Jump to content
Sign in to follow this  
WarriorHell

Workstations von Dell und HP sinnvoll?

Recommended Posts

Plane gerade von Dell im Bereich Ws wegzugehen. Dell geht davon aus, dass System nach 2 Jahren eh abgeschrieben sind und neu gekauft werden. Könnte mir vorstellen, dass dies in den meisten Firmen so nicht stimmt.

Mein Problem ist, was passiert wenn nach den 3 Jahren Servicevertrag diese speziellen Bauteile nicht mehr bekomme. Mobo defekt etc..

 

Man kann wohl Serviceverträge noch mal verlängern, aber mir ist ein PC vom Händler um die Ecke mittlerweile wieder lieber. Im Serverbereich sehe ich das anders, da kann mir der Händler weniger helfen.

 

Wie ist eure Meinung?

Share this post


Link to post

Bei HP hast Du da wenig Probleme - da bekommt man auch nach Jahren noch Teile - und wenn Du z.B. ein 5 Jahres Carepack mit abgeschlossen hast, dann bist Du da fein raus - Teile Reparatur und Vorortservice inkl.

Share this post


Link to post

Hallo WarriorHell,

 

ich finde 42 € für ein Jahr Garantieverlängerung bei DELL nicht zu teuer.

Die Hotline, Teile, Techniker vor Ort am nächsten Arbeitstag - alles inklusive.

 

Die 500 € für einen Server (Neupreis ca. 5000 €) sind natürlich schon etwas happig.

 

Teile bei DELL zu kaufen oder Reparaturen, da muss ich lonzo001 rechtgeben, sind

schw* teuer, da lohnt sich oft eine Neuanschaffung.

 

Gruss

Rakli

Share this post


Link to post

Also wir setzen schon ziemlich lange Dell ein und haben überwiegend gute Erfahrungen. Auch laufen z.T. noch PCs die 5 Jahre und älter sind. 2 Server sind so ca. 10 Jahre alt, davon läuft einer noch produktiv. Klar geht auch was kaputt, aber das ist eh meist abgeschrieben oder in Garantie.

Share this post


Link to post

FSC hat bietet auch Verfügbarkeitsgarantie für Teile von 5 Jahren. Du kannst auch Granatieverlängerungen für 3 Jahre kaufen. Machen wir bei unseren FSC-Kisten immer. Nach 3 Jahren sind die Kisten i.d.R. abgeschrieben.

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Hi,

 

also wir haben hier das gesamte Haus voller Dells. Neu setze ich solche aus der Reihe der Optiplex(e) ein. Die haben anscheinend eine lange Garantieverfügbarkeit. Nach drei Jahren kannst du sogar noch Garantie erweitern...

 

Ein Rechner sollte ja in einem normalen Bürobetrieb schon 4 Jahre mitmachen...

 

Gruss

Haennerson

Share this post


Link to post

Habe jetzt für einen Poweredge 2600(Server) eine Garantieverlängerung um 2 Jahre angefragt. Kostet 1300 Netto. Silver Support 24/7/4

 

Hmm muss ich jetzt drüber nachdenken, wieviel ich beim Kauf bei Dell spare und ob das den Kauf anstatt beim Systemhaus um die Ecke rechtfertigt.

Share this post


Link to post

@WarriorHell,

hm, hat das Systemhaus um die Ecke auch eine Verfügbarkeitsgarantie für Ersatzteile von 5 Jahren. Sind sie immer erreichbar, wenn mal was kaputt geht und können sie es relativ schnell Reparieren.

 

Sie es mal so mit der Garantieverlängerung, wenn der Server noch ausreichend ist für die nächsten 2 Jahre produktiv, dann lohnt es sich schon. Du mußt keinen neuen kaufen und vom alten Server auf den neuen "migrieren". Ich denke schon dieser Aufwand ist das Geld wert und du bist die nächsten 2 Jahre abgesichert, falls vielleicht etwas kaputt geht.

 

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

Share this post


Link to post

Also ich würde immer ein Markengerät dem des Systemhauses um die Ecke vorziehen. Wenn du eine 24/7/4 Garantie kaufst, dann ist da in 4 Stunden einer bei dir, egal an welchem Tag... Und das mit Ersatzteil.

 

Und kein Systemhaus um die Ecke hat die Resourcen... Weder Arbeitskraft, noch Ersatzteile...

 

Was ist eigentlich genau das Problem mit Dell, HP oder so? Ich denke weder Dell, noch einer der anderen Namhaften Firmen geht davon aus, dass das Gerät nach 2 Jahren abgeschrieben ist. Das ist steuerrechtlich gar nicht möglich. Die Geräte sind nämlich beim Finanzamt erst nach 3 Jahren abgeschrieben. Und wenn Dell so denkt, dann geh halt zu HP oder IBM oder so.

Share this post


Link to post

Also, seit Jahren werden bei uns Compaq-Clients eingesetzt. Seit der Übernahme durch HP natürlich HP.

Es laufen hier teilweise noch 700 MHz - Maschinen aus Anno-Steinzeit (Jahrtausendwende?), ohne zu murren.

Haben mit Compaq/HP auch im Serverbereich gute Erfahrungen gemacht.

Bin persönlich auch ein Freund von FSC, die Dinger sind robust, leise und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

Jeder "große" OEM bietet heutzutage Garantieerweiterungen oder Wartungsverträge an.

Im Serverbereich ist das imho auch OK. Wenn man die Clientseite aber Anständig konfiguriert, kann man erreichen, dass die Arbeitsplatz-PCs ohne großen Tam-Tam und Ausfallzeiten einfach getauscht werden können. Dann spielt die Hardwareverfügbarkeit nach x Jahren eher eine untergeordnete Rolle.

Share this post


Link to post

Es geht mir nur um die Workstations nicht die Server.

 

Ich habe halt einen Ersatz PC im Regal, daher trifft uns ein Ausfall nicht so stark.(von wegen Reaktionszeit von 4h)

 

Mein Gedanke ist, was passiert wenn mir in einem Dell PC das Mobo nach 4 Jahren kaputtgeht.

Beim Pc vom Edvler um die Ecke kaufe ich ein neues Board, bei Dell muss ich wenn es das Board nicht mehr gibt evntl. einen neuen Rechner kaufen, da ein Standard Board evtl. nicht passt.

Share this post


Link to post

Also im Normalfall ist es mir zu riskant ein neues Board nach 4 Jahren zu kaufen... Dann brauche ich zusätzlich einen neuen Prozessor, Speicher und wenn das nächste Teil ausfällt... Dann komme ich insgesammt mit einem guten neuen Rechner billiger weg.

 

Außerdem: Bei Markenherstellern muss kommt jemand vorbei und bringt ein Ersatzteil mit und repariert mir den vorort... (wenn man den Service kauft) Ausfall 2 - 3 Tage

 

Bei einer Klitsche nebenan kommt jemand vorbei, holt das Board ab, schickt es ein und bring dir dann das Board zurück, wenn er es wieder hat... Ausfall 14 Tage

 

Und im Normalfall werden nur die Anzahl von Rechnern gekauft, die auch gebraucht werden. Das bedeutet für die Ausfallzeit kann der Mitarbeiter im Normalfall nicht effektiv arbeiten.

 

Nun sag mir selbst: Was ist besser? Und was kostet im Endefekt weniger?

Share this post


Link to post

@Tobi 72

 

Also du musst aber ehrlicherweise auch sagen das der Service der "Großen" so sein sollte.

Aber manchmal nicht so ist ?

Wir hatten auch schon mehrfach PC´s eines großen Herstellers da wo mehrfach die Techniker da waren und ewig daran rum gemacht haben.

Also ich mag hier maches nicht schlecht reden, aber manchmal ist der Service von HP, Dell, FSC usw... auch nicht der beste und die Ausfallzeit ist genauso hoch......

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...