Jump to content
Sign in to follow this  
Janus

USA: Das Land der unbegrenzen Möglichkeiten...

Recommended Posts

Hallo Boarder!

 

Leicht schockiert bin ich vor kurzem auf diesen Artikel gestoßen:

http://www.faz.net/s/RubCD175863466D41BB9A6A93D460B81174/Doc~EAC5F8EE5F6AA49A8ACAAD9E7FCBCF834~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Bei Wikipedia gibts auch nen Eintrag dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Prussian_Blue_(Duo)

 

Ich finde es doch ziemlich absurd. Aber ich denke eher, dass die Mutter vor allem dahintersteckt und die Kinder dazu erzogen hat. Ob das die eigene Meinung der Kinder ist, bezweifel ich.

 

Was denkt ihr darüber?

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

hab da mal was im Fernsehen gesehen, und, es hat wirklich den Eindruck gemacht als hätten die Mädels gar keine richtige Ahnung was sie da so alles trällern. Ich finds einfach traurig, die eigenen Kinder als "Werkzeug" für die eigene politische EInstellung zu "missbrauchen".

 

In Deutschland würde da ziemlich schnell das Jugendamt auf der Matte stehen!

 

vg

Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

*traurig*

 

würde vorschlagen, die sollten mal geschichte nachholen......

 

beweist wieder wie dumm das amerikanische Volk ist, soll aber keine allgemeine Aussage sein.....

 

edit1:

"Amerika, das Land des begrenzten geistigen Horizontes"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

dass man über diese Themen offen sprechen muss zeigen solche Artikel ganz deutlich. Ich bitte euch aber daran zu denken, dass wir hier ein IT-Forum sind (auch wenn wir uns im OT befinden).

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

 

 

Noch bevor ich den link geöffnet hab, wusste ich schon um was es geht :suspect: Es gibt halt überall querschläger. Da kann man auch nicht DIE amis oder DIE deutschen sagen. Selbst bei den russen gibt es solche knaller und die müssten es doch eigentlich am besten wissen. :cry:

Share this post


Link to post
Share on other sites
beweist wieder wie dumm das amerikanische Volk ist, soll aber keine allgemeine Aussage sein

Nichterkenntnisfähige (dumme), unwissende Menschen gibt es wohl überall, in jedem Volk, auch in jeder Gesellschaftsschicht. Von Einzelnen oder Gruppen auf die Allgemeinheit zu schliessen, halte ich für zumindest unprofessionell.

 

Ich habe nie in USA gelebt, habe aber in LittleAmerikas, gelegen in Europe und Germany verkehrt, habe mit den Girls and Boys from Communication, Hawk, Nike and Patriot gearbeitet, gefeiert, getrunken ... . Ich habe mit ihnen geschossen, gegessen, geschlafen, gemeinsam im Dreck gelegen.

 

Sie sind in Wirklichkeit nicht anders als Menschen anderswo auf der Welt. Es gibt gute und böse, dumme und intelligente, aufgeklärte und verblendete.

 

Als Nation, als Volk, als Gruppe kann ich ihnen nicht das Attribut dumm zuordnen.

 

Manchmal wird mir schlecht bei Fernsehsendungen, bei deren Untertöne. Schaue ich mir deren Macher näher an, kommt in mir manchmal ein schrecklicher Verdacht hoch.

 

Mit der Aussenpolitik der amerikanischen Regierung muss man nicht einverstanden sein, aber auch nicht daraus auf die Haltung und Einstellung der Menschen des amerikanischen Volkes schliessen.

 

Ein Grossteil amerikanischer Bürger ist gewohnt, uneingeschränkt Energie zur Verfügung zu haben. Sie werden wohl eines Tages unter Schmerzen erwachen, die Regierung ihnen Einschränkungen auferlegen müssen.

 

Schauen wir mal auf Deutschland, auf die zweite Legistaturperiode der Regierung Schröder und die Sozialpolitik (fast) aller vorhergehenden Regierungen. Auch hier fand ein Lernprozess, ein Umdenken, ein Umlenken statt.

 

Gruß

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bitte euch aber daran zu denken, dass wir hier ein IT-Forum sind (auch wenn wir uns im OT befinden).

Warum schließt Ihr die meisten politischen Threads eigentlich? Ist dafür das OT nicht da?

 

 

Ich war vor ein paar Jahren in Tschechien. Da wurde uns erzählt, daß an der Stelle, wo wir waren, ab und zu der Einfall der Deutschen in Tschechien nachgestellt wird. (mit Original-Fahrzeugen und Ausrüstung und natürlich mit großen Fahnen mit Hakenkreuzen). Komischerweise wollen die meisten Tschechen die Deutschen darstellen. Das gleiche wird angeblich in größerem Stil in Amerika nachgestellt.

Das ganze war schon erschreckend für mich.

 

Was mich auch zum Nachdenken angeregt hat, war der Arc de Triumph in Paris. Dort werden die Schlachten des Napoleon hochgelobt. Letztendlich war Napoleon nichts anderes wie Hitler. Er hat versucht die Weltherrschaft an sich zu reisen. Aber Napoleon wird gepriesen und wir schämen uns über Jahrzehnte für unsere Vergangenheit.

Natürlich hat Hitler grausamere Mittel angewendet, aber man denke an die Arbeitslager bei den Russen oder an Vietnam bei den Amis. War das viel besser?

 

So und jetzt zu meiner eigenen Meinung. Ich finde es schlimm, was damals geschehen ist, aber irgendwann sollte man aufhören ständig für die Taten längst verstorbener Generationen geradezustehen. Das soll aber nicht heißen, daß man nicht aus der Vergangenheit lernen soll. Ich denke, daß haben wir Deutschen weitaus besser, als der Großteil der anderen Staaten.

 

Gruß

 

tneub

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nichterkenntnisfähige (dumme), unwissende Menschen gibt es wohl überall, in jedem Volk, auch in jeder Gesellschaftsschicht. Von Einzelnen oder Gruppen auf die Allgemeinheit zu schliessen, halte ich für zumindest unprofessionell.

 

hi edgar !

 

ja ich auch....

darum habe ich auch geschrieben "soll aber keine allgemeine Aussage sein"...

 

ich habe auch schon amerikaner kennengelernt, wie gesagt es gibt dumme aber auch intelligente sympathische wie auch unsympathische..

 

 

aber fakt ist es ist eine gemeinschaft....

und wenn ich mir die energiepolitik (CO2 Ausstoss Kiyoto abkommen), Innenpolitik (Waffengesetz), Aussenpolitik (Weltpolizei, Ölpolitik,..), dann muss ich doch hart überlegen,

ob ich da das nicht verallgemeine ....

 

ich halte pers. auch nichts von vorurteilen, aber manchaml machen sie es mir verdammt schwer.....

 

lg

rossi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum schließt Ihr die meisten politischen Threads eigentlich? Ist dafür das OT nicht da?

 

Weil sie leider meistens auf pubertäres Stammtischnievau absinken und wir ein solches nicht hier im Board haben wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weil sie leider meistens auf pubertäres Stammtischnievau absinken und wir ein solches nicht hier im Board haben wollen.

 

O.K. dann ist es gerechtfertigt. Ich dachte, ihr habt generell was dagegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist halt denke ich auch immer recht schwierig in einem IT Forum...

Aber so lange es wirklich sachlich bleibt, sollte das kein Problem darstellen, oder?

 

vg

Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum schließt Ihr die meisten politischen Threads eigentlich? Ist dafür das OT nicht da?

 

 

Ich war vor ein paar Jahren in Tschechien. Da wurde uns erzählt, daß an der Stelle, wo wir waren, ab und zu der Einfall der Deutschen in Tschechien nachgestellt wird. (mit Original-Fahrzeugen und Ausrüstung und natürlich mit großen Fahnen mit Hakenkreuzen). Komischerweise wollen die meisten Tschechen die Deutschen darstellen. Das gleiche wird angeblich in größerem Stil in Amerika nachgestellt.

Das ganze war schon erschreckend für mich.

 

Was mich auch zum Nachdenken angeregt hat, war der Arc de Triumph in Paris. Dort werden die Schlachten des Napoleon hochgelobt. Letztendlich war Napoleon nichts anderes wie Hitler. Er hat versucht die Weltherrschaft an sich zu reisen. Aber Napoleon wird gepriesen und wir schämen uns über Jahrzehnte für unsere Vergangenheit.

Natürlich hat Hitler grausamere Mittel angewendet, aber man denke an die Arbeitslager bei den Russen oder an Vietnam bei den Amis. War das viel besser?

 

So und jetzt zu meiner eigenen Meinung. Ich finde es schlimm, was damals geschehen ist, aber irgendwann sollte man aufhören ständig für die Taten längst verstorbener Generationen geradezustehen. Das soll aber nicht heißen, daß man nicht aus der Vergangenheit lernen soll. Ich denke, daß haben wir Deutschen weitaus besser, als der Großteil der anderen Staaten.

 

Gruß

 

tneub

 

Die Nachstellung von Kriegshandlungen aus dem 2. WK wird u.a. auch in England mit Begeisterung vollzogen. Habe darüber schon ein paar Berichte gesehen. Aber auch im gesamten Ostblock finden solche "Events" statt. Eigentlich in vielen Ländern außer in Deutschland. Grund: hier sind gewisse Symbole verboten, nur deswegen "verzieht" man sich ins Ausland.

Warum schämen wir uns für unsere Vergangenheit? Weil wir auf eine gewisse Art und Weise dumm sind bzw. uns dieses Gewissen von Außen aufdrängen lassen! Hat teilweise aber auch mit viel Geld zu tun :-(

(Fast) Jedes Land hat einen schwarzen Fleck in seine Geschichte: die Amerikaner haben die Indianer praktisch ausgerottet, die Türken haben einen Völkermord an den Armeniern begangen, Frankreich hatte Napoleon, Italien hatte Hitler II usw. Nur, dass diese Völker ein gesunderes Nationalbewußtsein/Selbstbewußtsein haben.

Natürlich muss man aus der Geschichte lernen, doch das ewige "Fingerzeigen" und immer wieder Aufwärmen damaliger Ereignisse ist schon lange überzogen. Aber so lange es eine Lobby gibt wird damit wohl nicht Schluss sein :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michl

aber fakt ist es ist eine gemeinschaft....
deren Glieder nicht alle einverstanden sind mit der Regierungspolitik.

 

Erinnere dich mal an die Vietnamproteste, die Anzahl der Mitglieder der Bewegungen waren wohl zahlreicher als in Europa zusammen, die Anzahl der Verweigerer, der nach Canada geflohenen beträchtlich. Die meisten davon waren Absolventen höherer Schulen.

 

und wenn ich mir die energiepolitik (CO2 Ausstoss Kiyoto abkommen), Innenpolitik (Waffengesetz), Aussenpolitik (Weltpolizei, Ölpolitik,..), dann muss ich doch hart überlegen,

ob ich da das nicht verallgemeine ....

Ich schrieb schon, ich hüte mich, aus der Politik der Bundesregierung auf die Intelligenz des Volkes, aller Menschen zu schliessen. Es gibt in USA viele Menschen, die weder mit der Aussen-, noch mit der Energiepolitik einverstanden sind.
ich halte pers. auch nichts von vorurteilen, aber manchaml machen sie es mir verdammt schwer.....
Ich weiss, ich muss ja selbst so aufpassen. Manchmal bin ich unkritisch und froh über einen Fingerzeig, auch für den überkritischen Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Scheibenkleister, ....

Natürlich hat Hitler grausamere Mittel angewendet, aber man denke an die Arbeitslager bei den Russen oder an Vietnam bei den Amis. War das viel besser?
Was soll das? Selbstreinwaschen, die andern haben ja auch? Ich hoffe, das ist es nicht.

 

Ich möchte nicht bei jedem Thema beim 3.Reich landen, bei Gleichsetzungen, Vergleichen mit den (Un)Taten der Staaten, der Regierungen, deren Führer, Regenten (nicht unbedingt der Völker) landen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh Scheibenkleister, ....Was soll das? Selbstreinwaschen, die andern haben ja auch? Ich hoffe, das ist es nicht.

 

Man sollte nicht einzelne Sätze aus dem Zusammenhang reisen.

Das waren nur Anregungen zum Nachdenken. Meine Meinung steht weiter unten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...