Jump to content
DerDima

Das erste Mal Windows Server

Recommended Posts

Hallo zusammen.

 

Ich bin bei vielen meiner Recherchen auf dieses Forum gestoßen und hoffe, es ist ok, wenn ich als absoluter Neuling in dem Bereich Server von euch den ein oder anderen Tipp und ein wenig Unterstützung einhole.

 

Aus Experementierlust und auf Grund der Tatsache, dass ich in wenigen Tagen in die VAE wegziehe, habe ich mir einen CloudServer mit dem Betriebssystem Windows Server 2016 angemietet, um meiner Arbeit per Remote sicher und von überall aus weiter vernüntig nachgehen zu können.

Ich würde diesen Thread gerne dazu nutzen, meine "Stolpersteine" bei der Nutzung darzulegen.

Ich habe dem Server die Rolle des Active Directory zugeteilt. Nun habe ich öfter gelesen, dass es aus Sicherheitsgründen sinnvoll ist, den Benutzernamen "Administrator" abzuändern. Im Bereich AD-Benutzer- und Computer kann ich dies ja unter Users tun. Nur habe ich Bedenken und würde gerne eure fachliche Meinung dazu hören.

 

Kann ich diese Änderung so ohne Bedenken vornehmen? Und wenn ja, welche Rolle spielt der Anzeigename und das 2. Feld unter "Benutzerfeldname..."

 

1123048761_Benutzernderung.PNG.41ad7f49551463b5cc75cd477035aabc.PNG

Darüber hinaus erwartet mich ein kleines Problem in den VAE. Dort ist das Internet reglementiert. VoIP Telefonie, wie Skype, FaceTime etc. sind nicht möglich. Ich würde gerne meinen Router vor Ort mit dem Server Verbinden, um so mit allen Geräten im Haushalt auf das Internet zuzugreifen und diese "Sperre" umegehen. Gehen miene Gedanken in die richtige Richtung? Wenn ja, wie richte ich dies richtig ein? Ist hier "DHCP Server" das richtige Stichwort?

 

Ich freue mich auf euer Feedback.

 

Viele Grüße

Dima

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne Erfahrung einen Windows Server zu mieten und gleich als AD Controller zu installieren finde ich mutig.

Wenn solch ein Server direkt im Internet steht wird dieser sicher irgendwann erfolgreich angegriffen.

Wieso hast du ein AD daraus gemacht? Was ist dein Ziel? Was soll der Server machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum machst Du bei einem Client ein ActiveDirectory? 

So wie ich dich verstehe willst du doch eigentlich nur vpn und dadurch einen uneingeschränkten Internetzugang. Selbiges hätte ich eher anders gelöst ... Mittels eines V-Servers auf Linux Basis

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Dukel:

Ohne Erfahrung einen Windows Server zu mieten und gleich als AD Controller zu installieren finde ich mutig.

Wenn solch ein Server direkt im Internet steht wird dieser sicher irgendwann erfolgreich angegriffen.

Wieso hast du ein AD daraus gemacht? Was ist dein Ziel? Was soll der Server machen?

Wie soll ich denn die Erfahrungen sonst sammeln? Mit Mut hat das wenig zu tun, was kann ich verlieren, außer Erfahrung zu gewinnen?

Es gibt keinen besonderen Grund, wieso ich ihm die AD Rolle zugeteilt habe. Wenn dies in euren Augen ein Fehler war, kann man das doch sicherlich rückgängig machen, oder?

 

Aktuell ist nicht auf dem Server installiert und es liegen auch keine wichtigen Daten oder ähnliches drauf. Ich möchte gerne von überall aus per Remote auf den Server zugreifen und hauptsächlich mit Office arbeiten. Weiterhin soll ein "Dummy" eines bei uns in der Firma laufenden Warenwirtschaftsprogrammes installiert werden, das für Testzwecke dient.

Wie würdet ihr den Server an meiner Stelle einrichten (Win 2016 Basis)? Habt ihr villeicht einen Link zu einer entsprechenden Anleitung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb DerDima:

Wie soll ich denn die Erfahrungen sonst sammeln?

Mit Hyper-V und einer Eval-Edition auf dem eigenen Computer ;-) 

vor 6 Minuten schrieb DerDima:

Wierdet ihr den Server an meiner Stelle einrichten (Win 2016 Basis)?

Je nach Anforderung.

 

Installiere Dir das was du lernen möchtest in deiner eigenen Umgebung. Schritt für Schritt kannst du dich vortasten ohne das du dich gleich im Internet angreifbar machst. Geht mal was schief, kannst du immer wieder auf einen Snapshot zurückgreifen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb DerDima:

Mit Mut hat das wenig zu tun, was kann ich verlieren, außer Erfahrung zu gewinnen?

Denkt denn niemand an die Kinder? ;)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb DerDima:

Aktuell ist nicht auf dem Server installiert und es liegen auch keine wichtigen Daten oder ähnliches drauf. Ich möchte gerne von überall aus per Remote auf den Server zugreifen und hauptsächlich mit Office arbeiten. Weiterhin soll ein "Dummy" eines bei uns in der Firma laufenden Warenwirtschaftsprogrammes installiert werden, das für Testzwecke dient.

 das wird mit einer normalen Kauf-Version von Microsoft Office nicht funktionieren! Dazu brauchst Du m.E. eine Volume License Version, die bekommst Du aber nicht mit Stückzahl 1 - oder Du nimmst LibreOffice.

 

Zum Thema: Was kann ich verlieren ... nun es könnte bei falscher und unsicherer Konfiguration wieder ein Bot/Zombie Rechner mehr im Netz sein. Spamschleuder, DoS Angriffsclient, etc ... 

Edited by Squire

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Squire:

 das wird mit einer normalen Kauf-Version von Microsoft Office nicht funktionieren! Dazu brauchst Du m.E. eine Volume License Version, die bekommst Du aber nicht mit Stückzahl 1 - oder Du nimmst LibreOffice.

 

Zum Thema: Was kann ich verlieren ... nun es könnte bei falscher und unsicherer Konfiguration wieder ein Bot/Zombie Rechner mehr im Netz sein. Spamschleuder, DoS Angriffsclient, etc ... 

Das möchte ich natürlich nicht.


Wie kann ich den Server bestmöglich dagegen Schützen?

P.S.: Zu Office - Man kann eine einzelne Lizenz aus einem Volumenlizenzvertrag zu Office 2016 Pro erwerben und ohne Probleme installiieren, soviel ich weiß. Dies teste ich nachher mal aus.

Edited by DerDima

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb DerDima:

Man kann eine einzelne Lizenz aus einem Volumenlizenzvertrag zu Office 2016 Pro erwerben

Wo denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.2.2020 um 15:10 schrieb mba:

Wo denn?

Rakuten, Lizengo, Li-x etc

ob das ganze dann wirklich legal ist ist ne andere frage. Kaufen kann man das aber.

N kumpel hat letztens bei Rakuten eine Office 2019 Pro Plus für 3,50 erworben... (was dann wohl definitiv nicht so ganz legal war - aber funktioniert hat)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die Abtretungserklärung des vorherigen Inhabers dabei ist, dann ist das kein Problem. Das zusätzliche Problem was du hast ist, dass du nicht sicher sein kannst, das der Key nicht mehrmals verkauft wurde. Falls beides sichergestellt werden kann (was selten ist das der Fall ist), dann sollte der Verkauf legal sein. Denn Key != Lizenz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch die Möglichkeit, per "Fülllizenzen" (mein Distributor nennt das so) auf die notwendige Anzahl für VL zu kommen. Sprich: 2x Office, 3x "Office 365 1 GB File Storage Zusatz" für 4 Euro. Das ist soweit ich weiss legal, denn man erfüllt ja die Bedingungen für VL. Habe das bei einigen Kunden im Einsatz und hatte noch nie Probleme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...