Jump to content

Pfuscher

Newbie
  • Content Count

    107
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

12 Neutral

About Pfuscher

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 05/18/1978

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. GPO für WU. Ich schaue gerade in diversen Kombinationen, was das Problem auftritt.
  2. Windows 10 Pro. Primär 1809 (paar hängen auf 1803 fest), teilweise 1909. ADMX-Templates müsste ich kontrollieren. Mindestens 1809, werde 1909 direkt (noch mal) mal laden. Okay ich schaue nochmal wegen dem Reboot Zeitraum. GPO ist für Updates auf 2 Tage und für Feature auf 7 Tage gestellt. Eventuell gibts da ne Kollision. Werde mich mal checken falls ich das reproduzieren kann.
  3. Aloha, meine Clients werden per GPO und WSUS versorgt. Nun bekommen einige Clients nach überschreiten der Neustartfrist z.B. die Meldung "Sie erhalten ein Update - Ihre Organistation startet ihr Gerät um 15:18 neu,..." Ist auch so oaky, nur das die Arbeitszeiten (08-17Uhr) nicht eingehalten werden. Drückt man OK, kommt kurz danach das Fenster mit der Meldung erneut, nur mit um zumeist 3-4h verkürzte Zeit, also 11:53 in diesem Beispiel. Ist mir nicht ganz schlüssig, was das soll. Hab die WSUS GPO schon durchgeschaut, und kann nix erkennen was falsch läuft. LG Henry
  4. Ja ist richtig, aber nicht das Problem. ;)
  5. Ahoi Kollegen, ich habe ein Verständnisproblem. Wir haben ein paar Windows Tablets, da liegt der Powerknopf so ungünstig, daß die Mitarbeiter im Außendienst die Geräte immer wieder aus Versehen abschalten/herunterfahren. Meine Idee war nun, Desktop Verknüpfungen zu pushen für abmelden, runterfahren und neustarten. Und den Powerknopf über die Energieverwaltung umzulegen. shutdown /s und /l (L) machen keine Probleme. Für /r kommt die Benutzerkontensteuerung hoch. Kapier ich nicht. :) LG Henry
  6. Könnte ich keinen Schwur drauf leisten, möchte ich aber ausschließen. Hyper-V Umgebung, andere RDS Farmmember auf dem gleichen Host haben keine Probleme. Alle 10 RDS-Farmmember sind über 5 oder 6 Hostserver verteilt die wiederum auf 2 Switche verteilt sind. Nix gefunden was mich direkt drauf stößt.
  7. Morsche, eventuell hat ja jemand eine Idee bzw Hinweis. Umgebung: Server: 10x RDS 2008R2, NLB IP, Multicast, Broker-Cluster, Hyper-V Clients: XP/10, unterschiedliche Subnetze Wir haben alle paar Monate das Problem, daß RDP-Clients (egal welche Version, egal welches Subnetz) komplett von einem der RDS Host trennen. Nach 1-2 Minuten Wartezeit bekommen die Broker mit, das was nicht stimmt, dann kann man sich wieder auf die alte Sitzung verbinden. Ist man zu schnell beim Wiederverbinden, bekommt man neue Session, was eigentlich durch die Broker unterbunden werden sollte. Zusätzlich tritt hin und wieder das Phänomen auf, daß das WMI-Repo auf den RDS Servern defekt ist und repariert werden muss. Virenscanner (Symantec Endpoint) wurde schon ausgeschlossen. Da wir nächstes Jahr nach 2019 migrieren wollen, würde ich gern dem Problem nochmal richtig auf den Grund gehen, um gegebenfalls gemachte Fehler nicht zu wiederholen.
  8. Sorry, ist da wohl reingerutscht. Ist das relevant? - AV: Symantec Endpoint Protection 14.1.x - GPO: (Eigentlich) Nein. Habe hier auch etwas herumexperimentiert. - Standard DL Image, alle Treiber + BIOS Aktuell, WSUS und Online Update aktuell, jeweil 1803 und 1903 Es scheint, zumindest bis jetzt, an Windows zu liegen, 1803 auf 1903 hatte zuerst keine Besserung gebracht, erst nachdem das aktuell Monatliche Rollup drauf war, gabs eine Änderung im Verhalten. Man konnte, nachdem man alle WLAN Verbindungen per Hand getrennt hatte, trotzdem Mobilfunk und VPN nutzen. Deaktiviert man das WLAN (Infocenter), werden alle RAS-Verbindungen deaktiviert/gelöscht. Aktiviert man WLAN, kommen sie wieder. "WLAN aus" ist quasi Flugmodus light. LG Henry
  9. Kleiner Nachtrag. #1 Es ist auch nicht möglich VPN Verbindungen zu erstellen wenn WLAN deaktiviert ist oder die Verbindungen per Hand getrennt werden. #2 1903 bringt keinen Unterschied. remote access phonebook 623
  10. Black Screens hab ich auch. Da hilft nur Affengriff, Abmelden und wieder anmelden (ohne Reboot). Sobald das Profil lokal richtig erstellt wurde, funzt es in aller Regel ohne Probleme. Single Core Probleme hab ich auch. Liegt nach meinen Erkenntnissen am Trusted Installer und Appx Installer (wie genau der Prozess heisst weiß ich grad nicht), die beide oft bei aN- wie Abmeldung laufen. Möglich das diese nicht mit Single Core klarkommen bzw deren Priorität "above normal" liegen und somit alles andere lahmlegen. Dual Core behebt das Problem, ansonsten hilft nur warten. LG Henry
  11. Guten Morgen, ich bekomme seit ca 3 Wochen das Problem nicht in den Griff, das Windows 10 1803 die VPN Verbindung weglöscht, wenn man z.B. WLAN deaktiviert um Mobilfunk zu nutzen. Das Problem besteht seit ca 4 Wochen. Ich konnte das dafür möglicherweise in Frage kommende Windows Update nicht identfizieren. Läuft die Mobilfunkverbindung, kommt trotzdem die VPN Verbindung nicht wieder, erst wenn man WLAN wieder aktiviert. Das ist äußerst hinderlich, wenn man in gemischten Umgebungen arbeiten muss. Ein paar Kollegen hatten auch schon den Effekt beim Homeoffice im privaten WLAN. Es ging ohne Probleme bis mindestens August 2019. Eventuell hat ja jemand einen Tipp. Ich Update gerade einen Muster-Client auf 1903 zur Gegenprobe. LG Henry
  12. Ist schon alles ersetzt, ein Protierrung macht keinen Sinn mehr. Da kann man mit der Krücke leben.
  13. Da mein einer Kunde in einer alten VM-Umgebung noch ne alte Software zu Archivzwecken hat: September 2019 Patch https://support.microsoft.com/en-us/help/4464566/security-update-for-office-2010-september-10-2019 Ist halt so. :)
  14. Weil ich das noch nicht alles komplett umgestellt habe. In diesem Fall ist es eine Samlung von Batches, die Dateien/Verzeichnisse durch die Gegend kopieren, Antivirenscanner auslösen und weiter schubsen zum Zielort. Haben hier Notebooks teilweise im Lockdown wo Mitarbeiter selbstständig Datenträger einschleusen können, damit diese die SD-Cards/Sticks/CDs etc nicht "einschicken" müssen von ihren Standorten. Klingt etwas kompliziert, funktioniert aber recht gut um verseuchte Sticks von Kunden etc aufzuhalten.
×
×
  • Create New...