Jump to content

Pfuscher

Members
  • Gesamte Inhalte

    74
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Neutral

Über Pfuscher

  • Rang
    Newbie
  • Geburtstag 18.05.1978
  1. Exchange 2010 SP3 Outlook 2010 kein Zugriff

    RU ja, .Net nein Ich hab was gefunden. Wenn ich das SP3 Setup nochmal anstarte, dann bietet er mir die CAS Rolle nochmal zu Installtion an. Ist also nciht sauber durchgelaufen. Als Fehler kommt: Clientzugriffsrolle Fehler Fehler: Der folgende Fehler wurde generiert, als "$error.Clear(); new-ActiveSyncVirtualDirectory -DomainController $RoleDomainController; " ausgeführt wurde: "Das virtuelle Verzeichnis 'Microsoft-Server-ActiveSync' ist bereits unter 'MAIL.DOMAIN.intern/Default Web Site' vorhanden. Parametername: VirtualDirectoryName". Das virtuelle Verzeichnis 'Microsoft-Server-ActiveSync' ist bereits unter 'MAIL.DOMAIN.intern/Default Web Site' vorhanden. Parametername: VirtualDirectoryName Hier klicken, um die Hilfe aufzurufen... http://technet.microsoft.com/de-DE/library/ms.exch.err.default(EXCHG.141).aspx?v=14.3.361.1&e=ms.exch.err.Ex88D115&l=0&cl=cp Verstrichene Zeit: 00:00:01 Das Virtuelle Directory gibts im IIS und funzt komischerweise auch. Hat aber nix mit MAPI zu tun. Ich hab testweise das Outlook mal auf RPC eingestellt für langsame und schnelle verbindungen. funktioniert auch nicht. Soo habs erstmal umschifft bis heute in die Nachtschicht... HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Exchange\Exchange Provider (REG_SZ) DS Server auf den DC Domain FQDN (NETBIOS.INTERN) gesetzt und es geht fürs erste. Ist mir aufgefallen, als ich das Outlook 2010 auf RPC/http umstellen wollte und es einen anderen Fehler gab.
  2. Exchange 2010 SP3 Outlook 2010 kein Zugriff

    Sieht gut aus, ServicesNotRunning ist jeweils leer. Es kann doch jetzt nur an der MAPI hängen. Outlook 2016 geht, OWA geht, EAS geht.
  3. Exchange 2010 SP3 Outlook 2010 kein Zugriff

    Die Nutzer mit EX2003 Profil, verbinden zum EX2003.
  4. Exchange 2010 SP3 Outlook 2010 kein Zugriff

    immer intern, habe keine externen Clients da drauf. Mir ist grad aufgefallen,das wenn ich von einem Postfach vom Exchange 2003 komme und ein Ordner eines anderen Postfaches auf dem EX2010 öffnen will, kommt eine Benutzername/Kennwort Aufforderung. Ging aber vorher. an den Outlook 2010 clients mit Esxchange 2010 Postfach kommt halt beim öffnen von Outlook "Der Server ist nicht verfügbar".
  5. Exchange 2010 SP3 Outlook 2010 kein Zugriff

    Mal ne ganz blöde Frage. Ich seh den Wald nicht mehr... Wie verbindet sich per Standard Outlook 2010 zu Exchange 2010. MAPI, RPC, RPC/HTTP?
  6. Exchange 2010 SP3 Outlook 2010 kein Zugriff

    Öhhm: https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=55591
  7. Exchange 2010 SP3 Outlook 2010 kein Zugriff

    CU 18 ist installiert. Es ist eine Mixed Infrastruktur mit einem aktiven 2003er Server, der aber die Tage abgeschaltet werden soll, um Richtung 2016 gehen zu können.
  8. Hallo, ich habe hier leider das Problem, das Outlook 2010 den Mailserver nicht mehr findet. Ich habe die CAS Rolle bereits neu installieren und die virtuellen Verzeichnisse generiert. OWA geht. Es ist eine Single Server Installation mit einem alten Exchange 2003 in der Infrastruktur. Eventuell hat ja jemand einen Tipp, bin Ratlos.
  9. Ahoi, habe hier offenbar das gleich Phänomen mit unseren HP 260G2 mini PCs. Die haben HDMI und VGA Ausgang. Mit VGA alles kein Problem, mit Standard HDMI Kabel, mitgeliefert beim Monitor, immer wieder Black Screens für 1-5 Sekunden. Manchmal einmalig, manchmal 4-5-6 mal hintereinander. Dazwischen x-Minuten bis x-Stunden Pause. Ich musste etliche Geräte von HDMI auf VGA "abrüsten". Gleiches Spiel bei ein paar unserer MS Surface 4 Pro Geräte mit Docking Station. Die haben Mini-DP zu HDMI Kabel zum Monitor. Gleiches Spiel. Da ist es aber erst aufgetreten, als ich meine teuren akiven Kabel von Clicktronic gegen gute Standard Purelink Kabel getauscht hatte. HP Rechner: Intel HD 510 (Irgendein Pentium Ding) Surface 4 Pro: Intel HD 520 (i5 CPU) Ich werde dann doch mal die HDMI Kabel tauschen, eventuell kann ich das Problem dadurch ja reduzieren oder ganz ausgrenzen.
  10. Windows 10 pro zum Thin Client machen.

    Ahoi, wir hier setzen PCs als "Drohnen" gegen eine einfache 2008R2 RDS Farm ein. Wir hatten hier lange Zeit auch Igel Clients mit dem Igel eigenen BS und auch mit Windows Thin Client Versionen (die letzten XP oder Vista Versionen waren jetzt auch nicht sooo schlecht, es haperte aber immer irgendwie an der Druckerverwaltung und anderen Kleinigkeiten). Als Clients kommen noch XP und Windows 10 Pro zum Einsatz. Bei XP haben wir Madatory Profiles eingesetzt, da sich aber bei jedem Windows 10 Release die Profilversionen ändern (V5, V6) und immer wieder irgendwas nicht mehr geht, habe ich das im Moment sein lassen und arbeite nur noch mit GPOs und Powershell batches. Die "Thin" RDP Clients bekommen per Ordnerumleitung (Desktop etc), GPOs, Registryhacks, Powershellscripts via GPO alles weggestrippt was geht. Mangels der Default/Mandatory Profile bei Windows 10 dauert LEIDER die erste Anmeldung an jeden Client für jeden Nutzer noch recht lange, aber damit kann ich im Moment leben. Die Nutzer, die von XP kommen und dann sich zum ersten mal an Windows 10 anmelden irritiert das immer etwas wenn 5 Minuten nix passiert, aber der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier... Der Knackpunkt, wie Nils schon erwähnte, ist die Video/Audiogeschichte. Wir haben immer wieder Kollegen, die sich Webcast/Vorführungen oder ganz simple Youtube Videos anschauen können/müssen/sollen. Das funzt grob gesagt nur sehr bedingt bis garnicht gut unter Windows 10. XP brauchen wir nicht drüber reden. Auch ein Test gegen einen 2012R2 RDS hat hier keine signifkante Verbesserung gebracht. Hier kommt man sicherlich kaum um RemoteFX drum herum. Das schaue ich mir grad selber an und geplant ist eine einfache "billige" zertifizierte Remote FX Grafikkarte im 2000-3000€ Bereich in einen neuen Hostserver einzubauen und die entsprechenden Nutzer auf 2012R2/2016 RDS VMs zu schieben. Ob das dann so klappt wie ich mir das erträume, steht irgendwo anders niedergeschrieben... LG Henry
  11. Office 2010 KB3141538 verhindert Programmstart

    Zur Dokumentation, kann leider meine letzte Anwort nicht bearbeiten. Juni Patch https://support.microsoft.com/en-US/help/3203460/descriptionofthesecurityupdateforoffice2010june13,2017 July Patch https://support.microsoft.com/en-US/help/3213624/descriptionofthesecurityupdateforoffice2010july11,2017
  12. Office 2010 KB3141538 verhindert Programmstart

    Ja ist das klar. :) Die Umgebung wird auch nur wegen paar alten Programmen sporadisch genutzt. Heute ist das Problem wieder aufgepoppt mit der KB3191899. https://support.microsoft.com/en-us/help/3191899/description-of-the-security-update-for-office-2010-may-9-2017 Gleiches Spiel, nach der Deinstallation läuft alles wieder unter 2003R2.
  13. Terminalserver Schriftgröße ändern

    Ja Standardproblem auch bei uns hier. Thema Surface & Co. Wird ohne externen Monitor, also von Zuhause o.ä. zur Termfarm die RDP aufgemacht, hat alles Ameisengröße. Sieht echt klasse aus, aber nicht nutzbar. :D Der Hotfix https://support.microsoft.com/de-de/help/2726399/you-cannot-change-the-dpi-setting-through-a-remote-desktop-session-on-a-computer-that-is-running-windows-7-or-windows-server-2008-r2 ist nur für Administratoren und wirkt sich für alle aus. Also nicht brauchbar für eine Termfarm, wenn man für Hi Res Clients nicht eine eigene Farm etablieren möchte. Aktuell hab ich allen Nutzern einen MS Wireless Display Adapter verpasst, mit dem die Leute dann zu Hause oder im Hotel den TV als externes (Full HD) Display anbinden können um auf der Termfarm zu arbeiten...
  14. Hiho, in meiner alten Citrix Umgebung unter Windows Server 2003 und Office 2010 (Standard) verhindert die KB3141538 das Starten der Office Anwendungen. Man sieht kurz den Splash Screen der jeweiligen Anwendung und dann ist wieder Ruhe. Die KB wurde am Patchday vom 11.04.2017 veröffentlicht. Auf den neueren Umgebungen (2008R2/2012R2 Office 2010/2016) habe ich keine Problem mit den Patchday Updates feststellen können.
  15. Hallo Leute, ich habe hier ein komisches Phänomen mit unseren PCs (z.B. HP 260G2) und Tablets (Surface 4). Werden diese mittels HDMI/DP an einem Monitor betrieben, so "blank"en die Monitore immer wieder während des Betriebs für 1-5 Sekunden. Der Monitor scheint zumindest dabei nicht in Suspend zu gehen bzw gehen zu wollen, daher ein Signal scheint weiter zu kommen übers Kabel. Bei allen Geräten kommen aktuelle Intel CPU/GPUs wie z.B. Intel HD Graphics 510 zum Einsatz. Treiberschlacht habe ich auch schon versucht. Man kann es fast reproduzieren mit Word/Excel und Firefox/Chrome wenn man z.B. über Webseiten scollt. Das Phänomen ist laut Google recht bekannt, ich konnte bisher aber nicht wirklich eine Ursache/Lösung hierzu finden. An Kabellängen oder Qualitäten scheint es auch nicht zu liegen, für die Surfaces z.B. nutze ich Delock DP<-> HDMI Kabel, die jetzt nicht grad den billigsten Eindruck machen. Für die Monitore nutzen wir ansonsten die mitgelieferten Kabel. Trotzdem scheint es mit der Signalisierung zum Monitor ein Problem zu geben, sodaß die GPU möglicherweise eine Art Resync durchführt. Insbesondere an den HP 260G2 Geräten wird oft ein zweiter Monitor über den VGA Port angesteuert, bei dem das Problem nicht erscheint. Auch PCs die aufgrund des Monitors rein via VGA verbunden sind, zeigen keine Problem diesbezüglich. Eventuell hat ja jemand von Euch nen Tipp für mich. LG Henry
×