Jump to content

Doso

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.582
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

74 Gut

Über Doso

  • Rang
    Board Veteran
  1. Redesign Netzwerk +DHCP +RODC +DNS ....

    Wir haben ~35 Standorte über ein Stadtgebiet verstreut und an keinem der Standorte lokal irgendwas. Wenn nämlich was in der Zentrale ist, ist sowieso nicht mehr viel los an den anderen Standorten.
  2. Storage gesucht

    Ich war jetzt bei unserem IBM DS3500 sogar so mutig und habe im laufenden Betrieb die Firmware unseres SANs und danach die Firmware der Festplatten aktualisiert. Beides ohne Downtime, ist schon schick was da mittlerweile alles geht :) Wir hatten aber auch schon mal den Fall das unser SAN wegen eines Firmware Bugs komplett down war, und das gleich 2x in 3 Monaten. Downtime insgesamt etwa 5 Stunden. Ob so ein seltener Fall den Preis eines zweiten SAN wert ist muss jeder für sich entscheiden.
  3. Gestern war Patch Tuesday, könnte man eigentlich gleich das nächste CU probieren. Bin mal gespannt wie lange Microsoft die Hinweise bezgl. der Registry Einstellungen zur Aktivierung/Installation der Patches mitziehen will. Das müsste ja theoretisch viele Jahre so gehen.
  4. Replica mit DCs? Hört sich irgendwie nicht richtig an.
  5. Geht sowas überhaupt, einen Cluster ohne Witness einrichten? Ansonsten sollte man bei dem Fall "Strom weg" nicht denken das so ein Failover jetzt eine nette Sache ist. Strom weg ist Strom weg. Die VMs werden halt nur automatisch auf einem anderen Node hochgefahren. Das geht oft gut, muss aber nicht. An einem zweiten Netzteil mit ggf. eigenem Stromkreis sollte man jetzt nicht unbedingt sparen...
  6. SQL Failovercluster auf Hyper-V

    Habe das so verstanden das er nicht notwendig ist sondern optional. Habe das in unserem SQL Server 2012 nicht laufen und er funktioniert.
  7. SQL Failovercluster auf Hyper-V

    Haben wir seit Jahren im Einsatz auf Basis von Windows Server 2012R2 Hyper-V und SQL 2012. 2 Nodes. Wir nutzen für den Speicher Shared VHDX.
  8. Zweiten DC aufsetzen, Eval Server zu normalen Server herunterstufen, Key eingeben und Edition Upgrade, Server wieder zum DC hochstufen. Ggf. zweiten DC wieder entfernen, jedoch möglichst behalten.
  9. Wiederherstellung / Recovery

    Die SQL Meldungem sind recht eindeutig. Sharepoint kommt nicht auf den SQL Server. Was ist der Farm Account, auch bekannt als "Database Access Account"? Weiter geht es mit der Fehlersuche auf dem SQL Server in der Ereignisanzeige.
  10. 4000 Postfächer: Cloud oder On Premises Exchange?

    Das was das sinnvoller ist und das was das Business will. Was nun billiger ist lässt sich schwer sagen da wir eure Kostenstruktur nicht kennen, ähnliches gilt für regularische Sachen. Soll ja doch Bereiche geben die ein Problem damit haben das ihre E-Mails in der Cloud bei einer US Firma liegen.
  11. Ich meinte mit meiner Frage eigentlich das .NET Framework den Exchange 2016. Da gab/gibt es ja Inkompatibilitäten mit den CUs und .NET Framework 4.7.0 (nie supportet) bzw. 4.7.1 (erst mit aktuellen CU supportet). Die Fehlermeldung lässt ja irgendwie auf .NET schließen.
  12. Live Migration Hyper V

    Mit Downtime: VM herunterfahren, Verzeichnis der VM einfach zum neuen Host kopieren. In Hyper-V Manager importieren, ggf. Netzwerk anpassen. Fertig. Ohne Downtime. Hmm.. schwierig?
  13. Wiederherstellung / Recovery

    Wenn ich spontan raten dürfte: Datenbankserver zersägt. Schaltet mal in der IIS config die custom errors (=Sharepoint Fehler) wieder an - also das hier rückwärts: https://blogs.msdn.microsoft.com/voyage/2014/09/02/enable-debugging-and-set-custom-errors-off-in-sharepoint/ Oder halt dann entsprechend richtig aus. Nur so werdet ihr entweder direkt an die Debugging Infos kommen oder halt an die Correlation ID mit der man dann in den ULS Logfiles nachschauen kann. Die wichtigsten Fehler gibt es aber auch in der Ereignisanzeige der Server. Des weiteren sei euch gesagt das Windows Updates, ja nicht einmal Sharepoint Updates, Verzeichnisse löschen und dadurch Webparts kaputt machen - was immer ihr damit auch genau meint. Einen Sharepoint Suchdienst kann man löschen und neu anlegen, das sollte das Problem nicht sein. Ist halt etwas Powershell Fingerübung. Sollten die Daten in dem System wichtig sein, vielleicht einen Experten hinzuziehen. Sharepoint ist halt ein bisserle komplexer, wenn man da nicht viel Zeit rein steckt und nur so ein bisserl "rumwurstelt" macht man da schnell was kaputt.
  14. Aktuell wäre CU8 auf dem Exchange Server 2016. Wie weit seit ihr bei dem Exchange 2010 hinterher? Welches .NET Framework habt ihr auf eurem Exchange 2016 drauf?
  15. EFS Verschlüsselung - knackbar?

    *Alu Hut aufsetz* Jede Verschlüsselung ist knackbar. Vor allem die von großen US Firmen, die stecken doch mit der NSA alle unter einer Decke! Aber mal ernsthaft, wie soll das hier irgendwer beurteilen? Selbst Sachen die öffentlich einsehbar von Gremien mit vielen Experten erarbeitet wurden haben sich irgendwann als absolut trivial herausgestellt. Man denke nur an die alte WEP Verschlüsselung, heute knackt man in wenigen Minuten mit kaum Vorkenntnissen. Man muss bei sowas auch immer an die Wiederherstellung denken. Wie kommt man dann an die Daten ran wenn man sie braucht? Willst du da erst mal irgendwo die Schlüssel aus dem Tresor ziehen? Der war halt leider auch in dem Gebäude das abgebrannt ist...
×