Jump to content
Dirk-HH-83

Frage zum PC Wechsel, aber Windows 10 Pro behalten und auf die neuen HDDs "klonen"

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

 

gibt es einen guten Weg um das vorhandene Windows 10  Pro (SATA 2,5" 7200prm Festplatte)    auf  die neue 512 GB NVM Express (NVMe)  PCIe   Festplatte des neuen PCs (nun HP EliteOne 800 G4 (4KX21EA)statt G1  AiO)   zu "clonen"?

Das Windows 10 Pro war mal ein Windows 7 und wurde damalig kostenlos upgedated.

Der G1 AiO H5T90ET  hatte auch einen SSD Cache . 

 

Der mir z.Z. beste Weg lautet, Samsung 2,5" SATA SSD Festplatten dazu kaufen und darauf clonen, heißt also es wäre zu klären ob man es eine Klonstation  von SATA rp7200 auf  NVM Express (NVMe)  PCIe   gibt?


Es geht um ca. 25 Stück.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Dirk-HH-83:
 

gibt es einen guten Weg um das vorhandene Windows 10  Pro (SATA 2,5" 7200prm Festplatte)    auf  die neue 512 GB NVM Express (NVMe)  PCIe   Festplatte des neuen PCs (nun HP EliteOne 800 G4 (4KX21EA)statt G1  AiO)   zu "clonen"?

Das Windows 10 Pro war mal ein Windows 7 und wurde damalig kostenlos upgedated.

 

Wenn es von Windows 7 auf Windows 10 kostenlos upgegradete Lizenzen sind dürften die an die PC Hardware gebunden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

USB-Adapter für NVMe gibt es meines Wissens nicht, denn NVMe ist PCIe, das bringt man nicht so einfach an USB wie SATA. Es gibt aber PCIe-Karten mit mehreren Steckplätzen für NVMe-SSDs.

 

Ansonsten: übers Netzwerk klonen (zum Beispiel mit Clonezilla), oder die Disk temporär in den neuen Rechner einbauen bzw. per USB3 anhängen und lokal klonen.

 

Die kostenlosen Lizenzen sind hardwaregebunden, aber wenn der neue Rechner auch eine Lizenz der richtigen Edition hat, sollte die Aktivierung automatisch wieder erfolgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.12.2018 um 14:19 schrieb mwiederkehr:

USB-Adapter für NVMe gibt es meines Wissens nicht, denn NVMe ist PCIe, das bringt man nicht so einfach an USB wie SATA. Es gibt aber PCIe-Karten mit mehreren Steckplätzen für NVMe-SSDs.

Doch die gibt es. Habe selbst drei davon im Einsatz und "mißbrauche" die schonen PCIe NVMe als externe Festplatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb tesso:

Doch die gibt es. Habe selbst drei davon im Einsatz und "mißbrauche" die schonen PCIe NVMe als externe Festplatte.

Super! Hast Du einen Link dazu? Habe diverse Shops abgesucht, bis nach China... Adapter für mSATA habe ich gefunden, aber nicht für NVMe. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:



×