Jump to content
Sign in to follow this  
Duisburger

Alte Zeiten....

Recommended Posts

Irgendwie komme ich gerade íns Nachdenken und werde so langsam aber sicher melancholisch. Ich weiß nicht genau ob es an der dritten Flasche Bier liegt (was bei mir einmal im Jahr vorkommt), oder vielleicht an der heraneilenden Prüfung?!? :eek:

 

Also ich muß mal gerade an die alten Zeiten zurück denken....

 

Um deutlich zu werden:

 

Zeiten in denen man(n) (und Frau natürlich auch) noch den guten alten Akkustikkoppler bemüht haben um mühsam eine Verbindung herzustellen. Wie aufregend war das eigentlich? :D Da gehörte man noch zu den Pionieren und erntete im günstigsten Fall ein hämisches Kopfschütteln wenn man erzählte womit man sich die Zeit vertreibt.

 

Ja jaaaa..... Tasten aus Gummi, Verbindungen die Stunden gebraucht hätten um eine Seite wie diese aufzubauen.

 

Manchmal frage ich mich wirklich was besser ist!!! Wenn ich z.B. an mein erstes 14.4er Modem denke... TRAUMHAFT!!!! So mit Mailbox und den ersten chat´s. Das hat wirklich noch richtig Spaß gemacht. Jeden Monat ein Usertreffen mit all den Verrückten. Unglaublich!

 

Dann irgendwann sogar mal Cosy, oder selber ein Syssel! ICH WILL SOFORT DIE ALTEN ZEITEN ZURÜCK!!!! :D :D :D

 

 

Gruß

 

Duisburger

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Duisburger

Um deutlich zu werden:

eiten in denen man(n) (und Frau natürlich auch) noch den guten alten Akkustikkoppler bemüht haben um mühsam eine Verbindung herzustellen.

Ja jaaaa..... Tasten aus Gummi, Verbindungen die Stunden gebraucht hätten um eine Seite wie diese aufzubauen.

 

*g* Akustikkoppler, ich erinnere mich. Hatte gerade die Verbindung aufgebaut, da hab ich mich an meiner cola verschluckt und mußte husten. *klack* Verbindung weg :D

 

Gummi kenn ich heute nur noch von.....Autoreifen :D

Aber mein erster "Computer" war ein Aquarius. Kennt den heute noch jemand? *g*

 

Gummitasten, und wurde am Fernseher angeschlossen. Hatte Burgerdings als Spiel drauf - hab ich leidenschaftlich gerne gezockt. ONline war nicht, weil nicht bezahlbar.

 

Jo, waren lustige Zeiten. Aber zurück? ne, das will ich sie nicht.

Was ich mir aber manchmal zurückwünsche, ist der "Geist" dieser Zeit. Nicht geschniegelte IT-Affen, die auf der CeBit wichtig tun und hochnäsig auf alles runtergucken, was es wagt, in jeans da aufzulaufen.

Sondern echte Charaktere wieder. Nicht so was gleichförmig stromlinienförmiges, was man heute häufig hat. Sondern auch mal echte Querdenker.

Gibts leider viel zu wenig.

Share this post


Link to post

nachtrag:

Ich hoffe, ich bin keinem auf die dicken Zehen gelatschert - von wegen "geschniegelte IT-Affen"

ich glaub, DIE Gattung ist hier eher weniger vertreten.

Glattgebügelt wenig Ahnung, dafür viel Einbildung und viel gelabert. ;)

Share this post


Link to post

@Kerstin

 

ich denke auch das hier nur "normale" menschen/IT-ler rumlaufen.

 

Ich finde es auf der Cebit immer lustig wenn man z.b. einen dieser affen aufs glatteisführt und ihnen aufzeigt das sie doch kein eahnung haben.

 

 

@ Duisburger

 

ja die alten zeiten mein erster zugang war ein 14.4 Speedster von 1und1. Zugang war damals noch nur T-Online mit der SOftware 1.1 Das gute BTX war das beste was es damals gab. Internet war noch nicht soweit.

 

Der Umstieg auf die T-Onlinesoftware 2.0 war eine sensation. damals hiess es das BTX bald ausläuft. Und was ist wir haben 2004 BTX lebt immernoch. (okay ende des jahres ist wirklich schluss. Aber ich werde BTX vermissen.

 

Den ersten Quatensprung den ich mit gemacht habe war vom 14.4 Modem auf 1Kanal isdn. wow wurde das schnell. Internet konnte richtig genutzt werden. man konnte mal sachen downloaden. genial.

 

ach was waren das zeiten aber zurück möchte ich auch nciht mehr.

Share this post


Link to post

Hoi... Bin grad auch mal am Überlegen womit ich begonnen habe... Hm ich denk mal das war so ein kleines Spieledings mit Knopfzelle bei dem man mittels Links Rechts Knopf ein Boot bewegen und Fallschirmspringer fangen musste. :D ..Scherz bei Seite...

 

Das war der Commodore C16 auf einem Mini S/W - Fernseher..., dann kam mal kurzfristig ein C64, Amiga 500, Amiga 2000, 386 SX 25 mit 4 MB Ram und ähm 130 MB Seagate HDD, weiters 386 DX 33, 486 DX2 66 (Quantensprung!!! ;) , P90, P166MMX, P233MMX (128MB), div. Amd K6, PII 266...

 

Dann gabs da mal nen Celeron den man per Bustakt 100 MHZ gewaltig hochschrauben konnte...

 

Danach wieder nur noch AMD... (sorry Wildi) :D

 

Mein erstes Modem war n Datatronics 19200... Wow was für n Speed...

 

BTX hatte mein Vater damals...

 

Irgendwie war früher alles viel spannender ... jaja

 

Nun wenn die auf der CeBit "Jeansmenschen" nicht gern sehen , dann sehens mich auch ned gern... Aber ich denk mal zu nem IT-ler gehört ne Jean und ne verschlissene Lederjacke und Turnschuhe hehehehe ;)

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Kerstin

Gummitasten, und wurde am Fernseher angeschlossen. Hatte Burgerdings als Spiel drauf - hab ich leidenschaftlich gerne gezockt. ONline war nicht, weil nicht bezahlbar.

 

Jau.... Burger-Time!!! :D :D :D

 

Hier nen Salatblatt und da ne Fricko... sehr nettes Spielchen! *g* Das habe ich auch bis zur Verwesung gezockt und manchmal wenn es mich ganz doll zwickt lasse ich mich heute noch dazu hinreißen! :D :D :D

 

Was ich mir aber manchmal zurückwünsche, ist der "Geist" dieser Zeit. Nicht geschniegelte IT-Affen, die auf der CeBit wichtig tun und hochnäsig auf alles runtergucken, was es wagt, in jeans da aufzulaufen.

Sondern echte Charaktere wieder. Nicht so was gleichförmig stromlinienförmiges, was man heute häufig hat. Sondern auch mal echte Querdenker.

Gibts leider viel zu wenig.

 

Ja!! Wo du recht hast, hast du recht! Diese Maus-Verwöhnten Heini´s gehen mir auch auf den Keks! MS-DOS?!?!? Was ist das? 640KB Arbeitsspeicher? Wozu? Wir haben´s doch.... Immer schön aus dem vollen schöpfen...

 

Die meisten haben echt null Ahnung von dem, was sie da erzählen. Und die kreativen Geister, die einst mit einer schicken monochromen Grafikkarte gezaubert haben um sowas wie WYSIWYG darzustellen scheinen alle schon verstorben zu sein. :rolleyes: :D ;)

 

Gruß

 

Duisburger

Share this post


Link to post

Hehe, den Akkustikkoppler kenn ich nicht mehr, aber beim Lesen dieses Threads muss ich mich erinnern, was für ein Gefühl es damals war, den alten Robotron meines Vaters unter die Finger zu bekommen und auf Steckmodulen die ersten in RBASIC gehackten Programme zu nutzen. Wie im schlechten Film, leuchtende, grüne Buchstaben auf nem dunkelgrünen Bildschirm.

 

Und das Ding war rattenschnell und hatte immerhin schon 200kB Speicher. Und das beste waren die nie voll werdenden 1MB-Steckmodule. :)

Share this post


Link to post
Original geschrieben von dg76

Das war der Commodore C16 auf einem Mini S/W - Fernseher..., dann kam mal kurzfristig ein C64, Amiga 500, Amiga 2000, 386 SX 25 mit 4 MB Ram und ähm 130 MB Seagate HDD, weiters 386 DX 33, 486 DX2 66 (Quantensprung!!! ;) , P90, P166MMX, P233MMX (128MB), div. Amd K6, PII 266...

 

Coool! :D :D

 

Das ist fast bis ins Detail genau mein Lebenslauf. :p :p

 

Ich müßte da noch den VC20 zwischen schieben und den AMIGA2000 gegen den AMIGA1000 eintauschen. Den hab ich übrigens immer noch. :D Da sind im Gehäusedeckel die Original Unterschriften der Entwickler drin. Den werde ich auf keinen Fall abgegeben. Ich weiß noch genau wie fasziniert ich damals war... 4096 Farben.... und alle auf einmal. Wochen habe ich mit Deluxe Paint verbracht. Das war nämlich die einzige Software die dabei war. :D :D :D Und dann gabs noch einen schicken Epson-Typenraddrucker mit satten 8 Nadeln der die tollen Bilder auch noch ausgedruckt hat. :cool:

 

Gruß

 

Duisburger

Share this post


Link to post

meiner erster eigener PC war ein 286er von Gulip(irgendsowas französiches) nicht IBM Kompatibl. 6 Mhz mit Turbo 12 20mb Festplatte. das erste system war MS_DOS 5.0(das beste). 640kb RAM den man umstellenkonnte mittels DIP-SWITCH auf 2x 512 KB. Herkules Monochrom und Star 9nadel drucker.

 

das war 1992. Anfang 1993 habe ich dann windows 3.0 bekommen mit Word 6.0 und Excel 5.0 man was das geil.

 

Danach gabs 1994 nen Highscreen 386er. Genial schnell.

 

Hier ist mal eine PReisliste von 92

post-2073-1356738918472_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Achja... *schnief*

 

Angefangen hab ich mit nem 128er vor fast auf den Tag genau 22 Jahren (War damals 5 und mein Vater brauchte das Teil für die Firma). Wer kennt noch Datasette? "Press Play on Tape..." :D

Dann gings über 8088 mit nicht ganz 5 MHz (und nur einem Diskettenlaufwerk), 286 mit 16 MHz (2000,- DM nur fürs Board mit Ram & Prozi!). Danach hab ich dann jeden Intel-Prozi mitgenommen (und sogar 2x nen AMD).

Das erste Modem war ein 33.6 Noname und es gab schon AOL (Ja, ich hab da angefangen, ich gebe es zu...) Alleine die Anwahl dauerte über eine Minute, wenn denn mal nicht besetzt war.

Was damals jedoch besser war, waren die Spiele: Es ging noch um Geschichten und nicht nur um Grafik: Zak McKraken, Maniac Mansion, Larry Laffer, Kings Quest... *träum*

Share this post


Link to post

Hallo

 

nun ja ich hab etwas später angefangen, C64, 286, Amiga 2000 aber von sowas schönem wie einem Akustik Koppler hab ich immer nur geträumt.

Letztes Jahr hat sich mein erster AMD verabschiedet 650 Mhz war damals frisch von der Messe und nach meinem Pentium III 450 Mhz auch nen richtig flottes ding.

 

Nun Spiele waren damals ja der Hit, nach 20 min laden mit der Datasette gabs nen fehler und neu laden. :eek:

Beim Amiga dann Defender of the Crown war ich mir sicher das die Grafik nich mehr besser werden kann, war halt noch richtig jung. :wink2:

 

Gruß

Willow

Share this post


Link to post

*traüm*

 

Mein C16 (von Aldi!) was habe ich die Kiste zum glühen gebracht, da haben wir die Spiele noch in BASIC selber programmiert :D

 

Nach meinem AMIGA 500 (edliche Stunden zugebracht mit Monkey Island 1 & 2) war lange Zeit ruhe, mein Vater hatte immer einen PC angefangen mit 286 usw. und einem 14.4 Modem von 1&1 war aber sein Heiligtum, war schwer mal ein paar Minuten aus ihm rauszuholen :( .

Share this post


Link to post

tach,

 

jaaaa das waren noch zeiten... Mein erster 286er mit 2 MB RAM und 50 MB HDD.... das war dahmals der knaller...

 

Ab den 386ern gings dann auch mit spielen los... :D

 

(Larry, Monkey und Co. hab ich alle nächtelang durchgezockt)

 

Kennt denn noch einer LOOM ?? :confused: das war auch Cool aber nur mit der Soundblaster zu spielen... he he Ablib machte da schon nicht mehr mit.

 

Pah, die Cebit schnösel.... sind doch eh fast alles nur noch "verkäufer" die nur ahnung von "Ihrem" Produkt haben und nicht mehr ein fundiertes Grundwissen. :cry:

 

Ich hab auf einem 8086er im Büro von meinem Vater angefangen zu programieren. echt lustig nix grafische ausgabe oder so nur textbasierende spiele bzw. tests. :cool:

 

Ein bekannter von mir hat jetzt angefangen die "alten kisten" wieder auszupacken und zu installieren. Ich war letzten bei Ihm und wir haben den ganzen Abend Oil Imperium gezockt.... wie früher halt.

 

ich könnt noch ellenlang weiterschreiben aber besser ich hör jetzt auf sonst versuch ich heute abend noch irgendeine BOX zu konnektieren. :D (mit meinen ersten 14,4 er Modem natürlich) :D

 

greetz

 

worker

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Indiana

Achja... *schnief*

 

Angefangen hab ich mit nem 128er vor fast auf den Tag genau 22 Jahren (War damals 5 und mein Vater brauchte das Teil für die Firma). Wer kennt noch Datasette? "Press Play on Tape..." :D

Dann gings über 8088 mit nicht ganz 5 MHz (und nur einem Diskettenlaufwerk), 286 mit 16 MHz (2000,- DM nur fürs Board mit Ram & Prozi!). Danach hab ich dann jeden Intel-Prozi mitgenommen (und sogar 2x nen AMD).

Das erste Modem war ein 33.6 Noname und es gab schon AOL (Ja, ich hab da angefangen, ich gebe es zu...) Alleine die Anwahl dauerte über eine Minute, wenn denn mal nicht besetzt war.

Was damals jedoch besser war, waren die Spiele: Es ging noch um Geschichten und nicht nur um Grafik: Zak McKraken, Maniac Mansion, Larry Laffer, Kings Quest... *träum*

 

Ach Du meine Güte ... JA ... Datasette, so ein Teil hatte ich an

meinem C64 hängen, da war vor jedem Spielstart erst mal

15 Minuten spulen angesagt! :)

Womit ich angefangen habe, kann ich gar nicht mehr mit

Sicherheit sagen, da es ziemlich zeitgleich mehrere "Systeme"

waren, Commodore 16, ein Atari XT (glaube, so hieß das Teil)

und dann noch so ein VT100 Terminal im Betrieb.

Mensch, was war ich froh, als es endlich die 5,25" Floppy gab!

Die hab ich dann mit dem Locher bearbeitet und beidseitig

beschrieben! :D

 

Mein erster PC war dann Jahre später ein 386er mit 25MHz,

unglaublichen 1MB Hauptspeicher, einer 80MB Festplatte, was

damals das größte war, was ich bekommen konnte und

einem 387er Coprozessor, weil ich mit AutoCAD darauf

arbeiten wollte. Hm, so lang ist das im Prinzip noch gar nicht

her ... etwa 13 Jahre? Wenn ich mir ansehe, was heute Stand

der Technik ist .... uiuiui .... das ist schon ein Quantensprung

in der Computertechnik!

 

 

Gruß cdis

Share this post


Link to post

@ worker

 

Loom, klar. Aber ich glaub damals war ich noch zu **** dafür. Abgesehen davon daß die disks natürlich kopiert waren und fehler drin hatten.

 

@all

 

Relativ spät, mein erster, ein Amiga 500, ich hab damals seitenlang abgetippt aus einer Zeitschrift nur um selber ein Spiel zu "programmieren". Funktioniert hat's nicht, im tippen war ich wohl nie gut, aber fad war mir auch nie...

 

mikkie

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...