Jump to content

Millenium

Junior Member
  • Content Count

    119
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Millenium

  • Rank
    Junior Member
  1. Da der Printserver ein normaler W2003 Server ist, sind wahrscheinlich diese Ports nicht notwendig. Danke und Gruß Herra
  2. Hi IThome, danke für den Link. Genau das was ich gesucht habe. Wenn ich alles richtig verstanden habe, müssen folgende Ports freigegeben werden: TCP 139 (NetBIOS Session Service) TCP 445 (SMB) TCP 515 (LPR) TCP 9100 (Jetdirekt) (dieser Port ist auch in der Drucker-Portkonfiguration angegeben) UDP 137 (NetBIOS Name Resolution) UDP 138 (NetBIOS Datagram Service) UDP 161 (SNMP) Liege ich da richtig, oder habe ich noch einen Fehler drin? :D Danke euch für die Hilfe. cu Herra
  3. Hi LukasB, danke für die prompte Antwort. Ich glaube, da fehlen aber noch ein paar, oder ich habe gerade einen Denkfehler :D Weg1: PC schickt einen Druckjob zum Druckserver Weg2: Druckserver schickt den Druckjob zum Drucker 1. Die Drucker sind über Standard TCP/IP Ports eingerichtet. Welche Router-Ports muss ich freigeben, damit die PC's den Druckserver bzw. die Druckerques erreichen? 2. Welche Router-Ports muss ich freigeben, damit der Druckserver die Druckjobs an die Drucker weiterleiten kann? Danke und Gruß Herra
  4. Hallo, leider war meine I-Net Suche ergebnislos, deshalb die Frage an die Profis. ;) Habe 3 Netze, die durch einen Router getrennt sind (Netz A, Netz B und Netz C). Die Netze sind voneinander getrennt. Im Netz A steht ein Printserver. Auf diesen Server sollen alle Drucker aus den Netzen A, B, und C eingerichtet werden. Welche Ports muss ich auf dem Router freigeben lassen, damit alle PC's aus den 3 Netzen auf alle Drucker in den 3 Netzen drucken können. Habe auch einen Netzplan dran gehängt, falls die Beschreibung nicht ganz verständlich ist. Danke und Gruß Herra Neztplan.bmp
  5. Hallo zusammen, was WTS anbetrifft bin ich ein kompletter Anfänger, also sieht mir bitte die vielleicht lächerlichen Fragen nach :D Ich suche eine Möglichkeit eine Art Statistik über die angemeldeten Benutzer zu erstellen. Es soll die Auslastung ausgewertet werden bzw. wir möchten wissen wie viele User sich anmelden, wann sich die User anmelden, wie lange sie Arbeiten, ob sie die Session beenden oder ob sie sich abmelden. Und natürlich sollte das ganze irgendwie mit Bordmitteln gelöst werden, da es nichts kosten darf ;) Hab leiden nichts sinnvolles gefunden und hoffe nun auf eure Hilfe.
  6. nichts für ungut, aber MangaLore hat recht. Ich habe Champs Frage auch so verstanden.
  7. Also abziehen kannst du es nicht, dazu müsstest du das Notebook zerlegen und ich bin mir nicht sicher ob das Gerät ohne interne Tastatur überhaupt funktioniert. Bei manchen Laptops gibt es Zusatzsoftware mit der du einstellen kannst, dass die interne Maus und Tastatur abgeschaltet wird, wenn externe Geräte dran hängen. Mit Dell kenne ich mich leider gar nicht aus. Gruß Herra
  8. Wir hatten ein ähnliches Problem. Es lag an der eingebauten Tastatur. War ein FSC Notebook. Versuch mal, ob du diese deaktivieren kannst. Tritt das Problem dann immer noch auf? cu Herra
  9. Hast du schon mal versucht das Userprofil des defekten Users zu löschen? Oder sind irgendwelche Programme im Autostart/Run - Bereich des defekten Users? Gruß Herra
  10. jetzt verstehe ich es :D Danke euch für die Erklärung.
  11. Meistens muss man für Java auch noch folgende Variable setzen: JAVA_HOME = C:\Programme\Java\jre1.6.0_02 cu Herra
  12. Hi, ich habe das selbe Problem, kann es aber nicht nachstellen/nachvollziehen. Folgendes habe ich versucht: 1. Ordner erstellt. 2. Ordner freigegeben. 3. Ordner gelöscht. Die Freigabe wurde automatisch mitgelöscht. Wird weder unter net share noch in der Regitry mehr angezeigt. Wie kommt die Meldung "The server service was unable to recreate the share..." dann überhaupt zu Stande? Danke und Gruß Herra
  13. Aber warum erst nach 20min? Kann es mir nicht vorstellen, dass es mit der Vertrauensstellung zu hat, oder mit den IP-Bändern. Lasse mich natürlich eines besseren belehren. :p cu Herra
  14. Hi zusammen, habe leider ein Problem und komme überhaupt nicht weiter. Google konnte mir auch nicht weiterhelfen ;) Vielleicht gibt es hier jemanden, der das Problem kennt und mir weiterhelfen kann. Möchte mit PrintMig 3.1 die Drucker auf einem W2K3 Server sichern. Das ganze soll aber über die Kommandozeilen laufen: Mein Befehl: printmig -b "c:\print server.cab" \\prtserver Sobald die Anführungszeichen verwendet werden bekomme ich folgenden Fehler: 2009:02:13 10:33:39 *** Starting Backup Of Local Machine *** 2009:02:13 10:33:39 2/13/2009-10:33:39 2009:02:13 10:33:39 Registry copied. Compressing files into CAB. Please wait... Bad cab filename extension '"c:\print server.cab"'. File cab failure. 2009:02:13 10:33:39 Backup complete. Wenn ich keine Anführungszeichen verwende und keine Leerzeichen im Filepath vorhanden sind gibt es keine Probleme. Dass kann ich aber leider nie ausschließen und möchte meinen Script so schreiben, dass eben beides funktioniert. Danke euch. cu Herra
×
×
  • Create New...