Jump to content
zahni

Schwere Sicherheitslücke im SMBv3-Protokoll

Recommended Posts

Details gibt es hier

 

https://fortiguard.com/encyclopedia/ips/48773

 

Es wird empfohlen diesen Workaround zu implementieren:

 

https://portal.msrc.microsoft.com/en-US/security-guidance/advisory/adv200005

 

Wobei offenbar der aktuelle Windows Server 2019 nicht betroffen ist. Nur neuere Versionen inkl. Window 10 ab 1903.

Edited by zahni
  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Naja technisch gesehen reicht es ja, wenn einer von zu Hause durch seine Fritzbox auf so ein Ding namens UNC Pfad klickt und schon haste einen Client, der ggf. von innen weiterbearbeitet werden kann. Zumindest interpretiere ich das so. 

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb daabm:

Hmmm - hat jemand 445 ins Internet offen? Ne, nicht wirklich, oder doch? :-)

Wie teilt man denn sonst seine Musiksammlung im Internet? :biceps::cowboy: :lol3:

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb MurdocX:

Wie teilt man denn sonst seine Musiksammlung im Internet? :biceps::cowboy: :lol3:

FTP-Server ;-)

 

Ich interpretiere das so, dass MS im SMBv3 ab 1903 Compression eingeführt hat und dieser Code anfällig ist.

Daher sind Clients gefährdet, weil die Funktion im Client wohl nicht abschalten kann, im Gegensatz zum Server.

Edited by zahni

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb testperson:

Napster :D

Oh ja, das waren noch Zeiten mit Modem 64k :D Das ist ja mittlerweile legal. 

vor 3 Stunden schrieb zahni:

FTP-Server ;-)

Das war nur b***d, wenn jemand den Hörer abgenommen hat... Dann musstest gleich von vorne anfangen.

 

Kaz***, Lime*** und eM*** ... Da wusstest auch nie was man wirklich runter läd .. Eine Art Überraschungsei :dontcare:

 

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten schrieb MurdocX:

Oh ja, das waren noch Zeiten mit Modem 64k :D

Mit 64k warst Du ja schon privilegierter ISDN-Nutzer. Modem ging nur bis 56k!!  (oder so in der Gegend)  :scream:

Share this post


Link to post

Verdammt..! Ja! Es waren nur 56k. So lange ist das schon her :lool: ISDN und DSL wollte man sich damals nicht leisten.

Share this post


Link to post

Mit Kanalbündelung gingen bei ISDN 128k, aber hat dann auch doppelt gekostet...

 

Zum Glück hatte der Nachbar dann mal Kabelinternet (DSL gab es da noch nicht). Für die Verbindung über die Strasse musste ich einen der ersten Access Points kaufen (Cisco...). Ersparnisse weg, dafür 512k und ohne Zeitlimit. :D

Share this post


Link to post
vor 28 Minuten schrieb MurdocX:

ISDN und DSL wollte man sich damals nicht leisten.

Doch wollte man. ;) Und Kanalbündelung erst :p

  • Like 1

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb NorbertFe:

Doch wollte man. ;)

Das ich das wollte, war dem der das "wollen" sollte egal :grins2:

  • Like 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...