Jump to content

Relaunch 2018: Willkommen im neuen Forum - Das MCSEboard.de wurde runderneuert. Wir wünschen Euch viel Spaß an Board.

jens.drott

Probleme bei der "Verwaltbarkeit" / Fehler beim aktualisieren

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich habe seit ein paar Tagen Probleme mit der "Verwaltbarkeit" des Hyper-V und kann den Fehler leider nicht finden. Ich poste mal die ganzen Fehlermeldungen und vielleicht weiß jemand Rat.

Die Fehlermeldungen erscheinen nur bei den "Domänen-Benutzer". Wenn ich die Benutzer in die Domänen-Admins aufnehmen, kommen die Fehlermeldungen nicht. Deshalb muss es mit den Zugriffsrechten/Berechtigungen zu tun haben.

Leider konnte ich auch über die Ereignisprotokolle keinen Hinweis finden. Das Einzige, was mir aufgefallen ist, dass ich sobald ich auf "Administrative Ereignisse" drücke, die Fehlermeldung (s. Bild "error2") auftreten.

post-73666-0-84318900-1512924176_thumb.png

post-73666-0-52189200-1512924181_thumb.png

post-73666-0-86242600-1512924193_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlagt mich doch nicht gleich :D 

 

Ich interessiere mich sehr für IT Lösungen und freue mich auch auf eure Kritik/Anregungen-...aber nicht vergessen, nicht jeder ist ein Profi :)

 

Nun, auf dem HyperV läuft mein Datev als Server- und Arbeitsplatzinstallation. Ich wollte ab und zu von außerhalb per VPN auf Datev zugreifen. Damit ich ich ständig meinen Client-PC laufen lassen muss oder per Wake-on-Lan noch einen 2 PC starten muss, habe ich mich dazu entschlossen Datev Server- und Arbeitsplatz auf eine VM zu installieren und gelegentlich per RDP zu nutzen. Das funktioniert auch, trotz den o.g. Meldungen, alles bestens.

Ich weiß, es wäre besser gewesen den Datev Arbeitsplatz auf eine weitere VM mit ClientOS zu installieren, aber der Server ist für eine weitere VM m.E. zu schwach. Zudem musste ich keine weiteren Kosten für ein zusätzliches OS ausgeben und bei Datev hätte ich auch noch Zusatzkosten gehabt.

 

@Dobi

Ich habe auf dem DC die Benutzer angelegt und ihnen das Profil "Domänen-Benutzer" zugewiesen. An der GPO habe ich auch nix verändert.

 

@Doso

Ich habe es einfach, wie bspw. bei Win10, aktiviert und es den Domänen-Benutzern freigegeben.

 

Der Shitstorm kann kommen :D 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beiden Admin Zugänge auf den Server sind nur zum administrieren, nicht zum arbeiten. Du begehst also gerade einen Lizenzverstoss.

Auf einen HyperV gehört auch kein Datev etc. dazu wurden die VMs erfunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auf dem DC die Benutzer angelegt und ihnen das Profil "Domänen-Benutzer" zugewiesen. An der GPO habe ich auch nix verändert.

Nebenbei, 'Domänen-Benutzer' ist kein Profil, sondern eine Gruppen von Objekten. Ein Profil wird erzeugt, wenn sich ein Benutzer auf einem Client/Server anmeldet.

 

Was sind Benutzerprofile?

 

http://praxistipps.chip.de/windows-was-sind-benutzer-profile_33503

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beiden Admin Zugänge auf den Server sind nur zum administrieren, nicht zum arbeiten. Du begehst also gerade einen Lizenzverstoss.

Auf einen HyperV gehört auch kein Datev etc. dazu wurden die VMs erfunden.

 

Ich sagte nur, wenn ich den Benutzer in die Domänen-Admin Gruppe aufnehme kommen die o.g. Fehlermeldungen nicht. Das war lediglich nur ein Test. Die Benutzer arbeiten ohne Adminrechte.

 

Für mich ist HyperV eine Virtualisierungsplattform und auch bei Datev in der Info-Datenbank erwähnt:

https://www.datev.de/dnlexom/client/app/index.html#/document/1080080

 

Vielen Dank Sunny61. Dein Beitrag regte mich zum Nachdenken an:) Die Begriffe sind mir noch nicht ganz vertraut. Für mich, newbie, ist der Hyper-V eine VM und ich vermute ihr geht von dem Hyper-V-host aus?? Datev ist auf einer VM.

bearbeitet von jens.drott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin beim Doc Melzer.

Jetzt verstehe ich auch nicht mehr was du wo installiert hast. Bitte um weitere Erklärungen.

 

Auf ein HyperV greifen keine User direkt zu. Da wird auch keine Datev oder SQL direkt installiert. Das kommt alles in (eigene) VMs.

Die Admin RDP sind nur für Admins und nur zum Administrieren. Zum Arbeiten brauchst du Lizenzen.

bearbeitet von tesso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Admin RDP sind nur für Admins und nur zum Administrieren. Zum Arbeiten brauchst du Lizenzen.

 

Jetzt verstehe auch was du mit den beiden Admin-Zugänge meintest. Es war mir nicht bewusst, dass RDP nur für administrative Zwecke erlaubt ist. Ich dachte ein allge. Zugriff ist erlaubt und für weitere gleichzeitige Nutzung (z.B. WTS) benötige ich zusätzliche Lizenzen. Wieder was dazu gelernt. thx

 

 

Jetzt verstehe ich auch nicht mehr was du wo installiert hast. Bitte um weitere Erklärungen.

 

 

Ok, ich versuche es mal etwas strukturierter...

 

1.0 Host: Windows Server 2012R2 Standard

1.1 Host (DC) (Rollen + Features): AD, DNS, DHCP, Hyper-V

1.2 Host: USB OVER ETHERNET für Datev Dongle

1.3 Host (Programme): AVG Business Antivirus

1.4 Host: Remotedesktopverbindung deaktiviert

 

2.0 Hyper-V-> VM1

2.1 VM1 (Rollen + Features): keine

2.2 VM1 (Programme): Datev inkl. VIWAS und Office 2016 Pro  

2.3 VM1 Remotedesktopverbindung aktiviert für Domänen-Benutzer

 

Bei dem VM1 treten dann die o.g. Fehlermeldungen (Bild1-3) auf.

 

Ich hoffe, es ist nun etwas verständlicher. Jedenfalls Euch besten Dank für die rege Beteiligung + Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganzen weiteren Rollen Programme haben auf dem hyper v nix verloren.

 

Am besten beliest du dich bezüglich der Lizenzen, eventuell findest eine Möglichkeit für eine 2. Vm.

bearbeitet von mba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sortiere mal, wie es aussehen sollte:

 

Auf 1.0 kommt nur der Hyper-V

1.1 evtl. der Dongle, da würde ich aber einen von Datev supprteten Ethernet-USB Adapter empfehlen.

 

2.0 VM mit AD, DNS,DHCP

3.0 VM mit Datev

Zum Zugriff für Benutzer brauchst du dann RDS Lizenzen und wars***einlich auch einen RDS-Server.

 

Dein Fehler taucht also nicht auf dem HyperV auf, sondern auf der VM1. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Damit hast du viel Verwirrung gestiftet. :cool:

 

Warum sollten Benutzer den Server verwalten dürfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Auf 1.0 kommt nur der Hyper-V

1.1 evtl. der Dongle, da würde ich aber einen von Datev supprteten Ethernet-USB Adapter empfehlen.

 

Ich habe nur 2 Benutzer angelegt und um die Hardware optimal zu nutzen, habe ich die restlichen Rollen (Ad, DNS...) auf den Host gelegt. Warum sollte man das eigentlich nicht tun?

 

Ja, der verwendete Adapater wird von Datev empfohlen.

 

 

Zum Zugriff für Benutzer brauchst du dann RDS Lizenzen und wars***einlich auch einen RDS-Server.

 

 

Werde mir dann eine RDS 2012 User-CAL kaufen.

 

Dein Fehler taucht also nicht auf dem HyperV auf, sondern auf der VM1. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Damit hast du viel Verwirrung gestiftet. :cool:

Ja, der Fehler tritt bei VM1 auf.

 

Warum sollten Benutzer den Server verwalten dürfen?

 

Ich weiß, ich hätte hier vielleicht eher einen WTS oder ein Clientsystem benutzen sollen.

Welches Betriebssystem hat die VM1?

 2012r2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×