Jump to content
Blase

Windows 10 Oberfläche lädt nicht / schwarzer Bildschirm

Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde,

 

ich habe einige neue Terra / Wortmann PCs mit Windows 10 Pro beim Kunden installiert und in die Domäne gehangen. Einer davon macht grade Probleme:

 

Ein paar Tage lang war alles gut. Nach der Anmeldung als Domänen Benutzer wird aber nun das Profil, bzw. das Windows nicht vollständig geladen. Man sieht nur einen schwarzen Hintergrund, keine Icons, keine Leisten. Aber die meisten Tasten auf der Tastatur funktionieren. So kommt man zB in den Taskmanager und (darüber) dann in weitere Bereiche. Nach einigem Probieren kann ich folgendes sagen:

 

Die Windows Taste funktioniert NICHT (keine Funktion, kein Feedback, keine Meldung) und auch über den Ausführen Befehl: ms-Settings: kommt man nicht in die neue Windows 10 Oberfläche. Man kommt nur (meist über "Umwege") in die alten Windows Bereiche wie Systemsteuerung und Co. rein - nicht aber in eine "Windows 10 Kachel". Scheinbar macht also genau dieser Bereich Probleme.

 

Es ist jetzt nicht so, als hätten wir hier 100+ Versuche gestartet, weswegen folgende Aussage auch vielleicht nicht vollumfänglich richtig ist: Ein Neustart ändert nichts am Verhalten. Aber wenn sich ein anderer Benutzer anmeldet, dann hat der - meistens (nicht immer) - eine normale Anmeldung ohne Probleme auf der Maschine. Wenn sich dann der andere Benutzer wieder abmeldet, kann sich auch der ursprünglich für diesen PC vorgesehene Benutzer erfolgreich anmelden - meistens, wie gesagt. Und grundsätzlich macht der Benutzer, der eigentlich mit diesem PC arbeiten soll, auf anderen PCs überhaupt keine Probleme, kann sich überall erfolgreich anmelden.

 

Ideen hierzu? Soweit ich das sagen kann, ist da Windows 10 und die sonstigen Sachen hier auf einem aktuellen Patch Stand. Und es sieht nicht so aus, als wäre anschließend noch irgend etwas "außergewöhnliches" installiert worden.

 

Freue mich über Feedback - würde nur sehr ungern die Kiste noch mal platt machen.

 

Gruß

Björn

bearbeitet von Blase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Profil für den betroffenen Benutzer erneuern. Manuell prüfen ob die Treiber für die Hardware auch wirklich aktuell sind, nicht automatisch, sondern manuell prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr beide. Danke für das Feedback!

 

Es gibt keine Roaming Profile. Sind ziemlich frisch neu anelegte AD Konten, die aber komplett lokal auf der Maschine liegen (jeder User hat einen fest zugewiesenen Arbeitsplatz). Was so ein wenig GEGEN die Theorie des "korrupten" Benutzerprofils spricht, ist, dass es auch manchmal (nicht immer) mit einem anderen - ebenfalls ziemlich frischen - AD Benutzerprofil auf diesem PC auftritt. Das kurzfristige "Workaround" war ja, sich einfach mit einem anderen AD Konto dort auf dem PC anzumelden. Und wenn das läuft, sich wieder mit dem ursprünglichen Profil anzumelden. Das hat aber eben auch nicht immer geklappt - zuletzt zunehmend sogar wohl immer weniger mit identischem Fehlerverhalten. So zumindest beschreibt es der Kunde.

 

Dann schaue ich mir mal die Treiber auf der Kiste an.

 

Falls noch weitere Ideen vorhanden sind - immer her damit! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin lefg,

 

den Bildschirm selbst als Ursache kann ich ausschließen. Man sieht ja sogar noch die Anmeldemaske und erst anschließend geht das Drama los. Aber auch hier bin ich nicht im Bereich Monitor - man kann zB mit dem Affengriff den Taskmanager öffnen (den man dann auch sieht). Das Problem liegt schon in Windows selbst - wo dort auch immer.

 

Ich bin übermorgen beim Kunden - er hat jetzt erst einmal seinen alten PC angeschlossen und arbeitte so weiter. Ich schaue dann mal, was das Ereignisprotokoll sagt...

 

Gruß

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich Sunny61 und lefg an. Nochmal kurz die Punkte angebracht:

 

- Was sagt die Ereignisanzeige?

- Wurde das Profil nochmal neu angelegt? Hier ist es unerheblich ob ein Benutzer "neu" im AD ist.

- Sind die Systemtreiber aktuell?

- Mit sfc.exe das System prüfen ( sfc.exe /scannow )

- Sind alle Windows Updates installiert?

- Besteht das Problem auch nach einem Clean-Boot? ( https://support.microsoft.com/en-us/help/929135/how-to-perform-a-clean-boot-in-windows )

 

PS: Ich kenne so ein Verhalten von Kunden-Rechnern die durch die Hersteller "vermüllt" ausgeliefert und so eingesetzt wurden.

 

bearbeitet von MurdocX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

Das Ereignisprotokoll erwähnte ich schon.

 

War das schon einmal anders?

 

Fall  ja, nach was trat es auf= Updates, Benutzermanipulation?

 

Ist das nur in dem einen Benutzerprofil so?

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

deaktiviere auf jeden Fall den Schnellstart. Mit Schnellstart hatte ich auch schon so seltsame Effekte.

Wenn das aktuelle Systeme sind macht das sowiso nicht soviel aus an Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, das verhalten kenne ich aus Tests für die Absicherung von W10. Insbesondere wenn man im Nachhinein was macht, merkt man erst, dass nix mehr geht wenn sich ein neuer User anmeldet oder ihm ein neues Profil erstellt wird. Daher ein paar Schüsse ins blaue:

1. Hast ein nichtkonfiguriertes W10 oder selber umfangreiche Änderungen vorgenommen? --> Insbesondere Cortana, SystemHost, CloudHost (habe die Testumgebung grad nicht zur Hand wo die ganz korrekte Bezeichnung von System und CloudHost nachschauen kann)

 

2. Hast einen Teil der Appx-Umgebung deaktiviert? Insbesondere die Bereitstellung? Was bei Vorgängerversionen noch problemlos war, ist in W10 problematisch, da die ganze GUI eigentlich auch sowas wie eine App ist. Deaktivieren kannst zwar Teile davon, aber nur nachdem alle Benutzer erstellt wurden. --> Nicht wirklich sinnvoll produktiv, ausser Du hast nie neue User.

--> Das gute daran, so kann man auf dem Server fast alles vom fragwürdigen Teil (Nutzerdatenübermittlung/Telemetry) des Desktop-Experience wieder loswerden und dennoch den Rest der GUI haben kann. Trotzdem schade hat MS die "Classic GUI" nicht mehr am Start. Wenigstens für den Server.

 

3. Hast Du an den Firewall-Richtlinien herumgespielt? Insbesondere den versteckten in der Registry? Einige verhindern - isbesondere bei der Erstanmeldung - die korrekt installation der GUI auf Benutzerebene. Hilft dann nur das Profil löschen (In Systemeinstellungen, nicht im Benutzer selbst).

--> Zwar irgendwie fragwürdig, dass die lokale GUI vollständige Freipässe in der Firewall benötigt, aber so ist das nunmal. Möglicherweise hat das einen gewissen Sinn um System von Eingabe zu trennen (keine exakte Ahnung auf welcher Ebene das tatsächlich gemacht wird, schätze es geht vor allem um die Daten), aber rein sicherheitstechnisch müsste das meiner Meinung nach auf den lokalen PC beschränkt sein. Zumindest Standardmässig. Eigentlich tragisch wie die eigentlich recht sichere Windows-Firewall mit massig und oft unnötigen, versteckten Öffnungen wieder aufgebohrt wird auf Allow von überall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×