Zum Inhalt wechseln


Foto

Umfrage: Was haltet Ihr von Windows 8?

Windows 8

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#16 Weingeist

Weingeist

    Board Veteran

  • 767 Beiträge

 

Geschrieben 25. Januar 2013 - 09:29

Nicht alle davon. Die in meinen Augen hässlichen Teile kriegt man nur via PowerShell weg. Ausserdem teilweise mühsam die Entsprechenden GUID's herauszufinden und die korrekte Syntax. Via Startmenü/Metro kriegst davon auch nur die Verknüpfung los, nicht aber die App selber. Etwailige Seiteneffekte kann ich nicht sagen, habe erst mit nem Testrechner herumgespielt. Wenigstens kann der AppStore via GPO deaktiviert werden. Ich hätte das olle Teil aber lieber gleich ganz weg. Ich mag da konservativ erscheinen, aber auf Firmenrechner hat solcher Krempel imho einfach nix verloren. Wenn dann zum nachinstallieren.

 

Ich meine man kann aber selber irgendwie Installationsmedien herstellen, wo das Zeug gar nicht erst installiert wird. Habe mich damit aber noch nicht eingehend befasst.


Bearbeitet von Weingeist, 25. Januar 2013 - 09:29.


#17 Necron

Necron

    Moderator

  • 11.556 Beiträge

 

Geschrieben 25. Januar 2013 - 19:28

Nicht alle davon. Die in meinen Augen hässlichen Teile kriegt man nur via PowerShell weg. Ausserdem teilweise mühsam die Entsprechenden GUID's herauszufinden und die korrekte Syntax. Via Startmenü/Metro kriegst davon auch nur die Verknüpfung los, nicht aber die App selber.

Da würden mich rein aus Interesse die Apps mal interessieren, die man nur mittels PowerShell los bekommt.


Cheers,
Daniel

-Daniel's Tech Blog-


#18 Weingeist

Weingeist

    Board Veteran

  • 767 Beiträge

 

Geschrieben 26. Januar 2013 - 10:33

@Necron: Hab mich da ehrlichweise auch erst relativ kurz damit beschäftigt. Nur weil User A sie deinstalliert heisst es nicht, dass sie im System deinstalliert sind. User B oder der neue C bekommt sie wieder. Wie man sie Systemweit los bekommt habe ich erst nach etwas Recherche herausgefunden. Entweder einfacher vor der Installation von Windows indem das Image angepasst wird oder eben danach. Wie man sie dann ohne Powershell komplett los wird, habe ich nicht herausgefunden. Auf jeden Fall nicht so easy per GUI oder ich bin blind. ;)

 

Hier ist das zum Beispiel beschrieben: http://www.windowspr...-deinstallieren



#19 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.474 Beiträge

 

Geschrieben 26. Januar 2013 - 11:31

Windows 8 Mitschuld an sinkenden PC-Verkäufen

 

Düsseldorf - Der Chef des Computer-Herstellers Acer, Jim Wong, hält das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 für erklärungsbedürftig. «Ich glaube, Windows 8 ist zu kompliziert. Die Menschen verstehen das System nicht. Dabei müssen wir ihnen nun helfen», sagte Wong der «Wirtschaftswoche».



http://www.welt.de/n...Verkaeufen.html


Bearbeitet von lefg, 26. Januar 2013 - 11:30.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#20 Necron

Necron

    Moderator

  • 11.556 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2013 - 16:11

Nur weil User A sie deinstalliert heisst es nicht, dass sie im System deinstalliert sind. User B oder der neue C bekommt sie wieder.

Ist bewusst so mit den Standard Apps von Microsoft gewollt. Jeder User ist Herr über seine eigenen Apps.

Cheers,
Daniel

-Daniel's Tech Blog-


#21 Weingeist

Weingeist

    Board Veteran

  • 767 Beiträge

 

Geschrieben 28. Januar 2013 - 09:29

Ist bewusst so mit den Standard Apps von Microsoft gewollt. Jeder User ist Herr über seine eigenen Apps.

Schon klar. Wenn aber jemand sie auf einem System komplett loswerden möchte, dann sollte er dies auch ohne grosses Trari Trara machen können wie mit anderer Software auch. Oder mit ein paar Klicks wenigstens sehen was los ist und dazu die Anleitung wie ers wegbekommt. Das ist Windows. Einer DER Gründe warum es so erfolgreich wurde.

 

Benötigt man für alles nur noch Profis und externe Leute, spielt es keine Rolle mehr welches OS man einsetzt und kann auch Linux, Google oder SaaS verwenden. Bläht alles den IT Apparat auf und ist Endeffekt im kleinen Rahmen - was immer noch die Hauptsache der Anzahl Unternehmen sind - deutlich teurer als vor ein paar Jahren.

 

 

Wie auch immer, mich wundert es auf alle Fälle nicht, dass sehr viele den neuen OS skeptisch gegenüber stehen und die PowerUser, Halbzeit-Admins oder Admins von kleinen Netzen sich nicht so richtig damit anfreunden können. Das Gefühl zu wissen was abgeht, geht ohne gute GUI verloren. Aber eine gute GUI kostet gutes Geld. Was bleibt ist ein mulmiges Gefühl. ;)



#22 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.219 Beiträge

 

Geschrieben 28. Januar 2013 - 12:10

 Das Gefühl zu wissen was abgeht, geht ohne gute GUI verloren. Aber eine gute GUI kostet gutes Geld. Was bleibt ist ein mulmiges Gefühl. ;)

Das ist der Unterschied zwischen Profis und so genannten "Admins"

 

Ein Profi hat kein Gefühl sondern Wissen. Wer in der IT nur ein gutes oder schlechtes Gefühl hat sollte besser etwas anderes machen...


  • Userle gefällt das
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#23 Userle

Userle

    Board Veteran

  • 728 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2013 - 07:05

Wie auch immer, mich wundert es auf alle Fälle nicht, dass sehr viele den neuen OS skeptisch gegenüber stehen und die PowerUser, Halbzeit-Admins oder Admins von kleinen Netzen sich nicht so richtig damit anfreunden können. Das Gefühl zu wissen was abgeht, geht ohne gute GUI verloren. Aber eine gute GUI kostet gutes Geld. Was bleibt ist ein mulmiges Gefühl. ;)

 

Mit Verlaub: Den meisten, die nicht klarkommen, fehlt der Wille sich mit der neuen Umgebung auseinanderzusetzen.

Wenn ich mir einen neuen Fernseher kaufe, sind dessen Funktionen im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht nur vielfältiger, sie werden auch anders abgerufen. Ich bin also in der Pflicht mir die Bedienung neu anzueignen. Das mache ich auch ganz selbstverständlich, aber wenn ich mir ein neues BS zulege kann ich diese ganz normale Voraussetzung nicht erfüllen ?

W8 ist ein ganz starkes Betriebssystem mit viel Komfort für den Nutzer, sobald dieser bereit ist sich damit auseinanderzusetzen. Aber es ist ja immer noch "State of the Art" gegen alles aus dem Hause Microsoft zu wettern.

 

Greetings Ralf


„Wir die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit sowenig solange versucht, daß wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen !“


#24 Weingeist

Weingeist

    Board Veteran

  • 767 Beiträge

 

Geschrieben 29. Januar 2013 - 10:13

@Dr: Gebe Dir natürlich vollkommen recht. Die Realität sieht aber anders aus. ;)

Nicht jedes Unternehmen kann und will sich für jeden IT-Bereich einen Spezi leisten oder wegen jedem kleinen f*** ein externes Systemhaus anrufen müssen wo man als kleiner Kunde auch nicht sofort die guten Leute bekommt. Die Kosten explodieren schnell ins unermessliche.

 

Aber es ist ja immer noch "State of the Art" gegen alles aus dem Hause Microsoft zu wettern.

Mir scheint eher man darf keinerlei Kritik an den Mann bringen. Ich war und bin immer noch ein Verfechter der MS-Produkte. Ich kenne keine Produktepallette die über Jahre so völlig problemlos funktioniert wenn man gewisse Dinge beachtet. Dennoch sollte es erlaubt sein, ein paar Kritikpunkte die nicht von der Hand zu weisen sind zu nennen. Ich persönlich wettere im Hause MS lediglich gegen die aktuelle Lizenz- bzw. Preisphilosophie und gegen Streichung von excellente Produkten wie dem SBS oder TMG. Das hat aber gar nix mit der Qualität der Produkten an sich zu tun.

 

Wenn ich mir einen neuen Fernseher kaufe, sind dessen Funktionen im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht nur vielfältiger, sie werden auch anders abgerufen. Ich bin also in der Pflicht mir die Bedienung neu anzueignen. Das mache ich auch ganz selbstverständlich, aber wenn ich mir ein neues BS zulege kann ich diese ganz normale Voraussetzung nicht erfüllen ?

Wo wir bei der Bedienung bzw. einer guten GUI wären. Deinen Fernseher stellst Du als Privater User auch nicht per Kommondozeile und Powershell-Applets ein sonder erwaretest, dass alle Funktionen per GUI erreichbar sind. Musst Du um die Lautstärke zu verstellen durchs Menü hampeln, bist auch Du der Meinung die GUI ist unbrauchbar. Ich kann auch direkt in eine SQL-Datenbank schreiben wenn ich die Funktionen der ERP kenne, 10x schneller bin ich aber mit einer guten GUI. EDIT: Zumindest wenn ich keine Serie von Daten eingeben oder verändern muss.

 

 

W8 ist ein ganz starkes Betriebssystem mit viel Komfort für den Nutzer, sobald dieser bereit ist sich damit auseinanderzusetzen. Aber es ist ja immer noch "State of the Art" gegen alles aus dem Hause Microsoft zu wettern.

Keine Frage. Trotzdem bin ich der Meinung, dass die Möglichkeit bestehen sollte, dass zentrale Dinge wie die Softwareverwaltung - dazu gehören nunmal die Apps - auch per GUI verwaltet werden können. Dazu sollte es keinen Spezialisten brauchen. Auch ein Profi ist für Einzelanpassungen die er nicht täglich braucht schneller als wenn er die Powershell bemühen muss.

 

Dann kommen noch diverse kleine Dinge dazu:

- Office ab 2007: Drucken über mindestens drei Klicks notwendig obwohl Menüg 5x mehr Platz einnimt als vorher

- Office ab 2007: Eigene Menüerweiterung ist ziemlich kompliziert, unter 2003 hat das jeder DAU selber hingekriegt oder unter telefonischer Anweisung

- Office ab 2007: Pfade die vorher Problemlos waren, machen plötzlich Probleme. Zbsp. Sonderzeichen die im Explorer erlaubt sind, bekommt das neue Mühe (zbsp. [ und ])

- Office ab 2007: Serienbrief im alten Wordformat lassen sich manchmal nicht speichern wenn die Felder-Vorschau aktiviert ist und Word hängt sich auf

- Windows Explorer: Der Ordner-UP button gibts nicht mehr, obwohl auch hier der benötigte Platz deutlichst vergrössert wurde

- Windows Explorer: Die Suchfunktion ist im Grunde top, in den Details aber Schrott (Kriterien, Rechte Maustaste Pfad öffnen usw.)

- Windows Explorer: "Ausführen als", gibt es nur via Hack, viele PowerUser machten davon gebrauch, damit sie nicht vollen Rechten arbeiten mussten oder kurz etwas kontrollieren konnten.

- Windows Explorer: Instanz unter einem anderen User ausführen geht nicht mehr, war immer sehr praktisch

- Windows Explore: Statusleiste, freier Speicherplatz muss mühsam über das Laufwerk geholt werden

 

Das sind alles eigentlich kleine Dinge, gibt noch viele mehr, die in veralteter Software aus dem gleichen Hause absolut Sahne funktionieren und in den neuen System in der Summe wirklich grässlich sind. Den ganzen Tag wird man daran erinnert wie mühsam das ist, dabei sind wir seit XP und Office schon bei der 3. OS-Generation und da sollten solche Dinge doch besser und nicht schlechter werden. Da muss man sich nicht wundern wenn ordentlich geflucht und das ganze aufgebauscht wird.

 

Man kann das ewig ausdisskutieren, jeder hat seine Argumente und jeder hat im Grunde etwas Recht. Kommt einfach auf den Blickwinkel an und den solltem man nicht nur aus der Perspektive von Profis und IT-Abteilungen von Grossbetrieben haben. Das ist meine Meinung und die müsst Ihr natürlich nicht teilen ;)


Bearbeitet von Weingeist, 29. Januar 2013 - 10:22.


#25 Rygel62

Rygel62

    Newbie

  • 30 Beiträge

 

Geschrieben 05. Februar 2013 - 15:56

Also ich bin mit Windows 7 sehr zufrieden und werde nicht auf Windows 8 umsteigen.

Man hat sich gerade mit einem Betriebsystem angefreundet, da wird mit schon mit einem neuen konfrontiert.

Unternehmen wescheln auch nicht immer auf die aktuellen BS.

Mein persönlichen Meinung, man muss nicht immer alles mit machen, schon garnicht, wenn etwas super funktioniert.



#26 kamikatze

kamikatze

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 05. Februar 2013 - 16:36

Moin
Ich bin mit Windows 8 super zufrieden. Nutze es privat und auf meinem Firmen-PC und möchte nichts anderes einsetzen.
Meiner Meinung sollte man sich gerade als IT´ler offen mit neuen Technologien auseinander setzen und nicht sagen: Frühe rwar alles besser. Sonst würden wir heute noch mit DOS und Windows 3 rummachen.
In unserem Kundenumfeld sehe ich für Windows 8 zur Zeit noch eher schwarz und glaube nicht dass es so schnell ausgerollt wird.
Aber mal gucken, was mit Windows 9 kommt - Vista wurde meistens ja auch übersprungen ;)

Ein Leben ohne Hunde ist möglich aber sinnlos


 

Du kannst erreichen, was Du wirklich willst - Richard Bach - Die Möwe Jonathan


#27 ingjki

ingjki

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 08. Februar 2013 - 17:07

Sollte da das Thema nicht eigentlich heißen : " Was haltet ihr von **"  ?

 

Eigentlich verwunderlich das es überhaupt ohne große Probleme funktioniert ,-wo doch 8 eine Gerade Zahl ist.

Ich habe von Anfang an die W8-Developer getestet , und war angenehm überrascht das diese so stabil lief.

Der Pferdefuß zeigt sich aber meist später ,und zwar beim Umstieg auf die Lizenzversion.

Und diese Quärelen sind wohl eher ** Firmenpolitik und deren aroganten Managern geschuldet.

 

-Upgrade von W8 Developer nicht möglich , wenn ****** das noch vorhandene XP/SP3 schon nicht erkennt

 (auf zweiter Partition) könnte man ja wenigstens die Upgradevoraussetzungen (Winversion+Key) abfragen.

 

-also habe ich Windows XP64 installiert(da ich mich wegen der Hauptspeichergrenzen der 32er Versionenn dazu genötigt sah)

  mit dem Resultat ,ein Upgrade ist nicht möglich da Windows 8 ein XP-SP3 voraussetzt , für XP64 gibt es aber kein SP3 !!

 

-also Partition plattgemacht , und winXP32-SP3 installiert -> Upgrade auf Win8Pro64 alles ok ! -?????

 Hyper V -> lässt sich nicht installieren CPU(Q9550S) unterstützt kein SLAT - :mad: ...Sch...

  :confused: ** -> Hilfe-> man soll doch gefälligst ein Produkt eines Fremdherstellers benutzen - wie jetzt ???

 Versuch VirtPC2007/32 zu installieren "Fehlermeldung - dieses Produkt ist nicht für Win64 geeignet" , ok

 Versuch VirtPC2007/64 -Fehlermeldung (VPC2007 lief vorher unter Win8developer!) .

-Virtualbox 4.2 - installation klapt , kann sogar die MS-VHD's einbinden  Prima ??

 Konfigurieren des virt.clients -System tröge im Virtuellen 3..4sec.warten bis die erste Tastatureingabe erscheint

 ( und dann jeweils pro Tastenanschlag)

- also gut vieleicht liegts an der VHD , mit Vitualbox neue VHD angelegt - win7/32 installiert das gleiche,

  netzwerk eingerichtet / Virtualclient-Erweiterungen installiert siehe da es geht schneller , hakelt aber immer noch

  (netzwerkaktivität im Hintergrund win7 installiert ca 150 Updat's) Stunden später -keine wesentliche Verbesserung :cry:

- im neu eingerichteten Vituellen Windows geht die Internetverbindung  , im Host-System nicht mehr

 

Frage : Kann man mit MS-VisualStudio die Zielkoordinaten einer SS20(Ziel:Redmond-MSHeadquarter)programmieren??

 

Fazit ->  Microsoft ist mit allem kompatibel , außer mit sich selbst !!

 

- Gadets werden nicht mehr unterstütz :schreck:

- Apps nur aus **-Store :suspect:

- OEM-Vers. Key im Bios  -> Mainboard defekt - Windowslizenz weg ?? :eek:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



#28 kamikatze

kamikatze

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 08. Februar 2013 - 17:18

Sollte da das Thema nicht eigentlich heißen : " Was haltet ihr von **"  ?

 

 

 

Die Frage sollte vielleicht heissen: Bist Du in diesem Forum richtig aufgehoben?

Die Begriffe ** und ****** werden nicht so gerne gesehen.

Das nur am Rande. Und für alles Andere gibt es den Support oder Foren wie dieses

 


Ein Leben ohne Hunde ist möglich aber sinnlos


 

Du kannst erreichen, was Du wirklich willst - Richard Bach - Die Möwe Jonathan


#29 ingjki

ingjki

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 08. Februar 2013 - 18:16

Irgendwann muß man sich den Frust auch mal von der Seele reden , oder schreiben .

** bzw. ****** ist in dem Zusammenhang eher satirisch(vieleicht auch ein klein bischen zynisch)  gemeint.

Das Produkt als solches ist nicht schlecht , und sicher können auch hunderte  Leute die daran

Programmiert haben / oder sonstwie involviert sind nichts dafür.

Eine Firma ist immer nur so gut wie Ihr Managment , denn wollen sich mit den Lorbeeren krönen.



#30 Necron

Necron

    Moderator

  • 11.556 Beiträge

 

Geschrieben 08. Februar 2013 - 18:24

** bzw. ****** ist in dem Zusammenhang eher satirisch(vieleicht auch ein klein bischen zynisch)  gemeint.

Trotzdem bitte MS und Windows schreiben!


Cheers,
Daniel

-Daniel's Tech Blog-