Jump to content

Tablets für die Produktion gesucht


Recommended Posts

Hallo zusammen,

ein Thema das ich mit der Suche "Tablet" wirklich nicht fand. Konnte ich kaum glauben :D
Wir stehen gerade davor Tablets für die Produktion anzuschaffen. Die Anforderungen sind eigentlich nicht hoch und doch irgendwie kompliziert.
Es muss kein Industrie Tablet für 1600€ sein, nur weil es eine Gummihülle hat und gegen Staub geschützt ist.
Es sollte folgendes "können": Windows 10 für RDP auf Terminalserver, taugliches WLAN 5GHz (Roaming muss der Chip können..), Bluetooth für Datalogic BT Scanner, eine Frontkamera wäre gut.
Das Display muss mind. 10 Zoll groß sein. Eine Ladestation ist optional, zur Not müssen sie Abends per USB aufgeladen werden.

Verwendung im Lager auf einer Art Rollwagen. Die Dinger sollen dann via Klemmbefestigung an den Wagen kommen.

Das war es schon. Ich finde bei der Googelei häufig nur Rugged oder IP65 Tablets ab 1000€. Da dieses Projekt zwar zukunftsträchtig ist, aber dennoch einem Budget unterliegt, würde ich etwas im Rahmen von um die 500€/+- gut heißen.
Als Plan C dachte ich schon an ein 2:1 Notebook, aber mal sehen.
Vielleicht setzt der ein oder andere ja sowas ein und hat einen Rat :)

Danke euch!
 

Link to post

Muss es Windows sein oder ginge auch Android? (RDP geht auf Android problemlos, die Frage ist eher der Scanner.) Ginge Windows ARM oder muss es x86 sein? Von Kosten und Stromverbrauch her gilt Windows 10 x86 > Windows 10 ARM > Android.

 

Oder je nachdem findest Du auch ein Tablet mit eingebautem Scanner.

 

Ich würde mich mal bei Alibaba umsehen. Habe dort schon gute Erfahrungen mit "Industriehardware" gemacht. Für einen Kunden sollte ich mal ein wasserdichtes Android-Gerät mit Barcode-Scanner und Ohrmarkenleser beschaffen. Habe ich so nur bei Alibaba gefunden, hat dort nur 450 Euro gekostet und der Kunde ist immer noch begeistert. Die Auswahl ist wirklich riesig und die Qualität nicht zwangsläufig schlecht. Deshalb Alibaba und nicht Aliexpress oder gar Wish, dort gibt es den Ramsch für Privatleute.

 

Ach ja, falls Du ein Windows-Gerät in China kaufst, kaufst Du zur Sicherheit am besten noch eine Windows-Lizenz bei eurem normalen Lieferanten dazu, die Chinesen sind bezüglich Lizenzierung etwas "kreativ". :-)

Link to post
vor 15 Minuten schrieb NilsK:

Moin,

 

Und was genau soll das Tablet "für die Produktion" auszeichnen? Der Beschreibung nach würde ich jetzt das Surface Go vorschlagen.

 

Gruß, Nils

Naja, im Grunde muss es kein extra Schischi besitzen und das Display sollte kratzunempfindlich sein. Aber ich verstehe deine Frage... meine Anforderung ist da schwammig :D
Ich finde Tablets unnötig und habe bisher nie eines vermisst. Für den verwendeten Zweck sehe ich da gelinde gesagt auch noch Hürden, aber gut... Versuch macht klug.
Das Go gucke ich mir mal an!
 

 

vor 8 Minuten schrieb mwiederkehr:

Muss es Windows sein oder ginge auch Android? (RDP geht auf Android problemlos, die Frage ist eher der Scanner.) Ginge Windows ARM oder muss es x86 sein? Von Kosten und Stromverbrauch her gilt Windows 10 x86 > Windows 10 ARM > Android.

 

Ich würde mich mal bei Alibaba umsehen. Habe dort schon gute Erfahrungen mit "Industriehardware" gemacht. Für einen Kunden sollte ich mal ein wasserdichtes Android-Gerät mit Barcode-Scanner und Ohrmarkenleser beschaffen. Habe ich so nur bei Alibaba gefunden, hat dort nur 450 Euro gekostet und der Kunde ist immer noch begeistert. Die Auswahl ist wirklich riesig und die Qualität nicht zwangsläufig schlecht. Deshalb Alibaba und nicht Aliexpress oder gar Wish, dort gibt es den Ramsch für Privatleute.

 

Ach ja, falls Du ein Windows-Gerät in China kaufst, kaufst Du zur Sicherheit am besten noch eine Windows-Lizenz bei eurem normalen Lieferanten dazu, die Chinesen sind bezüglich Lizenzierung etwas "kreativ". :-)

Windows 10 ist zwingend notwendig. Die Dinger müssen ins AD, GPOs erhalten und sollen dann auch mal Software installiert bekommen. Da das verwendete ERP System eben nur auf Windows läuft (...), müssen wir da auf TS oder eben direkt vom Tablet aus drauf zugreifen.
Außerdem sehe ich gerade was Treiber angeht den Vorteil bei Windows. Tja... ARM oder nicht ARM... wie sieht die Updatelieferung in drei Jahren aus?

Hast Du da gerade eine Marke bei Alibaba?  Habe auf die Schnelle welche von "Geshem" gefunden.

Ich muss sagen... wir haben so ein schweineteures Industrieding, das mal vor wenigen Jahren angeschafft wurde. Leistungsdaten auf dem Papier okay, aber WLAN Empfang grottig schlecht, Performance auch, Dockingstation passt nicht gut... und das für um die 1500 Euro....




 

Link to post

Moin,

 

und ich würde von "China" insgesamt eher abraten. Der Umgang mit Lizenzen ist nicht das einzige, was da "kreativ" ist, auch die Auffassung von Steuerpflichten entspricht dort oft nicht dem, was wir für ein funktionierendes Gemeinwesen brauchen.

 

Gruß, Nils

 

  • Like 2
Link to post

Aus eigener leidiger Erfahrung, erspare Dir die spezialisierten Industrie-Tablets. Mein letztes grösseres - immerhin fast 6'000 Euro (evtl. auch 6000 CHF, spielt aber auch keine Rolle mehr)  - Superduper Oberspezial Highend Tablet eines nahmhaften, unabhängigen Industrie-PC-Herstellers habe ich nach 4 Austausch-Boards - ging jedes mal noch eine gefühlte Ewigkeit - völlig entnervt in die Tonne gekloppt. Naja, wollte an der Maschine eigentlich nen klassischen Schwenkarm haben und habe ich mich zum Tablet überreden lassen, schwer bereut. Heute noch. Kein Schwenkarm mehr sinnvoll nachrüstbar und kein gut integrierter Screen. *hmpf*

 

Nimm ein 0815 Teil von den grossen Herstellern (EDIT: Natürlich sind die stabilen da auch gut!). Da kriegst auch den Austauschservice sinnvoll hin. Wens keine Hülle hat, gehen die Leute sorgsamer damit um, weil sie wissen das es kaputt gehen kann. So zumindest meine Erfahrung. Aber wenn man Grobmotoriker hat die nicht anders können, dann ist eien Kunstoffhülle nicht schlecht.

 

Wenn das Gerät nicht für unterwegs sondern in der Firma ist, mache ich es mittlerweile so, dass das Gerät mit einer Remote-Lösung funktioniert. Also VM aufm Server und darauf verbinden. Dann kann es kaputt gehen und der Re-Konfigurationsaufwand hält sich sehr in Grenzen. Zudem tuts dann auch ein ARM oder sonstwas oder Windows-Fremdes Teil.  ;)

Mittlerweile ist sogar Teamviewer für 1:1 Maschinenlösungen bezahlbar geworden (direkte LAN-Verbindung ohne Internet-Server). Performance-Technisch das beste. Ansonsten VNC mit teilweise abstrichen.

Edited by Weingeist
Link to post

Ich würde auch sagen "nimm preiswerte Standardware". Die SW-Anforderungen sind ja überschaubar, das schafft jedes 200 Euro-Tablet. Und genau da würde ich mich auch umschauen. Lieber öfter mal neu als immer nur Ärger mit sündig teurer Industrie-Spezialware :-)

Link to post

Ergänzung: Was ich aber bei dem Zeugs für die Produktion immer mache, ist die Originalfestplatte ausbauen und durch eine Enterpise-SSD ersetzen. Kostet dann manchmal zwar soviel wie das Notebook/Tablet selbst, aber dafür habe ich komplett Ruhe und kann bei einem Garantie-Austausch einfach die Original-Platte mitgeben und zu 99% die Festplatte einfach in das Ersatzgerät stecken. Ist eh das was meistens kaputt geht.

 

Mein aktuelles Lieblings-Ding war die letzten paar Jahre zwar kein Enterprise, aber Qualität wohl genauso gut: Intel Optane 800p. Leider wurde die Produktion eingestellt. War Baugrösse 80 und passte bei vielen günstig-NB's rein. Die 4800er ist leider 110er Baugrösse.  :(

  • Like 1
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...