Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

offensichtlich war ich noch irgendwo am Anfang sehr dumm, und habe irgendeine Klassifizierung bzw. Produktgruppe ausgewählt, die den Sync von 72,000 Updates gemacht hat...

Natürlich benötige ich die nicht, mit der Zeit habe ich alles gerichtet, und habe in WSUS jetzt run 800 Updates. Das ist OK.

 

Kann ich was tun, um die 72,000 Einträge zu löschen sozusagen? Gibt es so etwas wie WSUS Reset?

 

Danke

 

*leider kann ich kein Screenshot anhängen, aus welchen Grund auch immer, aber es betrifft:

Server -> Updates -> All Updates (844 updates of 72069 shown, 72069 total)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange die Updates nicht genehmigt sind werden diese auch nicht heruntergeladen und du hast kein Problem. Du darfst nur nicht alle Upates genemigen, nur die die von Clients benötigt werden (Status -> Needed).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber es schadet nicht (solange man nur benötigte Updates genemigt) alle Kategorien und fast alle (ich hab z.B. überall die Treiber abgewählt) Klassifizierungen zu aktivieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dukel: Danke, die Arbeitsweise gefällt mir eigentlich - werde mal ausprobieren ob und wie gut das funktioniert. Bin nur zur Zeit sehr überrascht dass WSUS ja ordentlich Speicherplatz nimmt, bereits bei fast 250GB und Tendenz steigend. Ist zwar ne nicht so kleine NAS per iSCSI, aber unlimitiert ist sie auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann hast du "zuviele" Patches genehmigt. Ich brauche weniger als 100 GB (je nach aktuellem Patchstand) bei meinen Kunden.

 

Ich hatte auch hier irgendwo ein Script gepostet, mit welchem ich meine Patches genemige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint nach Tagen des Downloads und Updates jetzt mal alles OK zu sein. Ich habe knappe 10,000 Updates, mit 930 Updates als heruntergeladen, Treiber habe ich nach dem Reset nicht mehr angeklickt.

Aber trotzdem habe ich noch ca. 180GB WSUS Ordner.

Ich sehe auch dass nur ca. 1/4 der Updates installiert sind (Installed Count), also könnte ich theoretisch alle anderen auf Deny stellen und löschen. Aber was wenn später ein Rechner ins Netz kommt, oder irgendein Update von denen die ich verweigert habe notwendig wird? Wird mir das auf dem Rechner angezeigt, oder im WSUS?

bearbeitet von kosta88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint nach Tagen des Downloads und Updates jetzt mal alles OK zu sein. Ich habe knappe 10,000 Updates, mit 930 Updates als heruntergeladen, Treiber habe ich nach dem Reset nicht mehr angeklickt.

Wurde denn die Umgebung bisher noch nie gepatcht? Falls nein, weshalb hast Du dann 10.000 Updates gedownloadet?

 

Aber trotzdem habe ich noch ca. 180GB WSUS Ordner.

Ist das jetzt viel oder wenig für dich?

 

Ich sehe auch dass nur ca. 1/4 der Updates installiert sind (Installed Count), also könnte ich theoretisch alle anderen auf Deny stellen und löschen. Aber was wenn später ein Rechner ins Netz kommt, oder irgendein Update von denen die ich verweigert habe notwendig wird? Wird mir das auf dem Rechner angezeigt, oder im WSUS?

Du könntest natürlich auch deine Vorgehensweise nochmal überdenken und komplett bei NULL anfangen. Und dabei nicht ALLES einfach genehmigen. Genehmige nur das, was die Clients auch anfordern. Das kann doch gar nicht so schwer sein, oder doch? Das von Dukel gepostete Script hilft schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurde denn die Umgebung bisher noch nie gepatcht? Falls nein, weshalb hast Du dann 10.000 Updates gedownloadet?

 

Berechtigte Frage. Aus der ich jedoch herauslese dass ich wiedermal was falsch gemacht habe... :(. Aber macht jetzt nichts, ich bereinige es langsam.

Die 10,000 sind nicht heruntergeladene Updates, sondern der WU-Sync, also das was mir durch die Selektion gesynct wird. Tatsächlich approved sind run 1000, was auch viel zu viel ist.

Ich hätte andere Vorgehensweise anwenden sollen...

 

180GB ist viel für mich.

 

Du könntest natürlich auch deine Vorgehensweise nochmal überdenken und komplett bei NULL anfangen. Und dabei nicht ALLES einfach genehmigen. Genehmige nur das, was die Clients auch anfordern. Das kann doch gar nicht so schwer sein, oder doch? Das von Dukel gepostete Script hilft schon mal.

 

 

Und genau darum geht es ja. Naja, ist gut... Übung macht den Meister... (oder so irgendwie)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×