Jump to content

Dirk-HH-83

Members
  • Gesamte Inhalte

    358
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Neutral

Über Dirk-HH-83

  • Rang
    Newbie
  1. Hallo, Standard A) normalerweise ca. 50mbit Upload und muss einmalig 600GB hochladen. Laut Standort B) geht vorbeibringen nicht optimal, einspielen der Daten in die Cloud kann auch 1-2 Wochen dauern. Laut Erfahrung des Betreibers von Standort B) geht es mittels Rsync zu / zwischen LINUX VM am besten/schnellsten. Sind noch andere / schnelle Wege in die bekannt / möglich? VPN und dann SMB Connection ist vorhanden von A->B - robocopy / totalcommander sind zu unhandlich und dauern vermutlich länger als FTP? Standort A) hat wahrscheinlich die Möglichkeit für einige Tage den Upload drastisch zu erhöhen, vermute das ist der beste Weg? Es geht um viele kleine Office Dateien.
  2. Hallo, ein Server wurde von Ransomware befallen, die Clients nicht. (Backup vorhanden) Der Server wurde länger nicht upgedated und es war in dem ca. 10 Jahre alten Router der RDP Port offen. Es gab eigentlich keinen ADS User Scan mit Passwort Scan oder dergleichen. Kann es nun sein, dass die Hacker über Schwachstelle CredSSP encryption oracle remediation "quasi" ohne ADS Logindaten die Ransomware ausführen konnten? Das System wurde komplett selbst verwaltet ohne Betreuung.
  3. Hallo, gibt es einen guten Weg um das vorhandene Windows 10 Pro (SATA 2,5" 7200prm Festplatte) auf die neue 512 GB NVM Express (NVMe) PCIe Festplatte des neuen PCs (nun HP EliteOne 800 G4 (4KX21EA)statt G1 AiO) zu "clonen"? Das Windows 10 Pro war mal ein Windows 7 und wurde damalig kostenlos upgedated. Der G1 AiO H5T90ET hatte auch einen SSD Cache . Der mir z.Z. beste Weg lautet, Samsung 2,5" SATA SSD Festplatten dazu kaufen und darauf clonen, heißt also es wäre zu klären ob man es eine Klonstation von SATA rp7200 auf NVM Express (NVMe) PCIe gibt? Es geht um ca. 25 Stück.
  4. Hallo, a) das Ziel wäre, dass mit wenigen Schritte die gesamte Exchange Datenbank / spezifizierte Postfächer inklusive Emailanhängen z.B. nach Bestell-Nr. XY durchsucht werden kann. Am besten soll es auch jeder Endbenutzer selbst können am Endgerät via Browser, Addin oder Client. Kann Microsoft Search / Exchange 2019 das? (bzw. O365) Meines Wissens nach nur Mailstore Server. Securepoint UMA weiß ich nicht. Lookeen warhscheinlich nicht als Server - Instanz, sondern nur lokal....... https://lookeen.de/produkt/features.html b) DSVGO ist dabei natürlich nicht zu vergessen und das man bei Mailstore meines Wissens nach "Unterordner Privat" nicht ausschließen kann, wenn man Journaling betreibt... Viele Dank!
  5. Hallo, der iPAD User möchte remote auf das Share des Windows 2012 R2 Server zugreifen - kennt jemand eine gute App dafür? (via OPEN VPN App als Schritt 1) Es geht dann wohl darum mit den MS Office iOS Apps in Excel + Word zu arbeiten... vielen Dank!
  6. danke stimmt - im Logserver stehen solche komischen sachen. ProxyMatch ProxyStrip: SMTP ESMTP option pri=6 disp=Allow policy=SMTP-proxy-00 protocol=smtp/tcp src_ip=94.100.133.222 src_port=55015 dst_ip=öffentliche watchguard ip dst_port=25 src_intf=0-WAN-01 dst_intf=1-LAN-01 rc=593 proxy_act=SMTP-Incoming.Standard keyword=PIPELINING X-EXPS GSSAPI NTLM
  7. Hallo, Problem: der Watchguard SMTP Proxy Spamfilter läßt Mails von z.B. contoso.com nicht durch. Ursache laut Watchguard Logserver unklar, dort ist der Traffic zu sehen, aber ohne Problemmeldung. (nur proxy match u.ä) Watchguard Logserver hat LOG Level = Debug Lösungsidee: vor die Spamfilter Policy eine neue Policy für SMTP Hosts als als SMTP Whitliste speichern, z.B. FROM FQDN: contoso.com mx-relay46-hz1.antispameurope.com (mühsam aus dem Header gesucht) 94.100.133.222 Problem: contoso.com sendet über z.B. mal über und mal mx-relay46 und mal über mx-relay47... Wildcard *antispameurope.com geht nicht bei Watchugard Kann man die IP Range von hornetsecurity ermitteln? danke, gruß dirk
  8. SAP B1 in Azure für ca. 3 Mann

    Hallo, gibt es eigentlich einen guten AZURE Lösungweg für diese Ziele? Ziele: 3 Mann sollen mit SAP B1 Client arbeiten ADS muss nicht sein, Workgroup würde reichen SQL Standard für SAP B1 muss sein, soweit ich weiß Sonstige Dienste vorerst nicht notwendig... Falls SAP Client Updates auf den "Clients" einzeln durchgeführt werden müssten, wäre das nicht so schlimm. Workgroup Azure Terminalserver mit Windows 2008 R2 kenne ich als Lösungsweg... Bei Bedarf wird ggf. um 1-2 Mann Mittel/Langfristig "aufgestockt" Geld sparen mit "Azure Reserved Instances" für 3 Jahre klingt ganz gut. (anderes Thema) Lautet die Lösungsformel: "3 x VDI Win10 Azure Desktops (heißt das so?) + 1 x Win2012/2016 Std. als SQL Std. Server in eine Workgroup?" Danke, Gruß Dirk
  9. Hallo, danke für die Einschätzung. Zur Zeit wird leider noch mit der selbst erstellten CA vom Domaincontroller plus dem Exchange Zertifikat "gearbeitet" Wie kann man die beiden *.CER Dateien an das iPhone übermitteln? Problem: kein anderes iPhone in der Nähe für AirDrop, kein icloud Mailaccount eingerichtet, Dropbox/Onedrive Link geht glaube ich nicht. Vielen Dank vorab!
  10. Hallo, Problem: demnächst sind Wartungsarbeiten beim ISP 1 für ca. 1 Stunde tagsüber ISP 2 ist online Status: vorh. Router switch automatisch auf ISP 2 , wenn ISP 1 wieder geht = Autoswitch zurück Direktempfang + Versand des Exchange 2010 Servers 2x MX Eintrag vorhanden, ISP 1 = Prio 0 ISP 2 = Prio 100 lokale Firewall leitet Port 25 an die CISCO IRONPORT Appliance weiter Der TTL der TLD ist 60minunten Meines Wissens nach ist kein Problem zu erwarten was den Mailempfang angeht oder? mögliche Probleme: - iPhone active sync, outlook anyhwere, remote-user vielen DAnk!
  11. Hallo, im iPhone mit dem neusten iOS: woran liegt es das sich das selbst erstellte Exchange 2013 Zertifikat zwar scheinbar installieren läßt, aber unter Allgemein/Info/Zertifikatsvertrauenseinstellungen (das ist ja ein Regler zum manuell aktivieren, wenn es klappt...) nicht zu sehen gewesen ist? Stattdessen kann die Meldung Serveridentität kann nicht überprüft werden, Fortfahren, Details, Abbrechen. (nach Fortfahren klappte alles) Vermische ich hier gerade CA + Zertifikat? Sehe ich es richtig, das in der Regel bei einem iPhone selbsterstellte CA+Zertifikat installiert werden müssten, damit Active Sync klappt? Mögliche Fehlerquellen bei diesen Schritten am iPhone dich kenne: verwendete Serveradresse im iPhone entsprecht nicht dem DNS Namen im Zertifikat Problem tritt nur im internen WLAN auf .... Kann es sein das die *.CER Dateien einfach nur falsch exportiert wurde? Kann es sein, dass die CER Dateien nicht zwingend installiert werden müssen? (Beobachtung bei aktuellem iOS...) Besten Dank!
  12. Hallo, ein Exchange 2013 kann problemlos das Domainfactory Alpha SSL Wildcard Zertifikat (9,99 €/Monat) erhalten damit Outlook Anyhwere und iPhone Active Sync funktionieren oder? Wegen dem Wildcard ist es egal, das Activesync / Outlook Anywhere DNS-A-Records nicht nicht explizit im Zertifikat stehen/ausgewiesen sind oder? https://www.df.eu/de/ssl-zertifikate/ Alternative: https://www.globalsign.com/de-de/ssl/domain-ssl/ DomainSSL (kostet 323€ für 2 Jahre) und kann 3-4 Domains... Viele Dank!
  13. Hallo, ein Exchange 2013 Server soll auch für Outlook 2016 Outlook Anywhere ohne Outlook Start-Fehlermeldung erreichbar sein. Ich wollte nur kurz fragen ob schlauerweise noch weitere DNS Namen bei der Comodo Zertifikats-Erweiterung/Neu-Bestellung mitbestellt werden sollten. Klares NEIN oder? Lokaler Sharepoint, Intranet o.ä. ist nicht im Einsatz... Ein COMODO PositiveSSL Multi-Domain Certificate soll um DNS-Name autodiscover.beispiel-domain.com erweitert werden. War damals vergessen. Es hätte dann diese drei DNS Namen: webaccess.beispiel-domain.com beispiel-domain.com autodiscover.beispiel-domain.com
  14. automatischer Ausdruck der Anhänge (PDF Files) benötigt

    danke - gibt es scheinbar auch als TOOL https://www.mapilab.com/outlook/print_tools/
  15. Hallo, pardon - ist ggf. eher eine Outlook Frage - aber bei Exchange 2013 + Outlook 2016 sollen die eingehenden PDF Emailanhänge automatisch ausgedruckt werden. bisheriger Workaround: Emailweiterleitung an HP E-Print Laserjet druckt leider auch immer die Emailanschreiben als Deckblatt mit aus. (nicht gewünscht) Kennt jemand / kann da jemand eine Lösung empfehlen? Vielen Dank vorab!
×