Jump to content
HeizungAuf5

Hardlink ins Benutzerprofil

Recommended Posts

Hallo,

ich suche einen Weg, einen Hardlink von einem Ordner in einen Ordner im Userpath zu erzeugen?

Hintergrund ist der, dass ich hier eine Software habe, die den Exportpath für die erstellten CSV Dateien Hardcoded auf C:\Ordnername hat. Somit ist eine Terminalservernutzung nicht möglich, weil die Datei ja dann von anderen Überschrieben wird, Dummerweise lesen andere Programmteile, die diese CSV Datei dann nutzen die Datei auch von dem Hardcoded Pfad. Somit ist wegkopieren keine Lösung.

Was ich brauche:
Programm legt CSV Datei in C:\Ordnername ab, abgelegt wird diese aber dann in %userprofile%\Ordnername. Wenn das Programm dann die Datei einlesen will, wird dieser Aufruf dann ebenfalls umgebogen.

Versuche habe ich mklink mit "mklink /J C:\Test %userprofile%\Test". Dort wird dann auch ein Syslink erstellt, allerdings nicht Nutzerbasiert, sondern für den kompletten Server (Somit habe ich wieder das Problem, dass die Dateien gegenseitig überschrieben werden).

Jemand eine Idee?

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Subst

Kann so wie ich das hier lese, einen Ordner als Laufwerk verbinden. Damit bringt es mir leider nichts, weil die Dateien an sich ja dann immer noch am gleichen Ort liegen und gegenseitig überschrieben werden. :( Gerne Korrektur, wenn ich falsch liege.

 

Zitat

To create a virtual drive Z for the path B:\User\Betty\Forms

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö, wieso?

Wenn du das per User ausführst, ist das technisch drunter ein anderer, echter Pfad.

Hast du sogar selbst zitiert...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Wenn du das per User ausführst, ist das technisch drunter ein anderer, echter Pfad

Ich hab das gerade mal ausprobiert. ("subst z: C:\Test")

 

Damit bekomme ich mein Verzeichnis als Z:\ eingebunden. Wenn ich dort nun eine Datei ablege, wird diese auch im "echten" C:\Test abgelegt. Somit hätte ich wieder die Problematik, dass sich die Dateien gegenseitig überschreiben.

 

Das Zweite Problem dürfte werden, dass der Ordnerpfad "C:\Ordnername" in der Anwendung hardcoded ist. C:\ als  subst einbinden geht ja nicht, weil schon da ;)

 

Leider kann ich mit subst auch keine Ordner statt Laufwerke einbinden.

 

Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du sollst den Pfad des Users nehmen...

 

subst z: c:\users\% username%\data

 

:aha2:

Edited by Nobbyaushb

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Nobbyaushb:

Pfad des Users

Entweder stehe ich gerade auf dem Schlauch, oder wir reden aneinander vorbei. :)

 

Mit subst kann ich dann den Pfad des Users (z. B. C:\User\Administrator\Test\)  als Laufwerk einbinden?

 

Das nutzt mir allerdings nichts, weil die Software diesen doofen Hardcoded Pfad nutzt.

 

Subst müsste bei mir kein Laufwerk erstellen sondern einen Ordner (dann dann auf der Hardcoded Stelle liegt) und die Zugriffe umbiegt.

 

Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Nobbyaushb:

die Anforderungen

Ok, die waren oben auch nicht ganz klar :engel:

 

Die Anwendung legt die CSV Datei in den hard gecodeten Pfad "C:\Ordnername\Adressen.csv" ab. Andere Programmteile rufen dann die Datei ebenfalls über einen hard gecodeten von dem Ordner ab. Das Problem ist nun, dass wenn wir 2 auf einem Terminal Server die Anwendung nutzen und ich eine CSV Datei erstelle und Du danach auch eine erstellst, wir meine CSV mit deiner überschrieben und ich habe dann die falschen Adressen. Klar soweit?

 

Mein Ziel ist nun einen Weg zu finden, dass die Aufrufe aus dem Programm, welche auf C:\Ordnername zugreifen wollen abgefangen werden und auf einen Ordner im Userverzeichnis umgeleitet werden. Also das Programm will meine CSV-Datei unter C:\Ordnername\Adressen.csv ablegen, die Anfrage wird allerdings umgebogen, so dass die Datei unter C:\Users\Heizungauf5\Ordnername\Adressen.csv abgelegt wird. Dein Zugriff auf C:\Ordnername wird ebenfalls umgebogen, dass Deine CSV dann in C:\Users\Nobbyaushb\Ordnername\Adressen.csv liegen.

 

Im zweiten Programmteil soll dann ebenfalls der Aufruf umgebogen werden. Also wenn die Anwendung die Datei C:\Ordnername\Adressen.csv einlesen will, dieser Aufruf auch umgebogen wird, dass dann meine CSV aus C:\Users\Heizungauf5\Ordnername\Adressen.csv eingelesen wird.

 

Ich hoffe ich habe nun verständlich darlegen können, was ich eigentlich will

 

Grüße!

 

(Ordnername ist hier nun ein Pseudonym für den Anwendungsnamen, den ich hier mal weg gelassen habe, da es sich eh um eine individuelle Anwendung handelt)

Edited by HeizungAuf5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denk mal über Dein Problem nach, dann wirst Du feststellen, daß es keine Lösung dafür gibt... Du willst, daß verschiedene User auf C:\Blubb zugreifen, aber tatsächlich jeder User dabei in einem eigenen Verzeichnis landet, das im Profil (oder sonstwo) liegt. Mit einem Hardlink geht das auf keinen Fall, da Hardlinks im NTFS liegen und keine Variablen unterstützen. Hast Du mklink /D schon versucht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb HeizungAuf5:

Die Anwendung legt die CSV Datei in den hard gecodeten Pfad "C:\Ordnername\Adressen.csv" ab. Andere Programmteile rufen dann die Datei ebenfalls über einen hard gecodeten von dem Ordner ab. Das Problem ist nun, dass wenn wir 2 auf einem Terminal Server die Anwendung nutzen und ich eine CSV Datei erstelle und Du danach auch eine erstellst, wir meine CSV mit deiner überschrieben und ich habe dann die falschen Adressen. Klar soweit?

 

 

Dein Problem besteht doch darin das die Anwendung nicht Termnalserver tauglich ist und es soll jetzt mit Umwegen ermöglicht werden, oder ?

Was sagt denn der Hersteller der Anwendung, kann dieser nicht eine Lösung bieten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb daabm:

Hast Du mklink /D schon versucht? 

Ich habs mal mit "mklink /D C:\Test %^userprofile^%\Test" versucht.

 

image.png.2c60f0bde93e474130fb134dbf2f0ab3.png

 

Danach kann ich jedoch nicht auf den Ordner zugreifen.

 

vor 18 Stunden schrieb XP-Fan:

Dein Problem besteht doch darin das die Anwendung nicht Termnalserver tauglich ist und es soll jetzt mit Umwegen ermöglicht werden, oder ?

Im Grunde ja. Daran, dass die Anwendung irgendwann mal auf nem Terminal Server laufen soll, hat nur vor ca. 5 Jahren als wir die Software entwickeln haben lassen verschlafen.

 

 

vor 18 Stunden schrieb XP-Fan:

Was sagt denn der Hersteller der Anwendung

"Anpassung der Software? - Geht schon, dauert lang, kostet viel" - Spaß beiseite. Wir haben ein Angebot für den Umbau der Anwendung hier. Dieses ist unserer Meinung nach viel zu überzogen. Da wir mittelfristig (Horizont ca. 3 - 5 Jahre) aber auch vorhaben auf eine andere Software umzusteigen sind wir nicht gewillt nochmal eine solche Stange Geld in die Software zu stecken.

 

Grüße!

Edited by HeizungAuf5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb HeizungAuf5:

Terminal Server laufen soll, hat nur vor ca. 5 Jahren als wir die Software entwickeln haben lassen verschlafen.

Hilft zwar nix, aber auch vor 5 Jahren war es eine sch...idee mit hardcoded links und Verzeichnissen zu hantieren. Unabhängig von terminalserver.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was spricht gegen eine Ordnerüberwachung? Kommt eine neue Datei, wird die in die Userprofile in einen bestimmten Ordner kopiert. Lässt sich mit Powershell realisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Sunny61:

Was spricht gegen eine Ordnerüberwachung

Dass die Software die Datei ebenfalls per hardcoded Pfad aus dem Verzeichnis abruft.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Werbepartner:



×
×
  • Create New...