Jump to content

Windows SBS 2011 - Remotedesktop -Meldung wenn Benutzer angemeldet


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

Hab ein kleines Problem zu dem ich leider keine Lösung finde:

 

Wir haben einen Rechner auf dem Lieferscheine usw Geschrieben werden, auf diesen greifen verschiedene Rechner mit dem Selben Benutzerkonto in der Domäne zu.

Problem ist wenn bereits einer Angemeldet ist und sich ein zweiter Anmeldet wird er erste ohne Vorwarnung rausgeschmissen, was natürlich nicht so toll ist wenn der gerade Am arbeiten ist.

 

Meine Frage jetzt:

 

Ist es möglich denn zweiten denn Remotezugriff zu verweidern solange der erste angemeldet ist ? Oder noch besser der erste bekommt eine Meldung und wird erst nach 20 Sekunden oder so rausgeschmissen wenn er auf die Meldung nicht reagiert ?

 

Danke schon mal für die Hilfe

 

Die Rechner Laufen alle mit Win 7

 

mfg -Eichi-

 

 

Link to comment

Gibt m.W. nach keine Einstellung dafür. Wozu auch, an einem Windows 7 darf sich per Remote AFAIK auch nur der Hauptnutzer des jeweiligen Gerätes anmelden. Den stört es ja auch nicht, wenn er seine eigene Remotesession übernimmt.

Wie Norbert bereits anmerkte klingt Euer Einsatzkonstrukt nach einem Verstoß gegen die MS-Lizenzbedigungen.

Edited by monstermania
Link to comment

Unabhängig von den RDP-Zugriffen (was für mich auch nicht so ganz nachvollziehbar ist ...)

 

Ist es zwingend erforderlich,

a ) immer nur mit dem gleichen Benutzerkonto zu arbeiten?

=> Da ihr ja einen DC in Form eines SBS2011 habt, könnt ihr doch einfach pro User ein Konto erstellen und kommt euch somit zunächst nicht in die Quere (dann aber bitte mit TS!)

b ) immer nur auf den PC X zuzugreifen?

=> Lässt sich die (unbekannte) Anwendung nicht auf mehreren Clients installieren?

 

Gruß Sebastian

Edited by Sanches
Link to comment

Vielleicht hab ich mich ein bisschen verwirrend ausgedrückt , ich will eigentlich nur das eine Bestehende Remotesitzung nicht durch eine andere beendet wird sonder einfach abgelehnt wird.

Am Rechner der "ferngesteuert" wir wird nicht(!) gearbeitet also der ist nur eingeschaltet und keiner ist angemeldet.

Schon klar - nein, das geht meines Wissens nicht.

 

:nene:

Link to comment

Die Anwendung auf dem Rechner hat leider nicht die Möglichkeit die Daten zentral im Netzwerk zu speichern, da aber die Lieferscheine durchnummeriert sind und so würde ein durcheinander rauskommen wenn ich sie auf mehreren Rechnern installiere :-/

 

Ich versteh nicht ganz wo das Lizenzproblem liegt , für was hab ich den die Remotedesktopverbindung? Nur für Administrative Zwecke? Das Lieferscheinprogramm hat keine Problem mit der Lizenz , das wurde vor zig Jahren extra für uns geschrieben (von einem ehemaliger Mitarbeiter)


Aso ok dann hat sich das ganze eh erledigt , muss ich mir nen Anderen Workaround überlegen ...

Trotzdem danke euch allen !!

Link to comment

Am Rechner der "ferngesteuert" wir wird nicht(!) gearbeitet also der ist nur eingeschaltet und keiner ist angemeldet.

Wenn niemand am ferngesteuerten Rechner angemeldet ist, wird auch niemand durch eine Remotesitzung abgemeldet. Die Remotesitzung wird dann ja auch gar nicht benötigt, da niemand am fernzusteuernden Rechner arbeitet, da er nur eingeschaltet ist und keiner ist angemeldet.

 

Das klingt so als hättet ihr da den PC von Schrödingers Katze :D

Link to comment

Sondern den PC einfach vom Jeweiligen  Arbeitzplatz aus fernsteuert , und wenn gerade ein anderer den pc versteuert man sich nicht einlogen damit er seinen Lieferschein fertig schreiben kann

Und wenn der letzte sich nicht abmeldet? Dann könnte sich auch niemand neu anmelden, sondern man müsste zum PC laufen. Du kannst kein soziales Problem mit Technik erschlagen.

Link to comment

Bei der Möglichkeit mit den verschieden Benutzern hab ich dann wieder das Problem das ja dann nicht alle am gleichen Datenstamm arbeiten 

 

Bin grade am probieren ob man sich irgendwie anzeigen lassen kann ( über CMD oder so ) ob gerade ein nutzer an dem PC angemeldet ist 

 

Und dann so ne kleine Batch zum starten der Remoteverbindung 

 

So in der Art ( macht nicht das was es soll , nur um meine Idee zu verdeutlichen )

@echo off 
qwinsta.exe | find /i "Aktiv" >NUL: 
IF "%errorlevel%" == "1" (
echo PC wird verwendet %errorlevel%
) ELSE (
mstsc.exe )
pause
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...