dass der Essentials der einzige DC sein muss, WENN er als DC konfiguriert wird. Finde die Aussage leider gerade nicht mehr und weiss nicht, ob die von Microsoft kam oder nicht.

In meinen Augen macht das wenig Sinn, da der zweite Server kein Essentials sein kann, da der Essentials die PDC Rolle bzw. FSMO Rollen halten muss(?), und dann für einen Standard Server ja CALs anfallen, die man ja wegen Essentials nicht benötigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

die Essentials-Rolle deinstalieren, und irgendwo wird noch ein Powershellscript aufgerufen, dieses deaktivieren. Dann verhält er sich wie ein Standard Server. Lizenstechnisch aber fraglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@djmaker Der Link ist 2016 - der 2019 soll ja nochmals "angepasst" worden sein.

 

Ein AD für ein paar User ist m.E. eher overdressed u. ein AD ohne BDC würd ich, ehrlich gesagt, auch nicht wirklich produktiv betreiben wollen.

 

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das "Produkt" Essentials hat keine vernünftige Daseinsberechtigung - ich seh da irgendwie kein günstig/preiswert, sondern nur billig.

Edited by TechniX

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.4.2020 um 21:16 schrieb TechniX:

@djmaker Der Link ist 2016 - der 2019 soll ja nochmals "angepasst" worden sein.

 

Ein AD für ein paar User ist m.E. eher overdressed u. ein AD ohne BDC würd ich, ehrlich gesagt, auch nicht wirklich produktiv betreiben wollen.

 

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das "Produkt" Essentials hat keine vernünftige Daseinsberechtigung - ich seh da irgendwie kein günstig/preiswert, sondern nur billig.

Ich bevorzuge immer ein AD. Egal ob Einman-Betrieb oder mehr. Ein paar Gründe:

- Schlicht weil es einfacher zu verwalten und vor allem nachvollziehbarer ist, zudem gleiche bzw. ähnliche Bedinungen wie andernorts

- Voraussetzung für Fehlersuche oder Hilfestellung anderer Leute im Problemfall deutlich besser, weil eben 99.9% AD verwenden.

- Wächst das unternehmen nur minimal, also kommt z.B. ein PC für die Sekretärin dazu welche nicht auf ganz alles zugriff haben soll, muss nicht alles neu gemacht werden sondern es ist schon vorbereitet, spätestens ab hier wird ein PC mehr mühsam (Pflege Passwörter auf beiden Maschinen etc.)

- Arbeitet man von Anfang an mit DFS, müssen später nicht Verknüpfungen in Dokumenten neu gemacht werden

- und sicher noch einige mehr

 

Essentials habe ich aber auch schon genommen, auch wenn ich Standard deutlich bevorzuge. --> Print-Server mache ich nach Möglichkeit konsequent separat als VM,

 

Für overdressed halte ich - unter normalen Umständen dagegen einen zweiten DC im kleinen Umfeld. Den braucht es meines erachtens schlicht nicht. Das warum und wieso ich das so sehe habe ich erst kürzlich relativ ausführlich in einem anderen Thread beschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...