Jump to content
Sign in to follow this  
Inelin

Wie lösche ich alte Daten bei sbs 2003 um mehr Platz auf der Festpllate zu haben

Recommended Posts

Hallo alle Zusammen

 

Ich habe kaum noch Platz Auf der Boot Festpllate welche alte Daten kann ich löschen damit ich wieder bischen Platz habe.

 

ich benutze SBS 2003 Server

 

Gruß an alle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du suchst die Datenn die gelöscht werden sollen, markierst sie, gehst mit der rechten Maustatst drauf und wählst die Option "löschen" im daraufhin erscheinenden Kontextmenü aus.

 

Ist eigentlich ganz einfach ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht es wirklich Sinn etwas zu löschen um ein bischen Platz zu schaffen?

 

Nun, ich hatte es auch schon mal, plötzlich war die Systempartitition einer Kiste voll, die Updates waren es.

 

Nun, welche Daten nicht mehr benötigt werden, das sollten die User wissen oder der Administrator. Manchmal ist das nicht so ganz einfach.

 

Im Windowsverzeichnis gibt es den DriverCache, den kann man löschen oder vorübergehend auslagern auf eine andere Platte.

 

Die Systempartition des Servers habe ich dann vergrössert mit ServerMagic, die Softwarepartition verkleinert. Das reichte in dem Fall.

In einem andern habe ich mit Ghost eine System-/Software-/Datenplatte kopiert auf einen grösseren Datenträger, die Grössen der Partitionen dabei neu eingestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

 

ch habe kaum noch Platz Auf der Boot Festpllate

 

Dann würde ich sagen, der Server ist nicht sauber konfiguriert

 

- verschiebe die Exchange Datenbank und Transaktions Logs auf eine anderen Partition

- führe einmal eine Datensicherung durch, dann werden die alten Transaktionslogs gelöscht, und du hast sicher wieder eine Menge Platz

- verschiebe das ClientApps Verzeichnis auf eine eigene Partition

- durchforste die LogFiles (LogsFiles nicht zu verwechseln mit den Transaktionslogs) und lösche die älteren, nicht mehr benötigten weg

 

Als Anregung siehe einmal hier:

 

- .:. www.SBSPraxis.de, die MCSEBoard Hilfe Seite für den Microsoft SBS Server 2003 .:.

- .:. www.SBSPraxis.de, die MCSEBoard Hilfe Seite für den Microsoft SBS Server 2003 .:.

- : www.SBSPraxis.de, Automatisches Bereinigen der LOG Verzeichnisse auf einem SBS 2003 Server :

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm,

 

liegen die Usershares aus dem LW C:? Dann ist automatisch die Kontigentverwaltung aktiv, Das bedeutet, das jeder (auch der Administrator) maximal 1 GB Platz auf der Partition hat. Wenn Du als Admin ei n Programm mit 500 MB Größe installierst hast Du nur noch 500 MB übrig.

 

Ergo: Eigenschaften von LW C: aufrufen und ggf. die Kontigentcerwaltung deaktivieren und falls möglich die Usershares auf ein anderes Laufwerk legen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für Administratoren gibt es keine Kontingentbeschränkungen ...

Sollte man meinen, aber habe ich selbst bei einem SBS schon gesehen. UsersShare auf C, somit Kontigentverwaltung an und die hat selbst für den Admin gegriffen. Standardinstallation, also alle Einstellungen auf Standard gelassen. War ein SBS 2K3 ohne SP.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf dem eben überprüften SBS steht der Kontigenteintrag der Administratoren auf unbegrenzt und ist nicht änderbar (nur die Warnschwelle ist änderbar) und löschbar. Gleiches Verhalten zeigt sich auf einem Standardserver 2003. Hab ich noch nie gehört oder gesehen, dass Kontingente irgendwo auch für Administratoren gelten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auf dem eben überprüften SBS steht der Kontigenteintrag der Administratoren auf unbegrenzt und ist nicht änderbar (nur die Warnschwelle ist änderbar) und löschbar. Gleiches Verhalten zeigt sich auf einem Standardserver 2003. Hab ich noch nie gehört oder gesehen, dass Kontingente irgendwo auch für Administratoren gelten ...

Full ACK, da ist mir auch kein Bug bekannt. Nur die neue Ordner-Kontingentierung von R2 gilt auch für Admins.

 

grizzly999

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte ich vorher auch noch nie gesehen.

Mir fällt grad aber ein, es war doch kein Standard-SBS, sondern war ein HP-Server ML-150 mit vorinstalliertem SBS. Sorry, hab da wohl 2 verwechselt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi.

 

 

 

Dann würde ich sagen, der Server ist nicht sauber konfiguriert

 

- verschiebe die Exchange Datenbank und Transaktions Logs auf eine anderen Partition

- führe einmal eine Datensicherung durch, dann werden die alten Transaktionslogs gelöscht, und du hast sicher wieder eine Menge Platz

- verschiebe das ClientApps Verzeichnis auf eine eigene Partition

- durchforste die LogFiles (LogsFiles nicht zu verwechseln mit den Transaktionslogs) und lösche die älteren, nicht mehr benötigten weg

 

Als Anregung siehe einmal hier:

 

- .:. www.SBSPraxis.de, die MCSEBoard Hilfe Seite für den Microsoft SBS Server 2003 .:.

- .:. www.SBSPraxis.de, die MCSEBoard Hilfe Seite für den Microsoft SBS Server 2003 .:.

- : www.SBSPraxis.de, Automatisches Bereinigen der LOG Verzeichnisse auf einem SBS 2003 Server :

 

LG Günther

 

 

Hallo Günter

 

Ich Danke dir für den Tip das war Super nur ich hätte auch drauf kommen müssen.

 

Gruß Inelin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...