Jump to content

Aufgabenplanung / .bat Datei / robocopy


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Ich kann nur vermuten, dem Ausführenden -wer, was es auch sein mag, fehlt die Berechtigung. entweder keine Berechtigung auf die Quelle oder keine Berechtigung auf das Ziel oder auf beides nicht. Da beimn Test aber das Textfile  erstellt wurde auf dem Ziel, könnte die Berechtigung auf die Quelle fehlen.

 

Oder Robocopy wird überhaupt nicht wirklich gestartet. Der Pfad?

 

Wurde das Wort Ereignisanzeige schon erwähnt?

Edited by lefg
Link to post

Fang doch einmal klein an, und sichere zuerst nur ein Verzeichnis und nicht gleich die gesamte Systemplatte. Dann kannst du dich Schritt für Schritt hocharbeiten.

 

Zudem ist Robocopy für das Backup von Systempartitionen eigentlich nicht gedacht. Wenn du mit Boardmitteln arbeiten willst, dann verwende das systemeigene Windowsbackup. Noch dazu, wo du dies ganz einfach über den Backupassistenten des SBS konfigurieren kannst.

 

LG Günther

Link to post

 

robocopy C: \\192.168.0.21\........

 

Ich sehe das jetzt erst mit Zeh-Partition als Quelle. Ich frage mal neugierig, wozu soll das gut sein? Was soll das werden? :)

Edited by lefg
Link to post

Ob / wie / wann / was usw. diese Art der Sicherung sinnvoll ist oder nicht möchte ich hier und jetzt nicht diskutieren.

 

Ich bin nur ein Angestellter und mein Chef will das so haben. (Punkt)

 

Das System des SBS wird zudem eh noch per Windows Serversicherung Board Mittel auf eine externe USB-Platte gesichert.

Zusätzlich sollen halt die Daten / Dateien für den worst case eben noch auf ein NAS (anderer Brandabschnitt!) kopiert werden.

 

Versuche mal das ganze mal, wie vorgeschlagen, nur mit einem kleinen Verzeichnis.

 

Rückmeldung folgt. Danke schon mal bis hierher!

Link to post

Ich bin nur ein Angestellter und mein Chef will das so haben. (Punkt)

Man kann und darf seinem Chef auch widersprechen (und dann ggfs. sinnvolle Alternativen vorstellen). (Punkt)

Ich würde mich bei so einem Vorgehen immer fragen, warum der Chef mich überhaupt bezahlt, wenn er meine Aufgaben übernimmt..

  • Like 1
Link to post

Ich würde mich bei so einem Vorgehen immer fragen, warum der Chef mich überhaupt bezahlt, wenn er meine Aufgaben übernimmt..

Der Chef macht die Arbeit ja nicht, er delegiert die Arbeit. Scheinbar möchte er keinen MA der mitdenkt, sondern nur einen Befehlsempfänger. :)

Link to post

Man kann und darf seinem Chef auch widersprechen (und dann ggfs. sinnvolle Alternativen vorstellen). (Punkt)

Ich würde mich bei so einem Vorgehen immer fragen, warum der Chef mich überhaupt bezahlt, wenn er meine Aufgaben übernimmt..

Das kann und sollte man auch tun. Allerdings zeit die Realität das sich die Meinung des Chefs dadurch nicht unbedingt beeinflussen lassen muss.

 

Die Frage kann man sich durchaus stellen. Blos was zieht man dann daraus für Konsequenzen...

Edited by magheinz
Link to post

OT:

Die Frage kann man sich durchaus stellen. Blos was zieht man dann daraus für Konsequenzen...

Das sollte sich letzten Endes jeder selber überlegen. Meistens hilft es ja einfach mal weiterzudenken.. Spätestens bei den "Konsequenzen" wird der Vorgesetzte / Chef sich nicht mehr an Gesagtes erinnern.

 

Aber jeder wie er will und meint. Vor allem aber: Et hätt noch emmer joot jejange. ;)

Link to post

 

Zusätzlich sollen halt die Daten / Dateien für den worst case eben noch auf ein NAS (anderer Brandabschnitt!) kopiert werden.

 

Mit Robocopy so aber nicht die ganze C-Partition! Nicht das Betriebssystem! Sondern nur das Notwendige, das Zweckmässige!

 

Aber wenn der Chef es so will, keinen Widerspruch, keine Erläuterung duldet, schöne Scheiße. Aber wurde der Chef richtig verstanden? Oder gibt es da Spielraum zur Interpretation?

 

Ob man es mal so in Abschnitten, mit einzelnen Verzeichnissen versucht? Die Zahl der Wiederholungen runtersetzt?

 

 

Unter welchen Bedingungen soll eigentlich der Start von Robocopy und die Sicherung geschehen? Ist der User dafür an der GUI des Server angemeldet oder nicht?

Link to post

Wie schon einige angedeutet haben, wenn -DU- eine Batch startest, und wenn das SYSTEM ein Batch startet, dann startet es von verschiedenen Pfaden und auch (UAC) mit anderen Rechten.

 

Also als erstes würde ich in der Batch Datei also sicherstellen, dass du am Richtigen Quellpfad stehst

 

Bsp:

C:
cd Temp

Dann ggf. mal rausloggen was passiert. Auch wo "du" oder "das system" gerade umgeht.


:: Make Folder
MD C:\Temp 1>NUL 2>NUL

:: PreFill Variables in Case of Errors
SET VAR.BASE.USER=Not_Set
SET VAR.BASE.PATH=Not_Set
SET VAR.COPY.SOURCE=Not_Set
SET VAR.COPY.Target=Not_Set
SET VAR.BASE.ScriptStartPATH=Not_Set
SET VAR.BASE.ScriptBasePATH=Not_Set

:: Set Variables
SET VAR.BASE.ScriptStartPATH=%~dp0
SET VAR.BASE.ScriptBaseDrive=C:
SET VAR.BASE.ScriptBaseFolder=\Temp
SET VAR.BASE.USER=%username%

:: Set Your Copy Paths
SET VAR.COPY.SOURCE=D:\Daten\Xyz
SET VAR.COPY.TARGET=\\NAS\Share

:: Change Directory
%VAR.BASE.ScriptBaseDrive%
CD %VAR.BASE.ScriptBaseDrive%%VAR.BASE.ScriptBaseFolder%

:: Create LOG
ECHO Log File DATE: %Date% > C:\Temp\batchlog.txt
ECHO Log File Time: %Time% >> C:\Temp\batchlog.txt
ECHO --------------------------------------- >> C:\Temp\batchlog.txt
ECHO Script Start Path was: %VAR.BASE.ScriptStartPATH% >> C:\Temp\batchlog.txt
ECHO Script Working Path was: %VAR.BASE.ScriptBaseDrive%%VAR.BASE.ScriptBaseFolder% >> C:\Temp\batchlog.txt
ECHO User is: %VAR.BASE.USER >> C:\Temp\batchlog.txt

:: Delete and Create Test File for Write Test
del %VAR.COPY.TARGET%\testfile.txt /f
IF %ERRORLEVEL% NEQ 0 (
 ECHO TestFile Delete Error > C:\Temp\batchlog.txt
 ECHO Aborting Script >> C:\Temp\batchlog.txt
 ECHO Date: %Date% TIME: %time% >> C:\Temp\batchlog.txt
 GOTO :EOF
)
ECHO TestFile Write Test > %VAR.COPY.TARGET%\testfile.txt.txt
IF %ERRORLEVEL% NEQ 0 (
 ECHO TestFile Create Error > C:\Temp\batchlog.txt
 ECHO Aborting Script >> C:\Temp\batchlog.txt
 ECHO Date: %Date% TIME: %time% >> C:\Temp\batchlog.txt
 GOTO :EOF
)
ECHO Delete and Write Test was okay >> %VAR.COPY.TARGET%\testfile.txt.txt
ECHO Date: %Date% Time: %Time% >> %VAR.COPY.TARGET%\testfile.txt.txt



:: Copy Files
ECHO ------------------ >> C:\Temp\batchlog.txt
ECHO Copy STARTING >> C:\Temp\batchlog.txt
ECHO ------------------ >> C:\Temp\batchlog.txt
ROBOCOPY "%VAR.COPY.SOURCE%" "%VAR.COPY.TARGET%" /COPY:DATSOU /E /R:1 /W:1 /ETA >> C:\Temp\batchlog.txt


GOTO :EOF

Das speichere mal ls MyCopy.cmd und lass es mal laufen mit deinem User, und lass es dann mal per Task laufen. Guck jedes mal die Logfiles an... irgendwas wirst dann schon rausfinden :-)

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...