Jump to content

Konferenz-PC - Profile und Datenmüll - wie macht Ihr das?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

jetzt muss ich euch mal was fragen.

 

Wir haben mehrere Konferenzräume und setzen Vmware Horizon View 6.2 ein.

Sprich, da steht ein Dell Wyse Zero Client wo die Nutzer sich anmelden und wo die Monitore dran hängen.

Das tolle an dem System ist, wenn der Benutzer sich abmeldet wird der virtuelle Desktop von Vmware wieder in den vorherigen Zustand versetzt.

Das negative ist, das die Videoleistung nicht zufriedenstellend ist und ich irgendwie etwas unternehmen möchte.

 

Gehen wir mal davon aus, ich stelle dort einen normalen PC hin damit die Videoleistung sehr gut ist.

Jetzt melden sich dort aber sehr viele unterschiedliche Leute an und auf der lokalen Platte entsteht schnell sehr viel Profil-Datenmüll.

 

Gibt es noch andere Varianten außer fester PC und den Zero Client mit Horizon View?

Wie löst Ihr das.

 

Ich habe schon unzählige Stunden mit testen von Horizon View mit der Grafik-Problematik verbracht, das mir das aber nicht zufriedenstellend löst.

Egal wieviel CPUs und Grafikspeicher ich der virtuellen Maschine zuteile, es wird nicht soo gut das die Marketing Mitarbeiter Ihr OK dazu geben.

 

Natürlich sollten die Leute Ihren gewohnten Desktop vorfinden und alles so vorfinden das Sie einfach drauf los machen können.

Der PC bzw. das System sollte dann in den Ausgangszustand zurückgesetzt werden.

 

 

Schonmal danke fürs lesen und ich freue mich auf eure Vorschläge und Denkanstöße.

 

Gruß Martin

Link to comment

Hi,

 

hab zwar selber gar nix mit View zu tun, allerdings schlägt VMWare sowas vor: http://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/techpaper/vmware-horizon-view-graphicase-study-acceleration-deployment-white-paper.pdf

 

Profilmüll lässt sich beim Abmelden per GPO oder Script (z.B. https://helgeklein.com/free-tools/delprof2-user-profile-deletion-tool/)löschen.

Zum Zurücksetzen eines PCs in einen definierten Zustand gibt es diverse (Hard- oder Software) Kiosk-Lösungen. Alternativ kannst du den PC auch selber entsprechend "abhärten" und per Script dort aufräumen wo die User ggfs. schreiben dürfen.

 

Gruß

Jan

Link to comment

Am Schulungs/Konferenz "Leiter" PC ist nen normaler PC. Setzen RDS 2008R2 ein. Die lokalen Profile sind Mandatory und werden mit obig erwähntem DELPROF beim Booten ins Nirwana geschickt nach 31 Tagen.

 

Es gibt einen dedizierten Domänennutzer für den PC mit erhöhten Rechten für den PC, der von der Kiste auch via IE11, Edge und Firefox via Proxy ins Inder-Net darf. Manche Webcasts/Videos funzen halt einfach nicht wenn via RDP zum Client geschliffen.

Link to comment

Danke an Alle,

 

ja das Thema wird überall anders gehändelt. Je nachdem was man grundsätzlich an Systemen am Start hat.

Mir war nur wichtig das man auch andere Denkweisen mal an sich heranlässt und gegebenenfalls etwas anders machen kann.

Manchmal ist man ja so festgefahren im Kopf, und anderen zuhören kann manchmal echt Wunder bewirken.

 

@ NilsK

Du hättest deine Konfig ja auch mal zu Tage fördern können, denn auch die würde mir den Blick etwas schärfen.

 

Gruß und Danke an euch.

Martin

Link to comment

Moin,

 

Du hättest deine Konfig ja auch mal zu Tage fördern können, denn auch die würde mir den Blick etwas schärfen.

 

ich habe keine "Konfig". Ich rede aber oft mit Kunden über sowas und weiß daher, dass man für einen sinnvollen Lösungsansatz eben die Anforderungen klären sollte. Das wäre das, was ich unter "den Blick schärfen" verstehe.

 

Wenn du in einem Autohaus sagst: "Ich brauche ein Auto, zeigen Sie mal alles", ist das auch nicht unbedingt ein sinnvolles Vorgehen.

 

Gruß, Nils

Link to comment

Moin,

 

der PC-Wächter von Dr. Kaiser ist eine Möglichkeit zu: nach dem nächsten Boot ist alles wieder gut.

 

MandatoryProfile habe ich inzwischen abgewählt, das Aktualisieren nach dem Anmelden dauerte mir und meinen Leuten zu lange.

 

Ich habe einen lokalen User, dessen Profilorner gegen Schreiben gehärtet mittels Verweigert(NTFS-Berchtigungen), Da es für viele Rechner einer Domäne benötigt, wurde es mit GPO gemacht.

Für Einzelrechner wäre wohl Handarbeit am Profil, NTFS-Berechigungen vorzuziehen. Die lokale GPO gälte für alle Profile, auch dem das Administrators.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...