Jump to content

Relaunch 2018: Willkommen im neuen Forum - Das MCSEboard.de wurde runderneuert. Wir wünschen Euch viel Spaß an Board.

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich habe eine Verständnisfrage zu einen Smart Array P410i Controller.

 

Ich habe 13 SAS 10k Platten je 900GB an einem älteren ML370 G6 Backup 2Disk Server und stehe vor der Entscheidung Raid5 oder Raid50 für mein ESXi 5.5 virtuellen Backupserver (2008R2).

 

Die Platten sind schon älter daher wäre mir Raid50 lieber, da dort pro Raid Array ja jeweils eine Disk ausfallen darf, während bei Raid5 nur eine ausfallen darf.

Bei der Config kann ich bei Raid 50 die Anzahl der Parity Groups 2,4,6 definieren. Hier fehlt mir das knowhow. Ich hätte 2 genommen, somit kann je R5 Array eine Platte ausfallen. Das wäre gegenüber Raid5 eine verdoppelung, sofern die Platten in jeweils einem Array liegen die gleichzeitig ausfallen. Durch das striping habe ich zudem einen Geschwindigkeitszuwachs gegenüber Raid5. Macht das bei Agenten Backup Sinn oder sollte ich eher Raid5 wählen?

Eine weitere Frage: Eine einzelne Spare bei Raid50 macht auch Sinn oder?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieviel Plattenplatz brauchst du denn am Ende?

mindestens 7-8TB das langt auch mit Raid 50

Bin bei Doso - Raid6, wenn der Controller das kann.

 

;)

leider nein muss noch mal nachschauen er kann glaub ich nur 1,0,5,50 ist ein alter Smart Array P410i in einem alten ML360G7

Bin bei Doso - Raid6, wenn der Controller das kann.

 

;)

 

ok und wenn das nicht zu Wahl steht? Es steht nur Raid 5 zu Raid 50 eventuell auch Raid 51

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der 410i kann RAID 0, 1, 1+0, 5, 5+0, und mit passender Lizenz, auch 6 und 6+0.

 

Du solltest also 5, oder 5+0 nutzen.

bearbeitet von DocData

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Rebuild belastet die restlichen Platten sehr, wenn sie in der Tat schon älter sind steigt natürlich dabei die Chance eines weiteren Ausfalls - und dann ist halt leider das RAID 5 tot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

richtig. und je länger der rebuild dauert, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit für einen Totalausfall.

Es hat schon seinen Grund warum die "großen" wie z.B. netapp ab einer bestimmten Plattengröße tripple-Parity empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchaus üblich beim Einsatz von großen und vielen SATA Platten, bei SAS und SSDs eher untypisch, unabhängig von der Größe des Arrays.

 

Bei 13x 900 GB würde ich 12x 900 als RAID 5 machen und die verbleibende Disk als Spare konfigurieren. Die 900er SAS 10k sind gut abgehangen. Wie lange sind die Platten gelaufen?

bearbeitet von DocData

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchaus üblich beim Einsatz von großen und vielen SATA Platten, bei SAS und SSDs eher untypisch, unabhängig von der Größe des Arrays.

 

Bei 13x 900 GB würde ich 12x 900 als RAID 5 machen und die verbleibende Disk als Spare konfigurieren. Die 900er SAS 10k sind gut abgehangen. Wie lange sind die Platten gelaufen?

 

Dito. Wäre auch meine Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchaus üblich beim Einsatz von großen und vielen SATA Platten, bei SAS und SSDs eher untypisch, unabhängig von der Größe des Arrays.

 

Bei 13x 900 GB würde ich 12x 900 als RAID 5 machen und die verbleibende Disk als Spare konfigurieren. Die 900er SAS 10k sind gut abgehangen. Wie lange sind die Platten gelaufen?

Ich bin auch der Meinung. Hätte ich aber auch bei Raid-6 eine Hotspare gehabt.

 

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

je breiter ein RAID-Set, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ausfall Probleme bereitet. Bei zwölf Platten im RAID-5 wäre "eine Platte" Parity bei elf Datenplatten. Mit gebrauchten Platten wäre mir das Risiko zu hoch.

 

Wie wichtig sind denn die Daten? So unwichtig, dass ein neues Storage teurer ist als der Verlust?

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×