Jump to content

XP Aktivierungsfrust


Userle
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

@mcsekiller:

1. Ich habe noch nie einen raubkopierten BMW gesehen.

2. Entgegen eines Betriebssystemes kann man ein Auto nicht gleichzeitig auf zwei verschiedenen Straßen fahren.

3. Stell' Dir vor, Du würdest ein Programm oder Verfahren entwickeln, das ganze kostet Dich - sagen wir mal 250.000 € (Nur zur Veranschauung!). Diese Entwicklung (Programm, zur Einfachheit!) ist so toll, dass sie jeder will. Du sagst: Nun ja; Miete, Investition, Sprit, Essen, DSL, ... . OK, wer mein Produkt haben will, muss 100 € bezahlen. Nur: In einer Großfamilie mit Großeltern (1x Eingesetzt), Eltern (1x) und 4 Kindern (3x) wird dein Produkt 5x eingesetzt, aber nur einmal bezahlt... Achja, zu guter letzt landet dein Produkt in einer Tauschbörse (der Sohn war's). Wie würdest Du das finden?

 

@frapos:

Es kann mitunter vorkommen, dass an einem PC über einen längeren Zeitraum mehrere aktivierungsrelevante Veränderungen vorkommen. Da kann der RAM-Riegel einfach der letzte Aspekt sein, den Windows veranlasst, nach einer Neuaktivierung zu schreien.

(Muss aber in Deinem Fall nicht so sein..., Windows ist bekanntlich nicht perfekt).

Link to post
@mcsekiller:

1. Ich habe noch nie einen raubkopierten BMW gesehen.

2. Entgegen eines Betriebssystemes kann man ein Auto nicht gleichzeitig auf zwei verschiedenen Straßen fahren.

3. Stell' Dir vor, Du würdest ein Programm oder Verfahren entwickeln, das ganze kostet Dich - sagen wir mal 250.000 € (Nur zur Veranschauung!). Diese Entwicklung (Programm, zur Einfachheit!) ist so toll, dass sie jeder will. Du sagst: Nun ja; Miete, Investition, Sprit, Essen, DSL, ... . OK, wer mein Produkt haben will, muss 100 € bezahlen. Nur: In einer Großfamilie mit Großeltern (1x Eingesetzt), Eltern (1x) und 4 Kindern (3x) wird dein Produkt 5x eingesetzt, aber nur einmal bezahlt... Achja, zu guter letzt landet dein Produkt in einer Tauschbörse (der Sohn war's). Wie würdest Du das finden?

 

@frapos:

Es kann mitunter vorkommen, dass an einem PC über einen längeren Zeitraum mehrere aktivierungsrelevante Veränderungen vorkommen. Da kann der RAM-Riegel einfach der letzte Aspekt sein, den Windows veranlasst, nach einer Neuaktivierung zu schreien.

(Muss aber in Deinem Fall nicht so sein..., Windows ist bekanntlich nicht perfekt).

 

Ich wollte hier keinesfalls jegliche Art der Raubkopiererei für gut heißen!

Genauso sehe ich das übrigens beim Ladendiebstahl, das Argument "is doch ein großes Kaufhaus, die können sich das leisten" finde ich das Letzte. Diebstahl bleibt eben Diebstahl, ob man sich das Geld von einem Bettler oder einem Millionär nimmt ist da egal.

Und die geistigen Schöpfer sollen ja auch schließlich ihren Lohn erhalten.

Mit geht es nur gegen den Strich, dass der ordentliche Kunde gewisse Hürden aufgebrummt bekommt während sich die munteren Kopierer einen ablachen, denn die kennen die Aktivierung etc. nicht. Wenn das Verfahren wenigstens etwas bringen würde... Tut es aber offensichtlich nicht!

Ziehen wir ein weiteres Beispiel ran: die Un-CDs. Der (dumme) ehrliche Kunde hat sich so eine CD im Laden für teuer Geld gekauft und konnte sie teilweise nicht mal im Auto oder zu Hause abspielen (der Schutz war wohl zu restriktiv). Die "schlauen" Kopierer konnten sich die Mucke 1-2 Tage später dann als mp3 ziehen und x Kopien davon machen.

Wie gesagt, solche Gängeleien nehme ich keinesfalls als Grund um auf "die andere" Seite zu wechseln, im Gegenteil, wenn es zu heftig wird übe ich mich eben im Konsumverzicht oder wechsle einfach zur Konkurrenz.

Link to post
Ich glaube ganz stark daran, dass die Aktivierung bleibt!

Aus Sicht von Micrsosoft hat sie sich bewährt...

 

Welche Sicht hat den MS?

Aus meiner unbedarften Sicht haben weder die Anzahl der Raubkopien abgenommen, noch gab es Erfolge gegen Raubkopierer die aufgrund des Aktivierungssystems geschahen.

 

Dafür kenn ich User die versuchten, die Aktivierung ihres ansonsten legalen XPs zu übergehen (mit allen Folgen natürlich)

Link to post

Welche Sicht hat den MS?

Aus meiner unbedarften Sicht haben weder die Anzahl der Raubkopien abgenommen, noch gab es Erfolge gegen Raubkopierer die aufgrund des Aktivierungssystems geschahen.

 

Das ist das schöne im Leben. Man lernt immer wieder dass dieselbe Sache aus verschiedenen Perspektiven eine völlig neue Bedeutung bekommen kann. ;)

 

Zudem würde mich interessieren aufgrund welcher Informationen du zu dieser gewagten Aussage kommst.

Link to post

Hatte da einen Beitrag aus Heise-News im Kopf (heise online - Microsoft preist Erfolg und Zuverlässigkeit der WGA-Prüfung.

Der sprach die WGA-Prüfung an. Sorry.

Auch für Mods gilt: erst denken, dann posten!

 

Nichtsdestotrotz glaube ich, dass Microsoft dabei bleibt.

Andererseits erwähnte ich ja oben schon Adobe's Vorgehen, welches deutlich strenger ist, wer weiß, was sich die Softwarefirmen noch alles einfallen lassen...

 

Inzwischen gibt es (wieder) viele, die schreien nach einem Hardware-Dongle!

Prinzipiell wäre das ja nicht schlecht, aber:

Was glaubt Ihr, wie die Dinger in Firmen geklaut würden, da möchte ich aber nicht verantwortlicher SysOp sein...

Also müsste man für Volumenlizenzen/SA wieder Ausnahmen machen, und da beißt sich die Katze in den Schwanz (Alternativ Rute, falls AutoZensur ;))

Link to post

@marka

 

Dass diese Art der Überprüfung Erfolg hat will ich nicht bestreiten - aber darum ging es hier ja nicht :)

Es ging ja um die Aktivierung - und bei dieser Methode zweifle ich nunmal den Erfolg an.

 

@Melzer

Jetzt mal ohne unabhängige Quellen zu bemühen (also rein subjektive Sicht!)

Ich hab nach kürzester Zeit XP Raubkopien gesehen, Hacks, die die Aktivierung umgingen, gefälschte Key Nummern usw.

Nach der Verbreitung von XP Antispy zu urteilen, dass ja auch in der Lage ist, die Aktivierung auszuschalten geh ich davon aus, dass das Aktivierungssystem zumindest die Aufgabe verfehlt hat, Raubkopien zu verhindern oder auch nur zu verringern.

 

AFAIK kann ich mich auch an keine Meldung erinnern, dass wegen der Aktivierung XXX Raubkopierer verhaftet wurden.

 

Darum frag ich mich, aus welcher Sicht die Aktivierung ein Erfolg war - wegen Raubkopien glaube ich persönlich eher nicht :)

 

Anmerkung:

Das bedeutet nicht, dass ich diese Methoden unterstütze!

Link to post
Habe mal wieder neue Hardware erworben (Board/CPU). Natürlich wird da eine Neu-Installation fällig.
Ist das tatsächlich (jetzt) notwendig mit der Neuinstallation bei Wechsel der Hardware, des Mainboards, des Prozessors?

 

Das Problem liegr doch wohl am Treiber des Controllers für die Laufwerke, oder habe ich das verkehrt begriffen? Dieses Problem wurde doch schon mehrfach am Board ausgiebig diskutiert mit Lösungsmöglichkeiten, oder?

 

Oder hat sich etwas geändert, ist ein installiertes OS nicht mehr einfach umsetzbar?

Link to post

@lefg

Nun grundsätzlich gibt es eine Chance - vor allem wenn man den Chipsatz nicht ändert, bzw. zumindest beim gleichen Hersteller bleibt.

Allerdings zeigt - zumindest meine Erfahrung, dass es nicht wirklich Sinn macht, da das System oftmals instabil wird. In diesem Fall kam beim Versuch das "alte" BS zu booten sogar ein Blue Screen.

 

Ich halte es eigentlich immer so - nach einem Mainboardwechsel wird neu installiert.

 

Greetings Ralf

Link to post

[...]

Nach der Verbreitung von XP Antispy zu urteilen, dass ja auch in der Lage ist, die Aktivierung auszuschalten geh ich davon aus

[...]

 

Leider ist Deine Aussage falsch. Der Punkt, den Du meinst bezieht sich auf die Registrierung. (RegDone = 1)

Die Registrierung ist freiwillig und teilweise mit persönlichen Angaben verbunden.

Die Aktivierung ist obligatorisch und es werden definitiv keine persönlichen Informationen übertragen (Das haben Linuxfreaks entschlüsselt, die Microsoft wieder was anhängen wollten, tja, Schuss nach hinten ;)).

 

[...]

Das bedeutet nicht, dass ich diese Methoden unterstütze!

 

Wir haben auch nichts Gegenteiliges angenommen.

Link to post
....da das System oftmals instabil wird. In diesem Fall kam beim Versuch das "alte" BS zu booten sogar ein Blue Screen.
Dann ist es meist ein anderer Chipsatz und damit auch ein anderer Controlle, dieser ist da mit drin.

 

Falls man tatsächlich oft neu installieren will, wird man mit dem eventuellen Frust der Aktivierung leben müssen.

 

Ist dieser Aktivierungscode eigentlich jedesmal ein anderer?

Link to post

Ja, der ist jedesmal neu.

Setzt sich zusammen aus mehreren Hashes:

Beschreibung der Microsoft-Produktaktivierung

 

Installationskennung

Die Installationskennung stellt die Softwareinstallation des Benutzers dar und besteht aus einer Produktkennung (PID) und einer Hardwarekennung (HWID). Die Produktkennung wird während der Installation aus dem Product Key generiert. Die Produktkennung ist normalerweise auf der CD-Hülle oder auf dem Echtheitszertifikat zu finden. Für jedes echte Microsoft-Produkt wird eine eindeutige PID erzeugt. MPA verwendet diese PID als Basis, um sicherzustellen, dass die aktivierte Produktinstallation den Bedingungen des EULA entspricht. Die Hardwarekennung wird aus verschiedenen allgemeinen Komponenten des Computers erzeugt. Diese Komponenten enthalten keine personenbezogenen Informationen, und die Hardwarekennung wird ausschließlich für die Aktivierung verwendet.

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...