Jump to content

Volvotrucker

Premium Member
  • Posts

    1,294
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Volvotrucker

  1. Systemsteuerung-Verwaltung-Dienste Da gibts ne Spalte "Anmelden als"
  2. Entweder er kennt das Kennwort des Users oder er hat sich das Recht im Exchange Manger gegeben.
  3. Warum kannst du das nicht ausschließen? Wenn du das selbst ausführst weisst du doch was du eingibst? Einfach ohne Leerzeichen und gut ist.
  4. Hatten wir glaub schonmal. In der Registry unter HKEY_CLASSES_ROOT/Directory/shell den Wert von »Standard« ändern auf "none". (Ohne die "") Steht wahrscheinlich "find" drin.
  5. So, hab jetzt mal das Ding nen Tag lang mitlaufen lassen. Ziemlich am Anfang hat die Warteschlange ziemlich viele Ausschläge bis ganz nach oben, fast 100. Als Max-Wert steht aber nur 9,6 drin :confused: Den Rest des Tages dümpelt die Linie am unteren Rand rum. Nur vereinzelte Spitzen bis oben hin
  6. Die hatt ich mir schonmal aufgezeichnet, muss ich mal raussuchen. Welche Werte sind denn da noch OK?
  7. Firmwareupdate hab ich gemacht, vor ca. 4 Wochen schon. Es hängen da 9 Clients dran, wovon z.Zt. nur max 5-6 gleichzeitig auf die DB zugreifen. Jeder davon hat Lese- und Schreibzugriff.
  8. den ohne R2 Die DB hat knapp 1 GB HP Smart Array E200i BBU ja, WB weiß ich grad auswendig net Nur AD, DNS, Routing und ein bischen Fileserver Direkt, Routing ins www macht der Server (2 NICs) Gbit, sollte passen. Nein
  9. Leider nein, die Prozessorauslastung ist minimal. Und das die ganze Zeit über.
  10. Hallo Leute, entweder ich stell mich heut zu doof an, oder ich hab die falschen Suchbegriffe. Ich bin auf der Suche nach nem Stresstest für nen Windows 2003 Server, auf dem ein MySQL4 läuft (im Januar dann MySQL5). Der SQL ist Datenbank für eine Warenwirtschaft. Hardware ist ein HP ML 350 G5 mit RAID5 (3x146GB SAS, 1 hotspare) , 1 Xeon 5130 und 4 GB RAM. Ich weiß daß das RAID5 mit 3 Platten für ne DB nicht ideal ist, aber die Kiste steht da nunmal so. An den Clients (XP) kommt es nun oft vor, daß die WaWi nicht mehr reagiert. Bei allen gleichzeitig. Auch am Server hab ich schon zeitweise gesehen, daß dieser nicht wirklich schnell reagiert, zB Arbeitsplatz oder MMC öffnen. Ne Minute später gehts wieder flott wie es soll. Ich würde nun gern rauskriegen, ob es die Platten sind, die als RAID5 einfach zu langsam sind, oder ob ich an dem MySQL noch an ner Schraube drehen kann. Hat da einer ein Stresstest oder ähnliches, mit dem ich dem Überltäter auf die Schliche kommen kann? Danke
  11. Ich glaube eher er meint dass das aussieht wie O2000 und nicht wie 2003. Unter Info steht aber schon 2003? Designs sind an, auch der Dienst? Edit: sind an, hab ich übersehn.
  12. Wenn du das von jedem beliebigen Rechner aus machen willst würd ich mir mal http://www.logmein.com ankucken, die Free-Version. Brauchst nur nen Browser und auf dem Server eben die Software drauf installiert.
  13. wenn du für jede MSN ein eigenes Faxmodem eingerichtet hast (bei der TAPI-Installation wird man danach gefragt), dann kannst du für jedes Gerät eine eigene Weiterleitung einrichten.
  14. Wenn er den Drucker genauso wie bei sich installiert braucht er den nicht freigeben, da die Kids-PCs dann direkt den Drucker ansprechen und nicht den Umweg über seinen PC machen.
  15. Indem du bei den Kids den Drucker genauso installierst, wie jetzt bei dir.
  16. So groß sind unsere Kunden nicht :wink2:
  17. Sollte funktionieren. Hab ich so bei 2 Standorten am Laufen mit 2 Zywall 2plus.
  18. OK, seh ich ja ein. Werd ich dann auch mal anregen das zu ändern. Nur warum logt mir der Exchange denn 1028, was ja für eine Zustellung in den Speicher, folglich das Postfach, steht und die Mail ist aber erst 1-2 Tage später dort bzw im Outlook zu sehen?
  19. Würd ich schon, geht leider net. Den Außendienstlern und der GL ist es zu lästig, per VPN auf den Exchange zu gehn um die Mails zu lesen, die wollen direkt per POP vom Laptop aus abrufen. Deren Mails werden auch nicht vom POP3-Connector abgerufen, die rufen die direkt bei Strato ab. Ob das überhautp helfen würde ...? Ankommen tun die Mails ja beim Exchange, aber im Outlook sind die erstmal nicht zu sehn.
  20. Es gibt neues von der Front: Es scheint tatsächlich alles zusammenzuhängen. Eine Mail, die laut Protokoll am Montag abend um 19.45 Uhr zugestellt wurde (MessageID 1028) erschien heute morgen dann erst im Outlook, allerdings mit den Daten vom Montag. Was hat der so lange mit der Mail gemacht? :confused: BadMail und FailedMail waren und sind leer, da hat nix drin gehangen.
  21. Nö, alle leer. – Was in dem Artikel steht trifft net wirklich zu. sonst noch jemand ne Idee?
  22. Die sind weg. Failed Mail ist leer. Den Artikel werd ich mir mal reinziehen. Mich wundert ja die MessagingID 1028 im Log, die ja eigentlich bedeutet, dass die Mail an den Postfachspeicher übermittelt wurde. Aber die Mail ist nicht da, auch nicht in Junk-Mail.
  23. Hallo Leute, folgendes Problem: SBS 2K3, Mails werden mit dem integrierten POP-connector bei Strato abgeholt und den Usern ins Postfach gelegt. Nun passiert es, dass Mails abgeholt werden, im Log sehe ich auch die MessagingID 1028 für eine erfolgreiche Zustellung in den Speicher, aber bei dem User im Outlook ist die Mail nicht zu sehen. Wo find ich die Mails bzw warum sind die nicht im Outlook zu sehen? Jemand ne Idee? ratlose Grüße PS: Kann das damit zusammenhägen, dass manche Mails von extern erst nach ein paar Tagen eintreffen? Ich glaube ja nicht, lass mich aber gerne belehren.
  24. Ist in den Fritzboxen denn auch Port 500 auf die entsprechenden PCs weitergeleitet?
  25. Ist dein \\server\d$ vielleicht irgendwie in den OfflineDateien gelandet?. Ich würd mich an den Clients nochmal als Admin anmelden und das Mapping löschen und einen Blick auf die OfflineDateien werfen.
×
×
  • Create New...