Jump to content

Wie hört Ihr Musik?


kamikatze
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

vor 50 Minuten schrieb zahni:

Man(n) kann auch im Auto laute Musik hören. Je nach Modell unterschiedlich gut.

Solange man nicht gegen die STVO verstößt ja, man darf nicht so laut haben, das man Polizei/Feuerwehr etc. nicht hört

In meinem Volvo ist B&O verbaut, der Sound ist super

Edited by Nobbyaushb
Link to post

Ich sehe das eigentlich wie Norbert.

Aber ein Auto ist ein denkbar ungünstiger Ort um einen richtig guten Klang zu erzielen und der Aufwand ist recht hoch (DSP etc) was mit der reinen Klanglehre nicht mehr ganz so viel zu tun hat

Und in meinem Cabrio kann ich mir das eh abschminken - da "verweht" der gute Klang

Link to post
  • 2 weeks later...
Am 8.9.2020 um 11:25 schrieb kamikatze:

Ich sehe das eigentlich wie Norbert.

Aber ein Auto ist ein denkbar ungünstiger Ort um einen richtig guten Klang zu erzielen und der Aufwand ist recht hoch (DSP etc) was mit der reinen Klanglehre nicht mehr ganz so viel zu tun hat

Und in meinem Cabrio kann ich mir das eh abschminken - da "verweht" der gute Klang

Och das geht schon. Der Aufwand ist aber enorm. Viel DSP brauchts eigentlich auch nicht, meist reicht es "schon" mit Laufzeit, Phase und passenden Frequenz-Übergängen wenn der Umbau des Autos richtig gut ist. Damit steht und fällt es eigentlich. Dazu ein klein wenig EQ. Aber bis dann ein gutes Setting erreicht ist, vergeht schon sehr viel Zeit.

Dazu kommt, das in vielen höherwertigen Autos die DSP's mittlerweile so gut sind, dass man es mit traditionellen Setups wirklich massiv "übertreiben" muss um tatsächlich klanglich besser zu sein. Dazu der Platzbedarf. Wenn man das Auto dann auch noch alle 3-6 Jahre wechselt, lohnt der Aufwand irgendwie nicht mehr.

 

Im Auto vermisse ich es schon den Regler hochdrehen zu können ohne das irgendwas verzerrt wenn ein geiles Stück kommt. Es klingt einfach immer sc***e oder ist einfach zu leise, egal welche Karre. Egal welche Preisklasse. Egal ob Dynaudio, B&O, Bose etc. Das zeugt taugt höchstens für die gesunde Hörlautstärke. =)

 

Ach, da kommen doch glatt wieder unbeschreibliche Erinnerungen/Emotionen hoch wie das unvermeidbare Zucken in den Augen wenn es ein Schlagzeuger richtig krachen lässt, der Tritt in die Magengrube welcher ein ordentlichen Bandpass verursachen kann, das stinken der TMT's wen mans übertrieben hat, der Knall wenn potente Monoblöcke die LS einfach durchziehen und die Sicke nicht mehr reicht um die Membran zurückzuhalten und alles zerlegt wird. Irgendwann baue ich mir mal wieder so ein Spassauto. Total unvernünftig aber auch total spassig. :D

Link to post

Moin,

 

oh mein Gott. Ich hab bei Klassenkameraden öfter hinten in solchen Autos gesessen. Und dann volle Pulle Public Enemy. Und alle vier Insassen am Rauchen. 

 

Bei manchen Zeiten ist es nicht schlecht, dass sie vorbei sind. :lol2:

 

Gruß, Nils

 

  • Like 2
Link to post
vor 14 Minuten schrieb kamikatze:

Bei manchen Autos macht aber auch der Motor die Musik - bei einem schönen 6- oder 8-Zylinder verzichte ich gerne auf Musik ;-)

 

Ich ziehe die Beschleunigung vor. Den Krach kann ja der Beifahrer machen ;-)

Ich bin am WE mal in Richtung Harz "gekurvt". Sprich: die Strecke hat ziemlich viele scharfe Kurven. Hat richtig Spaß gemacht. Nach der Kurve "Gas" geben und wech. Den Krach braucht niemand.

Link to post
vor einer Stunde schrieb kamikatze:

Erinnert mich an mein erstes Auto: VW Polo1 mit 60 Rennponys, Alpine Casettenradio - CD gabs noch nicht - dicker Endstufe und Magnat 320-Lautsprecher auf eine dicke MDF-Platte geschraubt :cool::grins1:.

1986 war das

 

Brrr, schäme dich ;) Kommt gleich vor der Magnatrolle im Kofferraum. :-P

 

@zahni: Finde die Beschleunigung von E-Autos auch extraklasse, aber die Emotionen fehlen irgendwie noch völlig. Der Taycan bringt da zwar schon etwas Feeling rein mit dem Soundverstärker. Aber sonst? Für den Alltag Super, für die Freizeit nein. Eine uralte Ami-Schwarte - sie muss nicht mal speziell laut sein - bringt da schon etwas mehr. Auch wenn die teilweise nur schneller aussehen aber nicht wirklich sind. =)

Link to post
vor 7 Minuten schrieb Weingeist:

 

@zahni: Finde die Beschleunigung von E-Autos auch extraklasse, aber die Emotionen fehlen irgendwie noch völlig. 

Der Krach ging mir schon immer auf die Nerven. Besonders beim Trabant. Bei Verbrennern gilt meist: Viel Lärm um nichts.

Mir gefällt es so. Mich stört es mit dem TAAC auch überhaupt nicht, in der Stadt mit 54 statt mit 60 zu fahren. Der Motorlärm macht irgendwie aggressiver.

Aber wir kommen vom Thema ab: Der Sound  im Modell 3 ist  auch beim SR+ klasse, obwohl ein paar Lautsprecher und der Subwoofer fehlen.

 

Link to post

Hi,

 

also soundtechnisch im Auto das beste was ich je gehört habe, Maybach 6.2 mit der großen Anlage ... Da konnte man hinten wirklich alles hören (wir haben Klassik, RAP, Metal und guten JAZZ probiert, allerdings wer will das Auto bezahlen ...

Und was den V8 angeht, den höre ich persönlich auch lieber, als das E-Auto summen, ansonsten ist es mir eigentlich egal, hauptsache es bringt mich von A nach B, die Zeiten wo ich das wirklich dran gehangen habe, sind vorbei.

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...